Höhepunkte Islands

* Watt-Fahrt zum Vogelfelsen Ingólfshöfdi 
* Walbeobachtungsfahrt im Norden 
* Wanderungen in den Nationalparks


Lakagigar Spalte (C) Dirk Bleyer


Snaefellsnes Halbinsel, Gletscher Snaefellsjökull (C) Ragnar Th. Sigurdsson

Bei dieser überaus abwechlungsreichen Reise bieten wir Ihnen zwei unterschiedliche Komfortstufen an - gute Mittelklassehotels mit Zimmern mit Dusche/WC bzw. Gästehäuser meist mit Etagenbad/WC (Zimmer meist mit Waschbecken). Wir unternehmen kleine Wanderungen, um die überwältigende Natur Islands ausgiebig genießen zu können. Verschiedene Ausflüge komplettieren das Bild der vielfältigen Insel im Nordatlantik.

>> zum Reisebericht `Entlang der Südküste Islands`
>> zum Reisebericht `Island - Feuer und Eis`
>> zum Reisebericht `Island: Naturerlebnisse`
>> zum Reisebericht `Islands Süden: Geologisch-vulkanologische Betrachtungen


Reiseleitung:

Zimmer tw. mit Etagenbad:
29.07.-10.08./11.08.2018   Dr. Hans Steyrer

1. Tag: Salzburg/Graz/Klagenfurt/Innsbruck bzw. Linz - Wien bzw. München/Frankfurt/Hamburg/Berlin/Zürich - Keflavķk - Reykjavķk. Am späten Nachmittag Zuflüge bzw. AIRail ab Linz nach Wien. Am Abend Flug mit Austrian ab Wien bzw. mit Icelandair ab Deutschland oder Zürich nonstop nach Keflavķk/Island, wo man am Nachmittag bzw. am späten Abend (Wien) landet (Flugpläne). Transfer nach Reykjavķk.
2. Tag: Reykjavķk - Žingvellir Nationalpark - Kaldidalur Hochlandpiste - Hraunfossar - Borgarfjöršur-Distrikt - Snęfellsnes Halbinsel. Am Vormittag geht es in den Nationalpark Žingvellir (UNESCO-Welterbe), wo im Jahr 930 auf einem von Spalten und Schluchten durchzogenen Lavafeld das älteste noch bestehende Parlament der Erde gegründet wurde. Kurzer Spaziergang durch die Almannagjá (Allmännerschlucht). Über die Hochlandpiste Kaldidalur am Fuße des Langjökull, Islands zweitgrößten Gletschers, fahren wir zu den bezaubernden Wasserfällen Hraunfossar, die unter einer Lavadecke hervorsprudeln. Vorbei an den ergiebigsten Heißwasserquellen der Welt in Deildartunguhver geht es schließlich durch den Borgarfjöršur-Distrikt auf die Snęfellsnes Halbinsel.
3. Tag: Snęfellsnes Halbinsel. Ausflug rings um die faszinierende Halbinsel im Westen Islands zum Fuß des vergletscherten Vulkans Snęfellsjökull - Ausgangspunkt für Jules Verne“s Roman "Reise zum Mittelpunkt der Erde". Wir passieren schöne Küstenabschnitte im Norden der Halbinsel, die einzigartigen Felsformationen von Lóndrangar, den Djúpalónssandur und den Fischerort Hellissandur. Außerdem erleben wir den eindrucksvollen Süden von Snęfellsnes, wo wir bei den Vogelfelsen von Arnarstapi eine Kurzwanderung unternehmen.
4. Tag: Snaefellsnes Halbinsel - Vatnsnes - Hrútafjord - Skagafjöršur. Über das Laxárdalur, bekannt durch Erik den Roten, der einst Grönland besiedelte, erreichen wir den Hrútafjord. Ein Abstecher führt auf die Halbinsel Vatnsnes zum bizarren Felsen Hvķtserkur - mit Glück können wir hier auch Robben an der Küste beobachten. Durch die schönen Hochtäler Nordislands geht es weiter Richtung Osten in den Skagafjord.
5. Tag: Skagafjöršur - Siglufjöršur - Akureyri - Húsavķk/Mżvatn. Am Morgen besuchen wir das interessante Volkskundemuseum Glaumbęr, in dem das Leben der bäuerlichen Bevölkerung vor etwa 100 - 150 Jahren gezeigt wird. Weiter geht es nach Siglufjöršur, einst wichtiges Heringsfischereizentrum - Besuch des sehenswerten Heringsmuseums. Entlang des Eyjafjöršur fahren wir Richtung Süden nach Akureyri, der "Hauptstadt des Nordens": Zeit für einen kurzen Stadtbummel und zum Besuch des Botanischen Gartens, bevor wir in unser Quartier in Húsavķk (1. Termin) bzw. in der Nähe des Mżvatn (2. Termin) fahren.
6. Tag: Walbeobachtungsfahrt in der Skjálfandi - Hljóšaklettar - Dettifoss - Húsavķk/Mżvatn. Vom Fischerort Húsavķk aus unternehmen wir eine Bootsfahrt in der Skjálfandi, bei der man mit etwas Glück verschiedene Wale beobachten kann. Entlang der Halbinsel Tjörnes erreichen wir Hljóšaklettar im Nationalpark Jökulsárgljúfur: Inmitten einer teils wilden, teils idyllischen Landschaft ragen Vulkanschlote auf, die der Fluss im Laufe von Jahrtausenden frei gewaschen hat (Wanderung ca. 1,5 Std.). Weiter geht es auf einer Piste zum Dettifoss, Europas mächtigstem Wasserfall, der über 40 Meter tief in einen gewaltigen Canyon stürzt (Spaziergang ca. 1 Std.). Abends Rückkehr ins Quartier.
