Provence und Côte d‘Azur

* Fürstentum Monaco
* Nizza und Cannes


Colorado Provencal (C) Christian Kneissl

Monaco, Tropischer Garten (C) efesenko/Fotolia.com

Nizza, Place Massena (C) franzeldr/Fotolia.com

Reiseleitung:
27.05. - 07.06.2018   Mag. Gottfried Schachinger
16.09. - 27.09.2018   Mag. Brigitte Lenz

1. Tag: Wien - Zürich - Lyon. Flug mit Austrian von Wien nach Zürich (ca. 07.30 - 08.55 Uhr) - Treffen mit der Busgruppe. Gemeinsame Fahrt vorbei an Lausanne und Genf nach Lyon, das am Zusammenfluss von Rhône und Saône liegt. Die Stadt wurde vor über 2.000 Jahren von den Römern gegründet und bildete damals die Grenze zwischen Nord- und Südfrankreich. Lyon zählt mit seinen zahlreichen Kirchen und prächtigen Renaissancebauten zu den schönsten Städten Frankreichs (UNESCO-Weltkulturerbe). Wir sehen u.a. die Basilika Notre Dame de Fourvière, die die Stadt überragt, das imposante Rathaus, die Börse und die Kathedrale St. Jean, aber auch das ultramoderne Musée de Confluences der österr. Architekten von Coop Himmelb(l)au.
2. Tag: Lyon - Ardèche Tal - Vallon Pont d’Arc - Caverne de Pont d’Arc/Grotte Chauvet - Orange - Arles. Heute erwartet uns ein erster landschaftlicher Höhepunkt - das Tal der Ardèche: Unsere Straße folgt mehr als 30 km dem tief eingeschnittenen Canyon. Nach mehreren Aussichtspunkten liegt am westlichen Schluchtende der Pont d’Arc, eine gewaltige Naturbrücke aus Kalkstein. Nur wenige Kilometer entfernt liegt die Caverne de Pont d’Arc: Erst vor kurzer Zeit hat man den Nachbau der prähistorischen Grotte Chauvet eröffnet, die erst 1994 entdeckt wurde und deren Wandbilder etwa 30.000 Jahre alt sein dürften. Anschließend Fahrt nach Orange mit seinen bedeutenden römischen Bauten wie Theater (Eintritt fak., ca. € 9,50) und Triumphbogen. Am Abend erreichen wir schließlich Arles.
3. Tag:  Ausflug Vaison la Romaine - Venasque - St. Rémy - Les Baux. Ein Abstecher nach Vaison la Romaine gibt einen guten Einblick in das Leben zur Römerzeit in der Provence mit Resten von Straßen, Häusern und einer Säulenhalle. Weiter geht es nach Venasque, das als eines der schönsten Dörfer Frankreichs gilt und ein reiches historisches Erbe aufweist - Rundgang durch den Ort. Inmitten der Alpilles liegt der bezaubernde Ort St. Rémy de Provence, in dem Nostradamus geboren wurde und wo van Gogh ein Jahr in einer Heilanstalt verbrachte - Zeit für einen Stadtbummel. Nach einem Fotostopp beim Triumphbogen von Glanum besuchen wir schließlich Les Baux - die Burgruine und die verlassenen Häuser erinnern an die stolze mittelalter
liche Festung inmitten einer einzigartigen Karstlandschaft.
4. Tag: Arles und Ausflug Camargue - Saintes-Maries-de-la-Mer - Mittagessen in einem Mas - Aigues Mortes. Wir besuchen in Arles die römische Arena, wo heute unblutige Stierkämpfe stattfinden, das Café am Place du Forum (das van Gogh in einem Bild verewigt hat) und das römische Theater. Besichtigung der romanischen Kathedrale St. Trophime, wo Kaiser Friedrich Barbarossa seine Königskrone erhielt, mit ihrem schönen Kreuzgang. Anschließend Ausflug in die Camargue, eine der letzten großen Naturlandschaften Europas. Auf den Weiden werden Kampfstiere und weiße Pferde gezüchtet. Inmitten des Naturschutzgebietes liegt Saintes-Maries-de-la-Mer, ein bekannter Zigeunerwallfahrtsort mit seiner Wehrkirche und den Reliquien der Hl. Sara. Fahrt zu einem „Mas“, ein für Südfrankreich typischer Gutshof: Spätes Mittagessen mit Köstlichkeiten der Region. Als abschließenden Höhepunkt erkunden wir Aigues Mortes, den ehemaligen Kreuzfahrerhafen, dessen Stadtbefestigung und Altstadt vollständig erhalten ist.
5. Tag: Ausflug Avignon - Pont du Gard - Uzès - Nîmes. Kurze Fahrt nach Avignon und Stadtrundgang: Die Stadt hat ihre Prachtbauten den Päpsten zu verdanken, die im 14. Jh. für fast 70 Jahre hier residierten. Besichtigung des imposanten gotischen Papstpalastes und Spaziergang zur Brücke Saint Benezet - der vielbesungenen „Pont d’Avignon“. Anschließend Fahrt in die Region Languedoc-Roussillon zum Pont du Gard, dem größten erhaltenen Aquädukt der Antike. Die fast 50 m hohe Talquerung wurde im 1. Jh. n. Chr. von den Römern erbaut und dient noch heute als Wasserleitung für Nîmes. Über die bezaubernde mittelalterliche Stadt Uzès (kurzer Aufenthalt) geht es nach Nîmes: Unser Stadtrundgang führt uns vorbei am riesigen römischen Amphitheater durch die schöne Altstadt zum „Maison Carrée“, einem fantastisch erhaltenen römischen Tempel (Eintritte nicht inkl.).
