Verona - Musikgenuss unter südlichem Himmel

* Brixen und Bozen
* Ausflug nach Padua
* Schifffahrt auf dem Gardasee
* Mittagessen mit regionalen Spezialitäten und Weinverkostung

Aida · Arena di Verona
Regie: Franco Zeffirelli
Nabucco · Arena di Verona
Regie: Arnaud Bernard


Arena di Verona (C) Arena di Verona

Basilica di San Zeno (C) emiliano/stock.adobe.com



Verona - die Stadt der Oper, die Stadt des Weines und die Stadt Shakespeares. Mitten in der Altstadt, dort, wo früher Gladiatorenkämpfe ausgetragen wurden, erklingen in der Arena wunderbare Opern unter freiem Himmel. Verona wird im Sommer zu einem Mekka für Opernfreunde aus aller Welt. Eingebettet in die wunderschöne Landschaft des Veneto liegen auch großartige Ausflugsziele in der Umgebung: Die Kulturstadt Padua mit der berühmten Scrovegni-Kapelle und der Gardasee locken - und im Valpolicella der herrliche Wein und regionale Spezialitäten.


Reiseleitung: Dr. Richard Steurer

1. Tag: Wien - St. Pölten - Amstetten - Linz - Wels - Salzburg - Innsbruck - Brixen - Verona. Abfahrten lt. Fahrplan WESTbahn. Bahnfahrt mit der WESTbahn von Wien, St. Pölten und Amstetten direkt nach Salzburg. Busfahrt von Linz über Salzburg nach Innsbruck (Heiliggeist-Str./Sparda-Bank geg. Autobusbahnhof um 11.45 Uhr) und über den Brenner nach Brixen, der ältesten Stadt Südtirols. Besichtigung des Brixener Domes, welcher der Himmelfahrt Mariens und dem Heiligen Kassian geweiht ist, und des mittelalterlichen Kreuzganges. Anschließend Fahrt zum Hotel nach Verona. Abendessen in einem Restaurant in Hotelnähe.
2. Tag: Verona Stadtbesichtigung - Arena di Verona: „Aida“ (fak.). Stadtrundgang mit dem Reiseleiter zur Kirche San Fermo Maggiore, zum berühmten „Haus der Julia“ - einem gotischen Palast der Familie Capulet - und auf die Piazza delle Erbe, den Mittelpunkt der Altstadt und einer der malerischsten Plätze Italiens. In der Nähe findet man die prachtvolle Piazza dei Signori und die kunstvollen Skaliger-Gräber. Anschließend Besichtigung der Basilika San Zeno, eine der bedeutendsten Kirchen Veronas, die im 12. und 13. Jh. im Stil der Romanik erbaut wurde: Wir bewundern das Holzportal mit 48 romanischen Bronzetafeln (entstanden zwischen 1100 - 1200), die Szenen aus dem Alten und Neuen Testament sowie von den Wundern des Hl. Zeno erzählen. Im Kirchenraum beeindrucken das Altarbild von Andrea Mantegna und eine mehrfarbige Marmorstatue des Hl. Zeno. Der Stadtrundgang führt uns weiter zum mächtigen Castelvecchio und zur Skaliger Brücke sowie zur Arena. Am Abend Möglichkeit zum Besuch der italienisch gesungenen Oper „Aida“ von Giuseppe Verdi, in der Inszenierung von Franco Zeffirelli - Beginn um 21.15 Uhr.
3. Tag: Ausflug Padua. Am Morgen Ausflug nach Padua, seit 1222 Universitätsstadt und dank der prachtvollen Basilika des Hl. Antonius einer der bedeutendsten Wallfahrtsorte Italiens. Wir besuchen die Cappella degli Scrovegni mit dem herrlichen Freskenzyklus, der Anfang des 14. Jh. von Giotto geschaffen wurde - ein ewiggültiges Kunstwerk. Unser Rundgang führt uns weiter in die Altstadt, vorbei am traditionsreichen Caffé Pedrocchi, dem Universitätspalast „Palazzo Bo“ mit dem anatomischen Theater zu den beiden Hauptplätzen Piazza dell‘Erbe und Piazza dei Frutti. Am Abend Rückkehr nach Verona.
4. Tag: Verona - Sirmione - Garda - Lazise - Verona - Arena di Verona „Nabucco“ (fak.). Ausflug in die alte Fischersiedlung Sirmione, auch bekannt als „Perle des Gardasees“, mit der mächtigen Skaligerburg, eine der besterhaltenen Wasserburgen Oberitaliens. Spaziergang mit dem Reiseleiter durch Sirmione, das Dichter wie Catull und Dante in ihren Werken erwähnten, bis zu den Überresten der „Grotten des Catull“ - Möglichkeit zur Besichtigung der römischen Villa (fak., ca. € 8,–). Anschließend Schifffahrt auf dem Gardasee bis nach Garda, von wo uns der Bus zum traditionsreichen Weingut „Tenuta Canova“ inmitten der Weinberge nahe Lazise bringt. Bei einem späten Mittagessen mit Weinverkostung genießen wir die lokalen Spezialitäten bei Blick auf die sanften Hügel des Valpolicella. Am Abend Möglichkeit zum Besuch der italienisch gesungenen Oper „Nabucco“ von Giuseppe Verdi in der Arena di Verona - Beginn 21.15 Uhr. Regie: Arnaud Bernard.
5. Tag: Verona - Bozen - Innsbruck - Salzburg - Wels - Linz - Amstetten - St. Pölten - Wien. Auf der Rückfahrt Richtung Brenner Halt in Bozen, der Landeshauptstadt Südtirols: Spaziergang durch das Stadtzentrum mit seinen schönen Laubengängen. Anschließend Weiterfahrt vorbei an Innsbruck und Rosenheim nach Salzburg. Ankunft in Salzburg um ca. 18.00 Uhr, in Linz um ca. 20.00 Uhr. Bahnfahrt mit der WESTbahn von Salzburg nach Wien, St. Pölten und Amstetten. Abfahrt in Salzburg um 18.52 Uhr, Ankunft in Amstetten um ca. 20.27 Uhr, in St. Pölten um ca. 20.50 Uhr und in Wien um ca. 21.18 Uhr

