Indien: Goldenes Dreieck

Taj Mahal - mittelalterliche Forts in Agra und
Amber - prachtvolle Paläste in Jaipur
* 3 Wildbeobachtungsfahrten im „Tiger Project“-Nationalpark Ranthambore


Jaipur, Stadtpalast (C) Lucas Vallecillos / Alamy Stock Photo


Tiger, Ranthambore Nationalpark (C) Christian Kneissl

Agra, Taj Mahal (C) Prof. Sepp Friedhuber

Spiegelmosaik aus Rajasthan (C) Elisabeth Kneissl-Neumayer

Das „Goldene Dreieck“ im Norden Indiens ist für viele Besucher die ideale Möglichkeit, einen „ersten Blick“ auf die großartigen Tempelanlagen und Paläste Indiens zu werfen, für die es kaum einen Vergleich gibt. Eine Jahrtausende alte Kultur, tief verwurzelte Traditionen und eine gastfreundliche Bevölkerung erwarten Sie!


Reiseleitung: Devendra Singh Sandhu bzw. Gajender Singh Rathore
(Kleingruppe)

1. Tag: Wien/Linz/Salzburg/Graz - München/Frankfurt - Delhi. Am Morgen/Vormittag Zuflüge nach München/Frankfurt - am frühen Nachmittag (ca. 13.20 - 01.30 Uhr) Linienflug mit Lufthansa nach Delhi. Transfer zum Hotel.
2. Tag: Delhi - Jaipur. Am Vormittag erwartet uns eine Stadtrundfahrt durch Delhi, in der sich Alt (sieben historische Gründungsstädte) und Neu recht interessant vereinen. Unsere Erkundungen führen uns durch Neu Delhi zum India Gate und zum Regierungsviertel und weiter zum Qutb Minar, einem prachtvollen Minarett, einstmals quasi „Siegessäule des Islam“ (12./13. Jh.) im Süden Delhis. Anschließend geht es in rascher Fahrt nach Jaipur: Die Hauptstadt von Rajasthan ist auch als „Pink City“ bekannt, da die Gebäude im alten Stadtteil aus rosafarbenem Sandstein erbaut wurden bzw. rosa gestrichen sind. Der Plan der Stadt entspricht uralten Hindu-Lehren von perfekter Architektur, die im 18. Jh. von Maharaja Jai Singh I umgesetzt wurden.
3. Tag: Jaipur - Fort Amber - Jaipur. Am Morgen Besuch des Fort Amber, des ursprünglichen Herrschaftssitzes von Jaipur (Ende des 16. Jh./Beginn des 17. Jh.), das hoch über dem Tal in fast uneinnehmbarer Lage auf einem Felskamm erbaut wurde. Seine herrlichen Paläste und Hallen zählen zu den schönsten Rajasthans. Anschließend Besuch des eindrucksvollen Stadtpalastes von Jaipur sowie des berühmten Observatoriums Jantar Mantar von Jai Singh I aus dem 18. Jh., die wie Fort Amber zum UNESCO-Welterbe zählen. Auf dem Rückweg zum Hotel legen wir einen Fotostopp beim Hawa Mahal ein, dem berühmten „Palast der Winde“ - eigentlich kein Palast, sondern eine ungewöhnliche Fassade mit 953 Fenstern, durch welche die Damen im Palast die Außenwelt oder Feste beobachten konnten. Den Tag beenden wir mit einer Rickshaw-Fahrt durch den Basar.
4. Tag: Jaipur - Wildbeobachtungsfahrt im Ranthambore-Nationalpark. Am Vormittag Fahrt in den Ranthambore-Nationalpark, einst Jagdrevier der Maharajas von Jaipur am Kreuzungspunkt der Vindhya-Berge mit den Aravalli-Bergen. Der Nationalpark besteht aus steilem Felsterrain und niedrigem Dschungel, der von grünen Lichtungen unterbrochen wird. Dank einiger Wasserstellen (im Park liegen drei Seen) können verschiedenste Tiere, darunter mit Glück auch Tiger, gut beobachtet werden. Am Nachmittag unternehmen wir die erste Wildbeobachtungsfahrt, bei der wir Axis- und Sambar-Hirsche, Nilgai-Antilopen, Wildschweine und Sumpfkrokodile sehen können - mit Fortunas Hilfe auch Bengalische Tiger, die hier im „Project Tiger“ Schutzgebiet leben.
5. Tag: Ranthambore-Nationalpark. Am Morgen sowie nachmittags Wildbeobachtungsfahrten, die uns die mannigfaltige Tierwelt des Parks erleben lassen.
6. Tag: Ranthambore Nationalpark - Fatehpur Sikri - Dholpur. Fahrt nach Fatehpur Sikri, in die „Stadt des Sieges“: Die verlassene Residenzstadt des Mogulkaisers Akbar vermittelt mit gewaltigen Palastanlagen einen fantastischen Eindruck einer Mogulstadt. Die Stadt wurde im 16. Jh. von den besten Architekten ihrer Zeit angelegt, die Bauwerke prächtig aus rotem Sandstein gestaltet. Aufgrund von Wasserknappheit wurde Fatehpur Sikri nach nur 10 Jahren verlassen - zurück blieb eine grandiose Geisterstadt! Weiterfahrt nach Dholpur - wir übernachten in dem im 19. Jh. erbauten Palast, der seit wenigen Jahren als Hotel geführt wird. Am Abend Besuch des Machkund Tempels, ein seit mehr als 2000 Jahren geheiligter Platz und wichtige Pilgerstätte der Hindus.
7. Tag: Dholpur - Bootsfahrt am Chambal Fluss - Agra. Am Morgen unternehmen wir eine Bootsfahrt am Chambal Fluss, Heimat der vom Aussterben bedrohten Ganges-Flussdelfine und der Gavial-Krokodile. Anschließend kurze Fahrt nach Agra: Spaziergang durch das Fort, den Sitz der Mogulkaiser mit kunsthandwerklich und architektonisch aufwändig gestalteten Palästen. Den Tag beenden wir beim zauberhaften Marmorgrabmal Itimad ud-Daulah am Ufer der Yamuna.
8. Tag: Agra: Taj Mahal - Sikandra - Delhi. Besuch des einzigartigen Taj Mahal, das von Shah Jahan zum Gedenken an seine Frau Mumtaz erbaut wurde. Der Prunkbau aus weißem Marmor mit herrlichen Intarsienarbeiten aus Halbedelsteinen ist eine Meisterleistung indo-islamischer Baukunst - eines der 7 neuen Weltwunder. Nur wenige Kilometer nördlich von Agra liegt Sikandra, das Grabmal des Mogulkaisers Akbar, das islamische und hinduistische Architekturelemente kombiniert. Rückfahrt nach Delhi - nach dem Abendessen Transfer zum Flughafen.
9. Tag: Delhi - München/Frankfurt - Wien/Linz/Salzburg/Graz. Nach Mitternacht (ca. 03.30 Uhr) Rückflug nach München/Frankfurt, Ankunft um ca. 07.30 Uhr - weiter nach Österreich.