6. Tag: Arles - Gordes - Sénanque - Ockerbrüche von Roussillon - „Colorado Provencal de Rustrel“ - Aix-en-Provence. Fahrt zur Zisterzienserabtei Sénanque (Fotostopp): Das ursprüngliche Kloster ist fast vollständig erhalten und eines der meistfotografierten Motive der Provence, nicht nur zur Zeit der Lavendelblüte. Weiter nach Gordes, das in einzigartiger Lage am Plateau de Vaucluse liegt: Stadtbummel durch den malerischen Ort mit engen Gassen. Von Roussillon mit den großartigen Ockerbrüchen (Fotostopp) erreichen wir den „Colorado Provençal de Rustrel“, eine bizarre Ockerlandschaft, in der früher Ocker abgebaut wurde - eine ca. 2-stündige Wanderung führt uns zu einzigartigen Ausblicken. Am Abend geht es nach Aix-en-Provence, die Stadt von Cézanne.
7. Tag: Aix-en-Provence - Marseille - Calanques Küste (fak.). Stadtrundgang in Aix auf den Spuren von Cézanne - vorbei an Kaffeehäusern, in denen er sich gerne aufhielt, zu seinem Geburtshaus und über den Markt zur prachtvollen Kathedrale Saint-Sauveur. Weiter in die Hafentstadt Marseille: Bei einer Stadtrundfahrt erkunden wir den alten Hafen und die Kathedrale Notre-Dame de la Garde, die auf einem 147 m hohen Kalkfelsen thront - sie ist neben dem vor dem Hafen liegenden Château d’If das Wahrzeichen der Stadt.  Möglichkeit zu einer 2-stündigen Bootsfahrt entlang der Calanques-Küste (wetterabhängig, fakultativ: ca. € 22,–). Die Calanques sind die höchsten Klippen Frankreichs und gehören zu den schönsten Landschaften der Provence.
8. Tag: Marseille - Nizza. Fahrt nach Nizza - im Hotel treffen wir die Teilnehmer der Reisegruppe „Nizza - Côte d‘Azur“. Unser erster Rundgang führt uns Richtung Altstadt am Fuße des Schlossbergs. Wir spazieren von der frühbarocken Kathedrale Sainte-Réparate (17. Jh.) zur Place Rossetti und zum prachtvollen Barockpalais Lascaris mit seiner schönen Apotheke (18. Jh.). Am Abend können Sie die herrlichen lokalen und französischen Spezialitäten wie Socca oder Moules frites kosten.
9. Tag: Ausflug Cannes - Nizza - Musée Chagall. Mit dem Zug fahren wir nach Cannes und sehen bei unserem Stadtrundgang u.a. das Palais des Festivals et des Congrès, wo jährlich die internationalen Filmfestspiele stattfinden. Wir spazieren entlang des Boulevard de la Croisette, der mit seinen luxuriösen Hotels und Geschäften, seinen Palmen und Blumen zum Bummeln einlädt. Rückfahrt mit dem Zug nach Nizza und Spaziergang zum Musée National Marc Chagall, das uns einen vollständigen Überblick über die Werke des Malers bietet, der ab seiner Lebensmitte hier an der Côte d’Azur lebte. Individuelle Rückkehr zum Hotel - Möglichkeit zu einem Spaziergang mit der Reiseleitung zum legendären Hotel „Le Negresco“ und in die moderne, elegante Neustadt von Nizza mit zahlreichen Villen aus der Belle Epoque.
10. Tag: Ausflug St. Paul de Vence - Vence - Gorges du Loup - Grasse. Heute erkunden wir mit dem Bus das Hinterland der Côte d‘Azur mit ihren hübschen, kleinen Dörfern und atemberaubenden Schluchten. Wir besuchen das malerische Künstlerstädtchen St. Paul de Vence, das sich bis heute seinen mittelalterlichen Charakter bewahrt hat. Im nahen Vence spazieren wir über den Markt mit regionalen Produkten, die zum Kosten einladen, und besuchen die Rosaire-Kapelle, die zur Gänze von Henri Matisse ausgestaltet wurde. Über den Col du Vence erreichen wir die „Wolfsschlucht“ Gorges de Loup, über der Gourdon wie ein Adlerhorst thront, und gelangen schließlich nach Grasse, der Welthauptstadt des Parfums. Nach einem Spaziergang durch die nette Altstadt Rückfahrt über Valbonne nach Nizza.
11. Tag: Ausflug Monaco - Eze - La Turbie. Ausflug mit dem Bus nach Monaco: Stadtrundgang vom Casino zum Yachthafen, zur Kathedrale und zum Fürstenschloss. Anschließend Spaziergang durch den prächtigen Exotischen Garten, in dem die verschiedensten tropischen Pflanzen - vor allem aus Mexiko und Südamerika - gedeihen. Weiter geht es in eines der schönsten Dörfer der Côte d’Azur nach Eze Village, das auf einem Hügel vor dem mächtigen Esterel-Massiv thront - ein typisch provencalisches Bergdorf. Nach einem Rundgang durch die Altstadt geht es nach La Turbie, hoch über den Dächern von Monaco mit dem römischen Siegesdenkmal „Trophée des Alpes“, und zurück nach Nizza.
12. Tag: Nizza - Wien. Vormittag zur freien Verfügung - Möglichkeit zum Besuch des berühmten Blumenmarkts von Nizza. Zu Mittag Transfer zum Flughafen. Rückflug mit Austrian nach Wien (ca. 15.05 - 16.45 Uhr).