LEISTUNGEN

  • Fahrt mit Reisebus mit verstellbaren Sitzen (****Sitzabstand), Bordtoilette und Aircondition
  • WESTbahn-Ticket Wien/St. Pölten/Amstetten - Salzburg und retour inkl. Sitzplatzreservierung (bei Abfahrt in Wien und NÖ)
  • 4 Übernachtungen im ****Hotel „San Pietro“ (im Stadtteil Borgo Roma, ca. 2 km von der Arena di Verona entfernt) Landes-Klassifizierung, in Zweibettzimmern mit Frühstücksbuffet
  • Abendessen in einem Restaurant am 1. Tag
  • spätes Mittagessen mit Weinverkostung am 4. Tag in Lazise
  • Eintritte: San Zeno Maggiore (Verona), Cappella degli Scrovegni (Padua)
  • Schifffahrt am Gardasee von Sirmione nach Garda
  • 1 Merian live Reiseführer „Verona und das Veneto“ je Zimmer
  • qualifizierte österreichische Reiseleitung mit Operneinführungen

Gültiger Reisepass oder Personalausweis (jeweils für die Dauer des Aufenthalts) und 2G-Nachweis erforderlich.
Höchstteilnehmerzahl: 25 Personen

EINTRITT ARENA DI VERONA je Vorstellung/Ticket inkl. Bearbeitungsgebühren sowie inkl. 15% VVG u. € 20,– Transfer (fakultativ)
„Poltronissima“ (nummerierte Plätze im 1. Parkett - 4. Kat.) € 221,–
„Poltrona“ (nummerierte Plätze im 2. Parkett oder Tribünenplätze - 5. Kategorie) € 187,–
1. Sektor „VERDI“ (nummerierte, zentrale Rangplätze, 3.-10. Reihe - 6. Kategorie) € 163,–
2. Sektor „PUCCINI“ (nummerierte, zentrale Rangplätze, 11.-18. Reihe - 7. Kategorie) € 135,–
„Gradinata numerata 5. Sektor“ (nummerierte Stufenplätze - 10. Kategorie) € 72,–

Zustiege

INNSBRUCK/Heiliggeist Str., Spardabank - gegenüber Bahnhof
LAMBACH, Firma Kneissl Touristik
LINZ/Hbf., Reisebusterminal/ABC Buffet
SALZBURG Hauptbahnhof, Zugang Schallmoos - Lastenstraße
ST.PÖLTEN, HAUPTBAHNHOF
VÖCKLABRUCK, Parkplatz ÖAMTC
WELS-Hauptbahnhof, Schauerstr./Reisebushaltest.
WIEN, Westbahnhof
H R Bezeichnung Termin Preis pro Person ab
Buchbar Buchbar Verona - Musikgenuss unter südlichem Himmel 22.06.2022 - 26.06.2022 1.134,- €  


Bitte Termin auswählen:


#*details*#
BusProNet® Internet - © Kuschick Software GmbH