7. Tag: Ausflug Mżvatn - Gošafoss - Akureyri. Der Mżvatn zählt mit seinen einzigartigen Naturwundern zu den schönsten und eindrucksvollsten Gebieten Islands. Am Morgen geht es zur Krafla und Leirhnjúkur-Spalte - leichte Kurzwanderung (ca. 1,5 Std.) vorbei an einzigartigen Solfatarenfeldern zur Eruptionsstelle der letzten Vulkanausbrüche. Mittags geht es entlang des Mżvatn zu den Pseudokratern von Skútustašir (Spaziergang, ca. 30 Min.) sowie zu den Lavaformationen von Dimmuborgir, den Relikten eines erstarrten Lavasees (Kurzwanderung, ca. 1 Std.). Vorbei am Gošafoss, einem der schönsten Wasserfälle Nordislands, erreichen wir abends Akureyri.
8. Tag: Akureyri - Hochlandpiste Kjölur mit Thermalgebiet Hveravellir - Gullfoss/"Goldener Wasserfall" - Geysir - Hrauneyjar. Wir lassen das grüne Weideland hinter uns - vor uns Richtung Süden liegt die Kjölur Hochlandpiste mit ihren rauen, lebensfeindlichen, aber auch grandiosen Sand-, Kies- und La-vawüsten zwischen den schier endlosen Gletschermassen des Hofsjökull und des Langjökull. Etwa auf halbem Weg lädt das Thermalgebiet von Hveravellir zu einem Spaziergang und auch zum Bad in der heißen Quelle ein. Am Südende der Kjölur Piste stürzt das Wasser der Hvķtá über zwei Stufen in eine tiefe Schlucht und bildet dabei den Gullfoss, den "Goldenen" Wasserfall, vielleicht der schönste Wasserfall Islands. Im nahen Haukadalur schleudert der Geysir Strokkur alle paar Minuten heißes Wasser bis zu 20 m hoch empor. Rasche Fahrt zu unserem Quartier in Hrauneyjar.
9. Tag: Hrauneyjar - Landmannalaugar - Fjallabaksvegur: Eldgjá - Skaftafell. Fahrt auf landschaftlich wunderschöner Piste in die Landmannalaugar: Wanderung (mittelschwer, ca. 2 - 3 Std.) durch die beeindruckende Landschaft mit ihren farbenprächtigen Rhyolithbergen und Wollgraswiesen. Am Nachmittag geht es auf abenteuerlicher Route zur Eldgjá, der längsten vulkanischen Spalte der Erde: leichte Wanderung (ca. 1,5 Std.) zum schönen Wasserfall Ófęrufoss. Durch die moosüberwucherte Eldhraun gelangen wir zur Südküste. Rasche Fahrt zu unserem Quartier in der Nähe des Eissees Jökulsárlón.
10. Tag: Eissee Jökulsárlón - Watt-Tour nach Ingólfshöfši - Nationalpark Skaftafell. Fahrt durch die riesigen Sanderflächen des Skeišarársandur an den Fuß des Vatnajökull, Europas größtem Gletscher. Am Eissee Jökulsárlón, mit seinen unzähligen Eisbergen ein Paradies für Fotografen, genießen wir einen Spaziergang entlang des Sees. Mit speziellen Fahrzeugen geht es über das Watt nach Ingólfshöfši zu zahlreichen Papageitauchern (Wanderung, ca. 1,5 Std.). Bei Skaftafell Wanderung zum Svartifoss (ca. 1,5 Std.).
11. Tag: Skaftafell - Kirkjubęjarklaustur - Skògar - Ausflug Žórsmörk - Hella/Hvolsvöllur. Wir durchqueren den Mżrdalssandur nach Vķk - an der Südküste bestimmen zahlreiche Wasserfälle das Landschaftsbild, u.a. der zauberhafte Seljalandsfoss sowie der mächtige 60 m hohe Skógafoss. Ein letzter atemberaubender Ausflug führt durch unzählige Furten,  reißende Bäche und Gletscherflüsse in das Tal der Žórsmörk: Kurze Wanderung in die enge Schlucht Stakkhóltgjá (ca. 1,5 Std.).
12. Tag: Hella/Hvolsvöllur - Háifoss - Reykjavķk. Am Morgen Fahrt ins Žjórsárdalur, über dem sich der Vulkan Hekla aufbaut - im Mittelalter galt er aufgrund seiner zahlreichen Ausbrüche als Eingang zur Hölle. Ein Rundweg (ca. 30 Min.) bringt uns zum Háifoss, mit 122 m Höhe
Islands zweithöchster Wasserfall. Rückfahrt nach Reykjavik.
13. Tag: Rückflug Frankfurt/München/Hamburg/Berlin/Zürich bzw. Stadtrundgang Reykjavķk - Keflavķk. Am frühen Morgen Transfer zum Flughafen Keflavķk bei Rückflug nach Deutschland bzw. Zürich. Bei Rückflug Wien (bzw. mit Nachtflug München) unternehmen wir am Vormittag einen Rundgang durch die gemütliche isländische Hauptstadt und erkunden den Stadtsee Tjörnin, den lebendigen Hafen, sowie die Hallgrimskirche (von außen) - Wahrzeichen der Stadt. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung . Am Abend Transfer zum Flughafen Keflavķk. Gegen Mitternacht Rückflug nach Wien bzw. München.
14. Tag: Wien bzw. München - Salzburg/Graz/Klagenfurt/Innsbruck bzw. Linz. Ankunft in Wien bzw. München am frühen Morgen - ggfs. Weiterflug in die Bundesländer bzw. Bahnfahrt nach Linz.