LEISTUNGEN:

  • Flug mit Austrian nach Zürich und von Nizza retour
  • Fahrt mit Reisebus mit verstellbaren Sitzen (****Sitzabstand), Bordtoilette und Aircondition (1. - 8. Tag) bzw. französischer
  • Reisebus mit AC für die Ausflüge am 10. und 11. Tag
  • Zugfahrt am 9. Tag: Nizza - Cannes - Nizza
  • 3 Übernachtungen in ****Hotels u. 8 Übernachtungen in ***Hotels (Landes-Klassifizierung), jeweils in Zweibettzimmern mit Dusche/WC
  • tägliches Frühstücksbuffet, Abendessen am 1., 2. und 6. Tag
  • Mittagessen in einem „Mas“ in der Camargue (4. Tag)
  • Eintritte (total ca. € 75,–): Caverne du Pont d’Arc, Burgruine Les Baux, Papstpalast (Avignon), Pont du Gard, römische Arena und Kreuzgang St. Trophime (Arles), Musée Marc Chagall (Nizza), Rosaire-Kapelle (Vence), Exotischer Garten (Monaco)
  • je 1 Marco Polo Reiseführer „Provence“ und „Côte d‘Azur“ je Zimmer
  • qualifizierte österreichische Reiseleitung
  • Flug bezogene Taxen (derzeit € 100,–)

Gültiger Reisepass oder Personalausweis erforderlich.

HOTELUNTERBRINGUNG: Die Unterbringung erfolgt in folgenden o.ä. Hotels (jeweils Landes-Klassifizierung) in Zimmern mit Du/WC.
Lyon: ****„Novotel Confluence“ (im Viertel Confluence) - Termin 27.05. bzw. **** "Novotel Gerland Musée Confluence" (im Viertel Gerland, nahe dem Musée Confluence) - Termin 16.09.
Arles: ***„Arles Plaza“ (im Zentrum) - Termin 27.05. bzw. *** "Inter-Hotel Mireille" (im Zentrum) - Termin 16.09.
Aix-en-Provence: ****„Novotel Pont de l‘Arc“ (ca. 2 km ins Zentrum) - Termin 27.05. bzw. **** "Novotel Beaumanoir" (ca. 2 km vom Zentrum entfernt) - Termin 16.09.
Marseille: ****„Mercure Centre Vieux Port“ (am alten Hafen)
Nizza: ***Hotel „Le Royal“ (an der Promenade des Anglais)

>> KATALOGSEITE

Zustiege

WIEN, SCHWECHAT/FLUGHAFEN
H R Bezeichnung Termin Preis pro Person ab
Buchbar Buchbar Provence und die Côte d`Azur 27.05.2018 - 07.06.2018 2.040,- €  
Buchbar Buchbar Provence und die Côte d`Azur 16.09.2018 - 27.09.2018 1.940,- €  


Bitte Termin auswählen:


#*details*#
BusProNet® Internet - © Kuschick Software GmbH