Wandern in Island

Die schönsten Naturerlebnisse der Insel


Múlagljúfur/Vatnajökull NP (C) Pere Sanz - stock.adobe.com


Siglufjördur (C) Ragnar Th. Sigurdsson

Askja (C) Christian Schwartz

Diese einzigartige Wandertour zeigt Ihnen die Naturschönheiten Islands mit all ihrem Facettenreichtum. Wenn Sie Island aktiv erleben möchten und Freude an der Natur und am Wandern haben, dann werden Sie von dieser Reise begeistert sein.
Für die Wandertour ist es erforderlich, dass Sie ohne Probleme bis zu 4 Stunden wandern können. Der geringe Komfort bei manchen Übernachtungen in Hütten sowie das wechselhafte isländische Wetter, dem man bei den Aktivitäten entsprechend ausgesetzt ist, stellen deutlich höhere Ansprüche an die Belastbarkeit aller Teilnehmer als eine Hoteltour!

>> zum Reisebericht `Islands Süden: Geologisch-vulkanologische Betrachtungen`


Reiseleitung: Mag. Martina Lepschi

1. Tag: Klagenfurt/Innsbruck bzw. Linz/Salzburg/Graz - Wien bzw. München/Frankfurt/Zürich - Keflavík - Reykjavík. Am Nachmittag Zuflüge von den Bundesländern bzw. AIRail ab Linz, Salzburg und Graz nach Wien. Abends Flug mit Austrian nonstop von Wien nach Keflavik und Transfer ins Hotel. Bzw. Flug ab München, Frankfurt oder Zürich am Nachmittag mit Icelandair nonstop nach Keflavík/Island (Flugpläne) und Fahrt mit dem Flughafenbus zum Hotel.
2. Tag: Reykjavík - Hveragerđi - Reykjadalur - Ţjórsárdalur mit Háifoss - Hrauneyjar. Wir starten unsere abwechslungsreiche Tour mit einer kurzen Wanderung (ca. 2 Std.) bei Hveragerđi: Vorbei an heißen Quellen und dem malerischen Djúpagilsfoss geht es durch Wollgraswiesen ins Reykjadalur - im warmen Bach können wir ein wohliges Bad genießen. Weiterfahrt ins Ţjórsárdalur, wo wir dem Háifoss (mit gut 120 m Höhe Islands dritthöchster Wasserfall) einen Besuch abstatten.
3. Tag: Hrauneyjar - Landmannalaugar - Kirkjubćjarklaustur. Über eine Piste erreichen wir die Landmannalaugar, eine farbenprächtige Urweltlandschaft aus Liparitbergen. Bei einer Wanderung (ca. 3-4 Std., ca. 350 Hm) in dieser einzigartigen Region erleben wir Canyons, Obsidianlavafelder, Fumarolen, Talkessel mit Wollgraswiesen und genießen die Aussicht auf die grandiosen Rhyolith-Berge. Am Nachmittag folgen wir der abenteuerlichen Piste Fjallabaksvegur weiter durch Fluss- und Bachläufe in die Eldgjá, die längste vulkanische Spalte der Erde (Kurzwanderung zum Ófćrufoss). Durch die moosbedeckten Lavaflächen der Eldhraun erreichen wir am Abend unser Hotel.
4. Tag: Kirkjubćjarklaustur - Vatnajökull NP - Múlagljúfur Canyon - Eissee Jökulsárlón - Hornafjörđur. Fahrt durch riesige Sanderflächen an den Fuß des Vatnajökull, Europas größtem Gletscher. In Skaftafell erwartet uns eine Wanderung (ca. 2 Std., ca. 200 Hm) zum Svartifoss, einem kleinen, von orgelpfeifenartigen Basaltsäulen umrahmten Wasserfall, und weiter auf die birkenbestandene Hochfläche mit herrlichem Ausblick über die Eismassen des Skaftafellsjökull. Eine weitere Wanderung (ca. 2,5 Std., ca. 350 Hm) führt uns zum atemberaubenden Múlagljúfur Canyon. Schließlich geht es zum Eissee Jökulsárlón mit seinen unzähligen Eisschollen sowie dem meist mit glitzernden Eisbergen gesprenkelten schwarzen Sandstrand „Diamond Beach“.