LEISTUNGEN:

  • Sonderflug mit Austrian von Wien bzw. Linienflug mit Icelandair (Buchungskl. T) von München, Frankfurt, Hamburg, Berlin oder Zürich nonstop nach Keflavķk/Island und retour
  • Transfers von Keflavķk nach Reykjavķk und retour
  • Rundfahrt in einem isländischen, geländegängigen Bus/Kleinbus
  • bei Unterbringung in Zimmern tw. mit Etagenbad/-WC: 2 Nächte im Hotel in Zweibettzimmern mit Dusche/WC, 10 Nächte in Gästehäusern in Zweibettzimmern mit Etagenbad/WC
  • Verpflegung: Halbpension (11x 3-gängiges Abendessen und 12x Frühstücksbuffet) vom 2. Tag morgens bis 13. Tag morgens
  • Watt-Fahrt nach Ingólfshöfši
  • Bootsfahrt zur Walbeobachtung bei Húsavķk
  • Eintritte: Museum Glaumbęr, Heringsmuseum Siglufjöršur
  • 1 Island-Führer von Dr. Hans Steyrer pro Zimmer
  • qualifizierte österr. Reiseleitung während der Rundreise
  • Flug bezogene Taxen (derzeit € 156,- bzw. € 290,- bzw. € 125,-)

Gültiger Reisepass erforderlich (mind. noch 3 Monate).
Mindestteilnehmerzahl: 12 Pers., Höchstteilnehmerzahl: 18 Pers.

UNTERBRINGUNG (ZIMMER tw. mit Etagenbad/WC) - in folgenden o.ä. Gästehäusern/Country Hotels (isländische Klassifizierung) in Zweibettzimmern in einfachen Zimmern, 2 x mit Du/WC:
Reykjavķk:         ***Hotel "Cabin" (Zimmer mit Du/WC)
Snęfellsnes:      Gästehaus "Kast"
Skagafjöršur:    Gästehaus "Mikligaršur"
Mżvatn:            Gästehaus "Stöng"
Akureyri            ***Edda-Hotel "Akureyri"
Hrauneyjar:       Gästehaus "Hrauneyjar"
Skaftafell:          Gästehaus "Hof"
Hvolsvöllur:       Gästehaus "Hellishólar"

>> VORINFORMATIONSBLATT: Island Allgemein
>> KATALOGSEITE

Zustiege

BERLIN, FLUGHAFEN
FRANKFURT, FLUGHAFEN
GRAZ, FLUGHAFEN
HAMBURG, Flughafen
INNSBRUCK, FLUGHAFEN
KLAGENFURT, FLUGHAFEN
LINZ, Hauptbahnhof
MÜNCHEN, FLUGHAFEN
SALZBURG, FLUGHAFEN
WIEN, SCHWECHAT/FLUGHAFEN
ZÜRICH, FLUGHAFEN
H R Bezeichnung Termin Preis pro Person ab
Buchbar Auf Anfrage Islands Höhepunkte - tw. mit Etagenbad 29.07.2018 - 11.08.2018 4.650,- €  


Bitte Termin auswählen:


#*details*#
BusProNet® Internet - © Kuschick Software GmbH