Höhepunkte Saudi-Arabiens Einfache Wanderungen 
 1-2 Stunden täglich (unter 10 km, max. 300 Höhenmeter) Kleingruppe mehr Kultur, Geschichte und Archäologie intensive Naturerlebnisse

* UNESCO-Welterbestätten ad-Dir’iyah, Jabal Umm Sinman, Hegra und al-Balad
* Ushaiqer Heritage Village
* Buraida-Kamelmarkt
* Hutaymah-Vulkankrater
* Menhire von Al Rajajil
* Geländewagensafari durch die zauberhafte Landschaft von Madakhil
* Hochgeschwindigkeitszug von Medina nach Jeddah


Mada’in Salih © Vadim Nefedov / Alamy Stock Foto


at-Turaif © Walter_D - stock.adobe.com

Wadi al-Disah © Fredy Thürig - stock.adobe.com

Entdecken Sie die kulturellen Schätze Saudi-Arabiens, die saudische Kultur mit ihren prachtvollen historischen und ultra-modernen Bauwerken sowie grandiose und spektakuläre Wüstenlandschaften mit üppig-grünen Oasen und Wadis.
Lange konnte Saudi-Arabien touristisch nicht bereist werden. Vor Kurzem hat sich das Land jedoch ausländischen Besuchern wieder geöffnet und viele Beschränkungen wurden gelockert.