5. Tag: Hornafjörđur - Ostfjorde - Borgarfjörđur eystri. Unweit von Höfn beeindrucken die einsame Gletscherzunge des Hoffellsjökull und die bizarren Felsformationen des Vestra- und Eystrahorns. Wir folgen einem der schönsten Strandabschnitte Islands, wo wir bei einer Strandwanderung (ca. 1 Std./keine Hm) Eiderenten und Krähenscharben beobachten können. Auf der Weiterfahrt Richtung Norden Möglichkeit zum Besuch des beeindruckenden Steinmuseums von Petra (fak. ca. € 10,–). Unser heutiges Ziel ist der Borgarfjörđur eystri - für Wanderfreunde ein wahres Eldorado. Bunte Rhyolithberge wechseln mit grandiosen Bergsturzlandschaften. Am Fuße des Elfenhügels übernachten wir im Fischerdorf Bakkagerđi, wo wir am Hafen mit etwas Glück Papageitaucher und Dreizehenmöwen beobachten können.
6. Tag: Borgarfjörđur eystri - Bakkagerđi. Tageswanderung - je nach Witterung (ca. 6-7 Std., ca. 850 Hm) bzw. bei nicht so guter Sicht erkunden wir die Gegend bei mehreren Kurzwanderungen in Küstennähe.
7. Tag: Bakkagerđi - Egilsstađir - Hengifoss - Laugarfell. Nach einer Morgenwanderung (ca. 4 Std., ca. 600 Hm) erkunden wir Egilsstađir, die größte Stadt im Osten, spazieren in Atlavik durch den größten Wald Islands und wandern am Nachmittag zum hübschen Hengifoss mit seinen einzigartigen roten Bänderungen (ca. 2 Std., ca. 250 Hm). Am Abend erreichen wir Laugarfell und lassen den Tag im Hot Pot ausklingen.
8. Tag: Laugarfell/Snćfell. Wanderung beim Snćfell, dem höchsten Berg in Ostisland (ca. 5-6 Std., ca. 400 Hm). Bzw. - je nach Wetter - Wanderung entlang des Waterfall-Trails. Abends Entspannung im Hot Pot.
9. Tag: Laugarfell - Kárahnjúkar Projekt - Stuđlagil - Bustarfell - Möđrudalur. Nächster Stopp ist einer der größten Staudämme Europas - das Kárahnjúkar Projekt. Die hübsche Schlucht Hafrahvammagljúfur lädt ebenso zu einer Wanderung ein (ca. 2 Std., kaum Hm) wie die Stuđlagil mit mächtigen Basaltsäulen (ca. 2 Std., kaum Hm). Am Nachmittag besuchen wir den alten Bauernhof von Bustarfell, bevor wir unser Hotel am Rande des Hochlands erreichen.
10. Tag: Ausflug Askja. Fahrt ins Hochland zum Vulkanmassiv der Dyngjufjöll, dessen Zentrum der einzigartige Kraterkessel der Askja mit einem warmen und einem kalten Kratersee bildet. Ca. 3-stündige Wanderung entlang des Calderarands zum Kratersee. Auf schwierigen Lava- und Sandpisten durchqueren wir die Ódáđahraun - die Missetäter-Wüste, die größte Lavawüste der Erde - und erreichen den Vulkan Herđubreiđ, bevor es am Abend zurück nach Möđrudalur geht.