LEISTUNGEN:

  • Linienflug mit Lufthansa über München/Frankfurt nach Delhi und retour
  • Transfers und Rundfahrt mit einem indischen Kleinbus/Bus mit AC
  • 2 Übernachtungen in einer ***Lodge, 4 Übernachtungen in ****Hotels und 1 Übernachtung in einem Heritage-Hotel (indische Klassifizierung), jeweils in Zweibettzimmern mit Dusche/WC
  • Halbpension: 2. Tag morgens bis 8. Tag abends, Vollpension im Ranthambore-Nationalpark, Silvester-Dinner beim Silvester-Termin
  • Eintritte: Delhi (Qutb Minar), Jaipur (Fort Amber, Stadtpalast, Observatorium), Fatehpur Sikri, Dholpur (Machkund Tempel), Agra (Fort, Itimad-ud-Daulah, Taj Mahal), Sikandra
  • Rickshaw-Fahrt in Jaipur
  • Bootsfahrt am Chambal Fluss
  • 3 Wildbeobachtungsfahrten (Jeep/Kleinbus) im Ranthambore-NP
  • 1 Nelles Guide „Indien - der Norden“ pro Zimmer
  • qualifizierte deutschsprachige indische Reiseleitung
  • Flug bezogene Taxen (derzeit € 440,– ab Ö / € 490,– ab D)

Gültiger Reisepass (mind. 6 Monate nach Ausreise) und indisches Visum erforderlich.
Mindestteilnehmerzahl: 10 Pers., Höchstteilnehmerzahl: 18 Personen


NICHT INKLUDIERT: e-Visum für Indien (derzeit € 40,–/30 Tage-Gültigkeit bzw. € 55,–/1 Jahr-Gültigkeit - ab Ausstellungsdatum)

HOTELUNTERBRINGUNG: Die Unterbringung erfolgt in folgenden o.ä. Hotels (indische Klassifizierung) in Zimmern mit Dusche/WC.
Delhi: ****Hotel „Holiday Inn Mayur Vihar“
Jaipur: ****Hotel „Four Points by Sheraton“ oder „Ramada Jaipur“
Ranthambore NP: ***Lodge „Tiger Den Resort“ oder „The Pugmark“
Dholpur: Heritage-Hotel „Raj Niwas Palace“
Agra: ****Hotel „Crystal Sarovar Premiere“ oder „Ramada Plaza“

>> VORINFORMATIONSBLATT: Indien
>> zum PDF der Reise

Zustiege

GRAZ, FLUGHAFEN
LINZ, HÖRSCHING/FLUGHAFEN
MÜNCHEN, FLUGHAFEN
SALZBURG, FLUGHAFEN
WIEN, SCHWECHAT/FLUGHAFEN
H R Bezeichnung Termin Preis pro Person ab
Buchbar Buchbar Indien: Goldenes Dreieck / Kleingruppe 23.10.2021 - 31.10.2021 1.710,- €  
Buchbar Buchbar Indien: Goldenes Dreieck / Kleingruppe 25.12.2021 - 02.01.2022 1.830,- €  


Bitte Termin auswählen:


#*details*#
BusProNet® Internet - © Kuschick Software GmbH