>> zum Reisebericht "Saudi-Arabien" von Dr. Ingrid Thurner


Reiseleitung: Dr. Ingrid Thurner - Kleingruppe bis max. 18 Personen

1. Tag: Wien/München - Istanbul - Riyadh. Linienflug mit Turkish Airlines über Istanbul nach Riyadh, der Hauptstadt Saudi-Arabiens (ab Wien ca. 14.05 - 18.20 Uhr/21.10 - 01.20 Uhr). Transfer zum Hotel.
2. Tag: Riyadh - ad-Dir`iyah (UNESCO-Weltkulturerbe). Ausflug nach ad-Dir`iyah, der ersten Hauptstadt des Landes, wo die Geschichte des modernen Saudi-Arabiens begann. Zwischen fruchtbaren Gärten und Palmen herrschte hinter wuchtigen Mauern im 18./19. Jh. der Clan der al-Saud, bis die Osmanen die Siedlung eroberten. Im historischen Viertel at-Turaif (UNESCO-Welterbe) sehen wir einzigartige Beispiele der traditionellen Najdi-Lehmziegelarchitektur. Am Nachmittag erfahren wir beim Besuch des Nationalmuseums mehr über die Geschichte des Landes und sehen außerdem die Festung Masmak und den Souq Al Zal.
3. Tag: Riyadh - Ushaiqer Heritage Village - Unaizah. Fahrt zum Ushaiqer Heritage Village, einem beeindruckenden Beispiel traditioneller Najdi-Architektur, das mit seinen Süßwasserquellen und schattenspendenden Oliven- und Palmenhainen einst ein wichtiger Zwischenstopp auf der Hadsch-Pilgerroute war. Bei einem Spaziergang durch das Gewirr schattiger verwinkelter Gassen sehen wir viele schöne Beispiele traditioneller Lehmziegelgebäude. Weiterfahrt nach Unaizah zu unserem Hotel, das von der lokalen Qassimi-Architektur inspiriert wurde und zwischen den Palmen einer Dattelpalmenplantage liegt.
4. Tag: Unaizah - Buraida: Kamelmarkt - Hutaymah-Krater - Ha`il. Früh am Morgen Fahrt nach Buraida, um eines der farbenfrohesten und beeindruckendsten Spektakel Saudi-Arabiens zu besuchen - den Buraida-Kamelmarkt - den größten Kamelmarkt der Welt, auf dem täglich rund 700 Tiere gehandelt werden. Der Lärm und das laute, geschäftige Treiben, wenn Händler Scharen eifriger Käufer anlocken, während sie Kamele versteigern, die bis zu eine Million US-Dollar kosten können, ist unglaublich! Weiterfahrt zum riesigen Hutaymah-Vulkankrater und durch die malerische Landschaft des Jabal Aja nach Hail.
5. Tag: Ha`il - Nefud-Wüste - Jubbah (UNESCO-Weltkulturerbe) - Sakaka. Heute geht es durch die endlosen Weiten der Großen Nefud-Wüste zur Oase Jubbah, die von großen Sandsteinfelsen mit alten Petroglyphen und Inschriften umgeben ist. An den Wänden des Jabal Umm Sinman (UNESCO-Weltkulturerbe) haben die Vorfahren der heutigen arabischen Bevölkerung Zeugnisse ihrer Wanderungen hinterlassen, die bis zu 11.000 Jahre alt sind. Am Nachmittag setzen wir unsere Fahrt durch die Wüste Richtung Sakaka fort. Unterwegs Besichtigung der Menhire von al-Rajajil - Saudi-Arabiens "Stonehenge" . Diese ca. 6000 Jahre alten Stelen aus Sandstein sind bis zu drei Meter hoch.
6. Tag: Sakaka - Dumat al-Jandal - Tabuk. Spaziergang zur Burg Za`abal, die majestätisch auf einem Hügel über Sakaka thront. Vorbehaltlich einer Sondergenehmigung für Freitag erreichen wir anschließend das nahegelegene Dumat al-Jandal, eine Oase in der Wüste Nefud an der Kreuzung zweier historischer Handelsrouten. Die Oase ist ein herausragendes Beispiel einer frühislamischen Stadt, die bereits im 9. Jh. v. Chr. ein wichtiges Handelszentrum war. Spaziergang durch das gut erhaltene Wohnviertel al-Der mit seiner beeindruckenden Steinarchitektur sowie Besuch des Dumat al-Jandal-Sees, der künstlich angelegt wurde und als der größte See der Arabischen Halbinsel gilt. Mitten in der Wüste gelegen, bietet der blaue See einen faszinierenden Anblick. Am Nachmittag Weiterfahrt durch die Wüste nach Tabuk, das etwas abgelegen im Nordwesten Saudi-Arabiens liegt.
7. Tag: Ausflug Wadi Tayyib al-Ism - Magna - al-Bada. Ein Ausflug führt uns durch das antike Land Midian zur spektakulären Schlucht des Wadi Tayyib al-Ism (Tal des Moses, vorbehaltlich Genehmigung) am Ufer des Golfs von Aqaba. Die Legende besagt, dass Moses hier nach Arabien gekommen sei, nachdem er aus Ägypten geflohen ist. Spaziergang durch das Tal zwischen sandigen Hügeln, Wasserquellen und Felsformationen, bevor es zu den "Quellen des Moses"  in Magna und al-Bada weitergeht. Midian (heute Mughair Shoaib) ist noch weitgehend unbekannt, obwohl es einige der schönsten monumentalen Gräber beherbergt, die typisch für die Architektur des alten nabatäischen Königreichs sind. Nach dem Besuch der antiken Gräber geht es zurück nach Tabuk.  
8. Tag: Tabuk - Wadi al-Disah - al-Ula. Heute erreichen wir das Wadi al-Disah (Tal der Palmen), eine der schönsten Naturlandschaften Saudi-Arabiens. Das Tal erstreckt sich über etwa 15 km und wird von riesigen Felssäulen und senkrechten glatten Klippen eingerahmt, die sich hoch über der üppigen Vegetation, Wasserbecken und Palmen erheben. Dieser wunderschöne Ort beherbergt auch mehrere archäologische Stätten, darunter nabatäische Gräber. Nach einem Picknick-Mittagessen im Freien geht es in rascher Fahrt weiter in die fruchtbare Oase al-Ula.
9. Tag: Ausflug Mada`in Salih/Hegra (UNESCO-Weltkulturerbe). Am Morgen Geländewagen-Safari durch die zauberhafte Landschaft von Madakhil mit ihren zerklüfteten Felsen, vulkanischem Gestein und Basaltströmen. Nach dem Mittagessen auf einer Dattelfarm erreichen wir Mada`in Salih mit der antiken Nabatäer-Stadt Hegra (Saudi-Arabiens erstes UNESCO-Weltkulturerbe). Mit ihren monumentalen Gräbern ist sie nach Petra die größte Stadt an der alten Weihrauchstraße. Wir besuchen ein paar der prächtigen Felsengräber, die mit Symbolen dekoriert sind, die man den großen Kulturen des Mittelmeeres zuordnen kann. Am späten Nachmittag fahrt zum Elephant Rock, einer gigantischen Felsformation, wo wir den Sonnenuntergang genießen.  
10. Tag: al-Ula - Medina. Fahrt nach Medina (al-Madinah), dem zweitwichtigsten Wallfahrtsort des Islam und heilige Stadt, die bis vor Kurzem für Nicht-Muslime fast völlig unzugänglich war. Nicht-Muslimen ist der Zutritt zu den Moscheen der Stadt nicht gestattet - sie können nun jedoch einige der zentralen "Haram" -Gebiete besuchen, in denen sich die wichtigsten Wallfahrtsorte befinden. Ein Höhepunkt unseres Medina-Erlebnisses ist das Mittagessen in einem Hotel mit Blick auf die riesige Masjid al-Nawabi (Moschee des Propheten). Am Nachmittag Fahrt mit dem Hochgeschwindigkeitszug nach Jeddah an der Küste des Roten Meeres.
11. Tag: Jeddah. Jeddah, die Hafenstadt am Roten Meer - für viele die toleranteste Stadt des strengen Königreichs, war jahrhundertelang der Hafen des nahegelegenen Mekka. Besichtigung des Tayebat-Museums, das eine umfangreiche Sammlung ethnografischer Gegenstände beherbergt. Ein Spaziergang führt uns anschließend entlang Jeddahs gepflegter Strandpromenade Corniche zur schönen Al-Rahma-Moschee. Weiter geht es zur Altstadt al-Balad (UNESCO-Weltkulturerbe), die wir zu Fuß entdecken werden. Al-Balad wurde im 7. Jh. n. Chr. gegründet und gilt zu Recht als eine der besterhaltenen Altstädte im Mittleren Osten. Rund 800 Häuser aus Korallengestein gelten als schützenswertes Erbe. Am Abend Möglichkeit zum Besuch des berühmten König-Fahd-Brunnen mit seiner 312 m hohen Wasserfontäne.
12. Tag: Jeddah - Istanbul - Wien/München. Am Vormittag Transfer zum Flughafen. Rückflug mit Turkish Airlines über Istanbul nach Wien (ca. 14.15 - 18.25 Uhr/21.30 - 21.50 Uhr) bzw. München.