11. Tag: Möđrudalur - Dettifoss - Jökulsárgljúfur NP - Ásbyrgi - Húsavík. Spaziergang beim imposanten Dettifoss, Europas mächtigstem Wasserfall, der 44 m tief in einen einzigartigen Canyona stürzt. Danach ca. 2-stündige Wanderung (ca. 100 Hm) in der faszinierenden Welt der Jökulsárgljúfur: Wir wandern in der Schlucht mit ihrer einmaligen Pflanzenvielfalt, zahlreichen Quellen und kleinen Wasserfällen. Nach einem Spaziergang in der gewaltigen Schlucht Ásbyrgi zum Schluchtende - mit der imposanten Steilwand eines „Ur-Dettifoss“ (ca. 2 Std., kaum Hm) - Weiterfahrt nach Húsavík. Am Abend unternehmen wir eine Walbeobachtungstour in der Skjálfandi - mit guten Chancen, verschiedene Arten von Meeressäugern beobachten zu können.
12. Tag: Húsavík – Mývatn - Akureyri. Heute unternehmen wir mehrere Kurzwanderungen (kaum Höhenunterschiede) in der Naturwunderwelt rings um den Mývatn: Wanderung von den gewaltigen Lavaformationen von Dimmuborgir - einem erstarrten Lavasee - auf den Ringwallkrater Hverfjall. Anschließend geht es zu den Pseudokratern von Skútustađir, zum Vulkan Krafla und zur Leirhnjúkur-Spalte, einer der vulkanisch aktivsten Regionen Islands mit einzigartigen Solfatarenfeldern. Weiter zum Gođafoss, einem der reizvollsten Wasserfälle Nordislands, und durch das Fnjóskatal in den Eyjafjörđur nach Akureyri.
13. Tag: Akureyri - Siglufjörđur - Skagafjord-Distrikt. Heute erkunden wir die Tröllaskagi/Troll-Halbinsel: In Siglufjörđur besuchen wir das interessante Museum zum Heringfischfang, wo in verschiedenen Gebäuden aus der „goldenen Zeit“ des Heringsfangs das tägliche Leben der Fischer und Einsalzerinnen wieder zum Leben erweckt wird. Nach einer Wanderung in der Umgebung von Siglufjörđur (ca. 3 Std./600 Hm) geht es zum Quartier im Skagafjord-Distrikt.
14. Tag: Skagafjord-Distrikt - Kjölur-Piste - Hveravellir - Gullfoss - Geysir. Es geht wieder ins Hochland - auf der Kjölur-Piste erreichen wir Hveravellir, eines der größten Geothermalgebiete des Landes mit malerischen Sinterablagerungen. Spaziergang durch das Thermalgebiet und Möglichkeit für ein Bad in der heißen Quelle. Zwischen den Gletschern Langjökull und Hofsjökull führt unser Weg südwärts zum herrlichen Gullfoss oder „Goldenen Wasserfall“ . Unweit davon begeistert der Geysir Strokkur, der alle paar Minuten seine Wassersäule bis zu 20 m in die Höhe schießt.
15. Tag: Gullfoss - Ţingvellir NP - Reykjavík - Keflavík. Fahrt nach Ţingvellir (UNESCO-Welterbe), wo im Jahr 930 auf einem von Spalten und Schluchten durchzogenen Lavafeld das älteste noch bestehende Parlament der Erde gegründet wurde. Am Nachmittag Rückkehr nach Reykjavík - Stadtrundgang durch die gemütliche Hauptstadt mit ihrem lebendigen Hafen und dem preisgekrönten Konzerthaus Harpa. Am Abend gemeinsames Abendessen in einem Restaurant in Reykjavík. Anschließend Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Wien bzw. bei Rückflug Deutschland/Schweiz Nächtigung im Airporthotel.
16. Tag: Keflavík - Wien - Klagenfurt/Innsbruck bzw. Linz/Salzburg/Graz bzw. München/Frankfurt/Zürich. Kurz nach Mitternacht Rückflug nach Wien, Ankunft am frühen Morgen - Weiterflug in die Bundesländer bzw. Rückreise mit AIRail. Bzw. am Morgen Rückflug nach München (ca. 07.20 - 12.05 Uhr) bzw. nach Frankfurt oder Zürich.

