Vulkanerlebnis Süditalien - Sizilien

* Insel Capri und Vesuv
* Bergwanderungen auf den Liparischen Inseln (Stromboli, Lipari, Vulcano) und am Ätna
* Geologische Fachreiseleitung


Vulcano (C) Pavel Nesvadba/stock.adobe.com


Stromboli (C) Mag. Günter Grüner

Wanderweg auf Capri (C) Sergii Figurnyi/stock.adobe.com

Capri (C) Sergii Figurnyi/stock.adobe.com

Süditalien! - da denken wir an Sonne, Meer, turbulente Städte, Mafia, untergegangene Kulturen und natürlich: an Vulkane! In der Bucht von Neapel steht die Wiege der Geologie als Wissenschaft. Die Beschreibung des Ausbruchs des Vesuvs im Jahre 79 n. Chr. durch Plinius den Jüngeren ist vermutlich die erste genaue und sachliche Darstellung eines solchen Phänomens.


Reiseleitung: 
09.04. - 17.04.2022   Dr. Hans Steyrer
07.05. - 15.05.2022   Dr. Christian Uhlir

1. Tag: Innsbruck/Graz bzw. Salzburg/Linz - Wien - Neapel. Zuflüge am Nachmittag nach Wien bzw. AIRail ab Salzburg/Linz nach Wien - am späten Nachmittag Flug mit Austrian nach Neapel (ca. 18.30 - 20.05 Uhr).Transfer zum Hotel.
2. Tag: Neapel - Vesuv - Archäologisches Nationalmuseum Neapel. Eindrucksvolle Auffahrt mit dem Bus zum Colle Margherita - von dort steigt man noch ca. 1/2 Stunde zum gewaltigen Krater des Vesuv auf (1277 m). Der Eindruck, der sich hier bietet - über 200 m tief mit rauchenden Solfataren an den Steilwänden - ist atemberaubend. Rückfahrt nach Neapel - Besuch des großartigen Archäologischen Nationalmuseums in Neapel: Die Sammlung beinhaltet Kunstwerke aus den griechischen Kolonien wie Paestum sowie zahlreiche Funde (u.a. Fresken, Mosaike, ...) aus Pompeji und Herculaneum - Abendessen in einem Restaurant.
3. Tag: Schifffahrt nach Capri und Wanderung. Am Morgen kurzer Spaziergang vom Hotel zum Hafen - Fährüberfahrt nach Capri. Wir fahren mit der Standseilbahn von Marina Grande nach Capri - hier erwartet uns eine schöne mehrstündige Wanderung vorbei an vielen Gärten zum berühmten steinernen Naturbogen, dem Arco Naturale, und auf den Monte Tiberio zur Villa Jovis, von der man den herrlichen Ausblick über den Golf von Neapel genießt. Kaiser Tiberius ließ hier seinen Palast in beeindruckender Lage mit prachtvoller Aussicht errichten. Entlang der Südküste mit schönen Ausblicken geht es zurück zum Hauptort. Am Nachmittag Möglichkeit zum Bootsausflug in die Blaue Grotte (wetterabhängig). Anschließend Rückfahrt mit dem Schiff nach Neapel. Gehzeit: ca. 3,5 Std., 200m, 335m
4. Tag: Neapel - Pompeji - Neapel - Schifffahrt nach Stromboli. Am Vormittag Spaziergang mit dem Reiseleiter durch die Altstadt von Neapel (UNESCO-Weltkulturerbe) zum Castel Nuovo am Hafen und zur Piazza Plebiscito mit dem mächtigen Königspalast. Am Nachmittag Fahrt nach Pompeji: Besichtigung der Ruinen der einst blühenden römischen Stadt, die wie Herculaneum und Stabiae beim Vesuvausbruch des Jahres 79 unter Aschen- und Bimssteinschichten begraben wurde. Pompeji zählte zu den wohlhabenden Städten des Römischen Reichs - Rundgang durch die Ausgrabungsstätte. Anschließend Rückfahrt zum Hafen von Neapel. Gegen 20.00 Uhr Abfahrt mit dem Fährschiff nach Stromboli - Übernachtung in Zweibett-Innenkabinen.
5. Tag: Stromboli. Um ca. 6.00 Uhr morgens erreichen wir Stromboli. Spaziergang zum Hotel, Frühstück und Zeit für individuelle Erkundungsspaziergänge. Am späten Nachmittag Besteigung des daueraktiven Vulkans Stromboli, dessen besondere Schönheit vor allem in der Nacht zum Ausdruck kommt. Wanderung ohne Führer bis ca. 270 m Seehöhe möglich - für den weiteren Aufstieg auf dem neu angelegten Weg muss ein Führer genommen werden (Preis: ca. € 33,– p.P., Bezahlung vor Ort). Gehzeit bei Besteigung: ca. 5 Std., 924m
6. Tag: Stromboli - Lipari. Frühe Schifffahrt nach Lipari (kein Frühstück inkl.) - Spaziergang zum Hotel in Lipari. Anschließend Wanderung von Aquacalda über einen Obsidianlavastrom auf den Bimssteingipfel des Monte Pilato (476 m), der sich über den größten Bimssteinbrüchen der Welt aufbaut - mit einem großartigen Rundblick über das Archipel der Liparischen Inseln. Gehzeit: ca. 3,5 Std., 410m, 470m
7. Tag: Lipari - Vulcano - Milazzo - Catania. Schifffahrt auf die Insel Vulcano, die südlichste der Äolischen Inseln, deren nördlicher Teil erst 183 v. Chr. nach unterseeischen Vulkanausbrüchen entstand. Wanderung vorbei an schwarzen Sandstränden und leuchtend gelben Solfatarenfeldern auf den knapp 500 m hohen Gran Cratere, von dem wir einen grandiosen Ausblick bis nach Lipari, Salina und Sizilien bzw. bei sehr guter Fernsicht sogar bis zum Ätna genießen. Schifffahrt nach Milazzo und mit dem Bus nach Catania. Gehzeit: ca. 3 Std., 470m
8. Tag: Ausflug Ätna - Taormina. Am Vormittag Auffahrt mit dem Bus  zum Ätna, der in den letzten Jahren regelmäßig aktiv war. Der Ätna ist mit 3350 m der weitaus höchste Berg Süditaliens und mit mehr als 500 größeren und kleineren Kratern der größte und aktivste Vulkan Europas. Falls die vulkanische Tätigkeit und die Witterung es erlauben, besteht die Möglichkeit zur Auffahrt mit der Seilbahn und Spezialbussen (fak., ca. € 65,– pro Person). Wanderung zum Torre del Filosofo bzw. Wanderung ab der Endstation der Seilbahn zum Torre del Filosofo (Gehzeit: ca. 3 Std., 400m). Anschließend Fahrt nach Taormina mit seinem malerischen griechisch-römischen Theater und grandiosem Blick zum Ätna.
9. Tag: Catania - München - Transfer Salzburg/Innsbruck bzw. München - Wien - Transfer Linz/Graz. Der letzte Morgen dieser Reise bietet noch Zeit für einen individuellen Spaziergang in Catania. Rückflug mit Lufthansa über München nach Wien.