LEISTUNGEN:

  • Linienflug mit Turkish Airlines über Istanbul nach Riyadh und von Jeddah retour
  • Transfers und Rundreise mit einem örtlichen Reisebus, am 7. und 8. Tag Fahrt mit 4WD-Geländefahrzeugen, am 9. Tag Geländewagen-Safari
  • Fahrt mit dem Hochgeschwindigkeitszug von Medina nach Jeddah (Economy-Class)
  • 11 Übernachtungen in ****Hotels (Landes-Klassifizierung), jeweils in Doppel-/Zweibettzimmern mit Dusche/WC
  • Frühstücksbuffet, zusätzlich Picknick-Lunch am 4., 7. und 8. Tag, Mittagessen auf einer Farm am 5. und 9. Tag, Mittagessen in einem Hotel am 10. Tag, Abendessen am 8. und 9. Tag
  • Eintritte lt. Programm
  • qualifizierte, österreichische Reiseleitung, zusätzlich deutschsprechender örtlicher Führer
  • 1 DuMont Bildatlas Saudi-Arabien je Zimmer
  • CO2-Kompensation aller Transportwege
  • Flug bezogene Taxen (derzeit € 300,-)

Gültiger Reisepass (mind. 6 Monate bei Einreise, ohne Visum/Einreisestempel aus Israel) sowie E-Visum erforderlich.
Mindestteilnehmerzahl: 12 Pers., Höchstteilnehmerzahl: 18 Pers.


NICHT INKLUDIERT:
E-Visum (derzeit € 140,–)

HOTELUNTERBRINGUNG: Die Unterbringung erfolgt in folgenden o.ä. Hotels (Landes-Klassifizierung) in Standard-/Classic-Zimmern mit Dusche/WC.
Riyadh: ****Hotel Centro Olaya by Rotana (nahe des Al Faisaliah Towers)
Unaizah: ****Al Malfa Resort
Ha’il: ****Hotel Holiday Villa
Sakaka: ****Hotel Al Nusl
Tabuk: ****Swiss Inn Tabuk Hotel
al-Ula: ****Hotel Shaden Resort
Jeddah: ****Hotel Centro Shaheen Jeddah by Rotana

! HINWEIS:
Saudi-Arabiens touristische Infrastruktur steckt noch in den Kinderschuhen. Ev. kann sich die Reihenfolge der Besichtigungen je nach örtlichen Gegebenheiten/kurzfristig geänderter Öffnungszeiten/Schließungen ändern. Manche Sehenswürdigkeiten werden von den saudischen Behörden ohne Vorankündigung geschlossen. Wir tun unser Möglichstes, um das Programm wie beschrieben durchzuführen und entschuldigen uns, wenn ein geplanter Besuch nicht möglich ist.
Obwohl die Preise sehr hoch sind, kann der Standard der Hotels nicht mit mitteleuropäischem Niveau verglichen werden.  
Angemessene Kleidung erforderlich - Frauen sind nicht mehr verpflichtet, ihren Kopf zu bedecken, müssen aber lange Kleider/weite Hosen und Oberteile mit langen Ärmeln tragen. Männer sollen keine Shorts tragen.
Die meisten örtlichen Führer halten sich an die traditionellen Gebetszeiten und möchten zu gegebener Zeit eine Moschee besuchen. Der Reiseablauf kann ggf. entsprechend angepasst werden.
Toleranz und Verständnis für andere Kulturen sind für diese Reise Voraussetzung.

>> VORINFORMATIONSBLATT: Saudi-Arabien
>> Formular E-Visum
>> PDF der KATALOGSEITE

Zustiege

MÜNCHEN, FLUGHAFEN
WIEN, SCHWECHAT/FLUGHAFEN
H R Bezeichnung Termin Preis pro Person ab
Buchbar Buchbar Saudi-Arabiens Höhepunkte 10.11.2024 - 21.11.2024 5.890,- €  


Bitte Termin auswählen:


#*details*#
BusProNet® Internet - © Kuschick Software GmbH