LEISTUNGEN:

  • Linienflug mit Austrian von Wien bzw. mit Icelandair (Buchungskl. T) von München, Frankfurt oder Zürich nach Keflavík und retour
  • Transfers von Keflavík zum Hotel nach Reykjavík und retour
  • Rundfahrt mit einem isländischen, geländegängigen Bus/Kleinbus
  • bei Unterbringung in Zimmern meist mit Dusche/WC: 5 Nächte in **/***Hotels, 6 Nächte in guten Gästehäusern, 1 Nacht im Highlandcenter (isländ. Klassifizierung), jeweils in Zweibettzimmern mit Du/WC, 2 Nächte in Doppel-/Zweibettzimmern mit Gemeinschaftsbad (Laugarfell)
  • bei Unterbringung in Zimmern tw. mit Etagenbad/-WC: 6 Nächte in **/***Hotels und im Highlandcenter in Doppel-/Zweibettzimmern mit DU/WC, 6 Nächte in Gästehäusern (isländ. Klassifizierung), jeweils in Doppel-/Zweibettzimmern mit Etagenbad/WC, 2 Nächte in Mehrbettzimmern bis 6 Personen (Laugarfell)
  • bei Flug ab München/Frankfurt/Zürich 1 zusätzliche Nächtigung in einem ***Hotel am Flughafen Keflavik
  • tägliches Frühstück
  • 12 x 3-gängiges Abendessen (2. Tag bis 10. Tag, 12. und 14. Tag), Abendessen am 15. Tag in einem Restaurant in Reykjavík
  • Eintritt: Freilichtmuseum Bustarfell, Heringsmuseum Siglufjördur
  • Walbeobachtungsfahrt in Húsavík
  • 1 Polyglott on tour „Island“ pro Zimmer
  • qualifizierte österreichische Reiseleitung ab/bis Keflavík
  • Flug bezogene Taxen (derzeit € 160,– ab Wien bzw. € 265,– ab BL bzw. € 170,– ab Deutschland/Schweiz)

Gültiger Reisepass oder Personalausweis erforderlich.
Mindestteilnehmerzahl: 12 Pers., Höchstteilnehmerzahl: 18 Pers.

UNTERBRINGUNG:

Bei Buchung ZIMMER MIT DUSCHE/WC
- in folgenden o.ä. Hotels/Gästehausern (isl. Klassifizierung), im Zweibettzimmer mit Du/WC:
Reykjavík: ***Hotel „Cabin“ (Superior Zimmer)
Hrauneyjar: "The Highlandcenter Hrauneyjar“
Kirkjubćjarklaustur: ***Hotel "Klaustur"
Hornafjörđur: ***Country-Guesthouse „Brunnholl“
Borgarfjord Eystri: Guesthouse „Blábjörg“
Laugarfell: Guesthouse „Laugarfell“ (Gemeinschaftsbad)
Möđrudalur: **Country-Hotel „Fjalladýrđ“
Husavík: ***Fosshotel "Husavík"
Akureyri: ***Hotel „Edda Akureyri“
Sauđárkrókur: ***Hotel "Mikligarđur"
Gullfoss: ***Hotel "Gullfoss“

Bei Buchung ZIMMER MEIST MIT ETAGENBAD/WC
- in folgenden o.ä. Gästehäusern/ (isländische Klassifizierung) in einfachen Zimmern mit Etagenbad, 6 Nächte mit Du/WC
Reykjavík: ***Hotel „Cabin“ (Superior Zimmer Du/WC)
Hrauneyjar: "The Highlandcenter Hrauneyjar“ (Du/WC)
Kirkjubćjarklaustur: ***Hotel "Klaustur" (Du/WC)
Hornafjörđur: ***Country-Guesthouse „Brunnholl“ (Du/WC)
Borgarfjord Eystri: Guesthouse „Blábjörg“
Laugarfell: Guesthouse „Laugarfell“ (Gemeinschaftsbad)
Möđrudalur: **Country-Hotel „Fjalladýrđ“
Husavík: ***Fosshotel "Husavík" (Du/WC)
Akureyri: ***Hotel „Edda Akureyri“
Sauđárkrókur: ***Hotel "Mikligarđur"
Gullfoss: ***Hotel "Gullfoss“ (Du/WC)

>> VORINFORMATIONSBLATT: Island Allgemein
>> PDF der KATALOGSEITE

Zustiege

FRANKFURT, FLUGHAFEN
GRAZ, HAUPTBAHNHOF
INNSBRUCK, FLUGHAFEN
KLAGENFURT, FLUGHAFEN
LINZ, HAUPTBAHNHOF
MÜNCHEN, FLUGHAFEN
SALZBURG, HAUPTBAHNHOF
WIEN, SCHWECHAT/FLUGHAFEN
ZÜRICH, FLUGHAFEN
H R Bezeichnung Termin Preis pro Person ab
Buchbar Buchbar Island: Wandern in Island 30.07.2023 - 14.08.2023 5.590,- €  


Bitte Termin auswählen:


#*details*#
BusProNet® Internet - © Kuschick Software GmbH