LEISTUNGEN:

  • Linienflug mit Austrian von Wien nach Neapel und mit Lufthansa von Catania über München retour
  • Transfers und Ausflüge mit einem italienischen Reisebus mit Aircondition (ohne Bordtoilette) in Neapel und in Sizilien
  • 5 Übernachtungen in ****Hotels, 2 Übernachtungen in guten ***Hotels (Landes-Klassifizierung), jeweils in Zweibettzimmern mit Dusche/WC mit italienischem Frühstücksbuffet bzw. erweitertem Frühstück (am 6. Tag kein Frühstück)
  • 1 Übernachtung auf der Nachtfähre Neapel - Stromboli in Zweibett-Innenkabinen (ohne Verpflegung)
  • 3 Abendessen: 2. Tag (Restaurant in Neapel), 5. u. 6. Tag in d. Hotels
  • Schifffahrten: Neapel - Capri - Neapel, Nachtfähre Neapel - Stromboli, Stromboli - Lipari, Lipari - Vulcano - Milazzo
  • Eintritte (total ca. € 50,–): Vesuv, Ausgrabungen Pompeji, Archäolog. Nationalmuseum Neapel, Villa Jovis (Capri), Vulcano
  • 1 „Vulkane Süditaliens“ Reiseführer von Dr. Hans Steyrer je Zimmer
  • qualifizierte österreichische Reiseleitung, zusätzlich lokale Fremdenführer in Pompeji und im Nationalmuseum in Neapel
  • Flug bezogene Taxen (derzeit € 159,–)

Gültiger Reisepass (für die Dauer des Aufenthalts) bzw. Personalausweis erforderlich.
Mindestteilnehmerzahl: 16 Personen, Höchstteilnehmerzahl: 25 Pers.

HOTELUNTERBRINGUNG: Die Unterbringung erfolgt in folgenden o.ä. Hotels (Landes-Klassifizierung), jeweils in Zimmern mit Dusche/WC.
Neapel: ****Hotel „Palazzo Salgar“
Stromboli: ***Hotel „Villaggio Stromboli“ (am Meer)
Lipari: ***Hotel „La Filadelfia“ (im Herzen der Altstadt)
Catania ****NH Hotel „Catania Centro“ (im Zentrum)

>> Seite 30, "Herbst - Winter - Frühling 2021/22"

Zustiege

GRAZ, FLUGHAFEN
INNSBRUCK, FLUGHAFEN
LINZ, Hauptbahnhof
SALZBURG, HAUPTBAHNHOF
WIEN, SCHWECHAT/FLUGHAFEN
H R Bezeichnung Termin Preis pro Person ab
Auf Anfrage Auf Anfrage Vulkanerlebenis Süditalien - Sizilien 09.04.2022 - 17.04.2022 1.770,- €  
Nicht buchbar Nicht buchbar Vulkanerlebenis Süditalien - Sizilien 07.05.2022 - 15.05.2022 1.770,- €    


Bitte Termin auswählen:


#*details*#
BusProNet® Internet - © Kuschick Software GmbH