WanderReise Südtoskana (Busanreise)

* Monte Amiata und Orcia Tal
* „Etruskerweg“ von Pitigliano nach Sovana
* Weinverkostung in Montepulciano
* „Frankenstraße“ mit der Abtei Sant’ Antimo


Orcia-Tal (C) JFL Photography/Fotolia.com


Pitigliano (C) MangAllyPop/Fotolia.com

Der Monte Amiata - der erloschene Vulkan der Toskana - ist der ständige Begleiter unserer WanderReise durch die Südtoskana. Francesco Gentile kennt die Gegenden wie seine Westentasche und führt uns sicher durch tiefe Buchenwälder, zu dampfenden Thermalquellen und in mittelalterliche Dörfer. Essen und Trinken bereiten uns wahre Gaumenfreuden und lassen unsere Seele baumeln.


Reiseleitung: 
14.05. - 19.05.2019   Aline Panajotov (1. und 6. Tag), Francesco Gentile (2. - 5. Tag)
04.06. - 09.06.2019   Michaela Notarpietro (1. und 6. Tag), Francesco Gentile (2. - 5. Tag)

1. Tag: Wien - St. Pölten - Amstetten - Linz - Wels - Salzburg - Innsbruck - Bologna - Florenz - Montecatini Terme. Abfahrten lt. Fahrplan WESTbahn. Bahnfahrt mit der WESTbahn von Wien, St. Pölten und Amstetten direkt nach Salzburg. Busfahrt von Linz über Salzburg nach Innsbruck (Zustieg: Heiliggeist-Str./Sparda-Bank geg. Autobusbahnhof um 11.45 Uhr). Über den Brenner vorbei an Verona, Bologna und Florenz erreichen wir am Abend den Kurort Montecatini Terme.
2. Tag: Montecatini Terme - Siena - Wanderung von Monticchiello nach Montepulciano: Weinverkostung - Monte Amiata. Fahrt durch das Elsatal nach Siena, einer der bedeutendsten Kunststädte Italiens: Die wohl schönste Stadt der Toskana ist fast unverändert gotisch erhalten geblieben. Siena besticht nicht nur durch seine mittelalterliche Anlage, sondern auch durch den herrlichen, innen und außen mit Marmor verkleideten Dom (Eintritt nicht inkl., € 13,–) und den prachtvollen, amphitheaterartig angelegten Hauptplatz ‘Campo’, einen der originellsten Plätze der Welt. Anschließend Fahrt nach Monticchiello und Wanderung nach Montepulciano (ca. 8 km, Gehzeit: ca. 3 Std.). Rundgang durch den Ort, dessen Geschichte sich bis in die Etruskerzeit zurückverfolgen lässt und der für seinen Rotwein weltberühmt ist. Weinverkostung in der Cantina del Redi. Am Abend erreichen wir schließlich unser Hotel am Monte Amiata.
3. Tag: Monte Amiata - Wanderung auf den Spuren der Etrusker von Pitigliano nach Sovana - Monte Amiata. Am Morgen geht es mit dem Bus in den reizvollen Ort Pitigliano, der auf einem leicht zu verteidigenden Tufffelsen von Etruskern gegründet wurde. Das Städtchen beeindruckt mit seiner pittoresken Lage über tiefeingeschnittenen Schluchten und mit seinen mittelalterlichen Gassen und Plätzen - Zeit für einen Stadtbummel. Hier im Süden des Vulkans Monte Amiata bietet sich für Wanderfreunde und Kulturinteressierte eine schöne Wanderung auf dem „Etruskerweg“ (ca. 11 km, Gehzeit ca. 4 Std.) von Pitigliano nach Sovana an: Wir passieren zahlreiche, tief in den Tuff geschnittene Höhlen, die früher als Gräber dienten - und heute noch als Keller oder Ställe genutzt werden. Aufgrund ihrer Form wurden die Nekropolen auch als Colombari (Taubenschlag) bezeichnet. Am Nachmittag erreichen wir die etruskische Nekropole bei Sovana mit dem bekannten „Ildebranda-Grab“ - das einzig erhaltene Beispiel eines Tempelgrabs, das aus einem mächtigen Felsblock herausgeschlagen wurde. Der romanische Dom steht exakt an der Stelle des zuerst etruskischen, später römischen Forums und Haupttempels. Am späten Nachmittag Rückfahrt zum Hotel am Monte Amiata.
4. Tag: „Via Francigena“/Frankenstraße - Abtei Sant’ Antimo - UNESCO-Weltkulturerbe Orcia Tal - Bagno Vignoni. Wir fahren zunächst zur Benediktinerabtei Sant’ Antimo, einer der schönsten romanischen Kirchen in der Toskana. Auf der „Via Francigena“, der Frankenstraße, die von Canterbury bis nach Rom führte und von Tausenden Pilgern auf ihrem Weg nach Rom genutzt wurde, wandern wir bis nach Bagno Vigoni. Die Frankenstraße führt weiter durch das Orcia Tal, das seit 2004 Teil des UNESCO-Welterbes ist. Die landschaftliche Ästhetik des Tals mit seinen sanften Hügeln, durchsetzt von Zypressen und einsamen Bauernhöfen, inspirierte schon zahlreiche Künstler (ca. 15 km, Gehzeit: ca. 5 Std.). Wir erreichen Bagno Vigoni, einen pittoresken, kleinen Ort, umgeben von zahlreichen Burgen. Die auf einem Hügel liegende Ruine des alten Schlosses „Vignoni“ und der Thermalbäder „Bagni“ gaben dem Städtchen seinen Namen. Die Besonderheit von Bagno Vignoni ist allerdings der Dorfplatz, der aus einem einzigen großen Thermalbecken besteht.
5. Tag: Wanderung am Vulkan Monte Amiata - Montecatini Terme. Heute erkunden wir den Vulkan der Toskana, den Monte Amiata, mit 1738 m die höchste Erhebung der südlichen Toskana. An seinen Hängen finden wir dichtes Waldgebiet mit Kastanienbäumen, Buchen und Eichen. Wanderung durch einen herrlichen Buchenwald, in dem man im Frühling wilde Orchideen finden kann (ca. 12 km, Gehzeit: ca. 3,5 Std.). Der Vulkan entstand durch zahlreiche Eruptionen vor mehr als 180.000 Jahren - bizarre Trachyt-Formationen erinnern daran. Am Nachmittag erreichen wir das Dorf Abbadia San Salvatore, berühmt für die Langobarden-Abtei, und verkosten Wein, Olivenöl, Käse und weitere italienische Spezialitäten. Anschließend Fahrt nach Montecatini Terme.
6. Tag: Montecatini Terme - Modena - Bozen - Innsbruck - Salzburg - Wels - Linz - Amstetten - St. Pölten - Wien. Am Morgen Beginn der Rückfahrt vorbei an Modena und weiter über die Brenner-Autobahn vorbei an Bozen nach Innsbruck und über Rosenheim nach Salzburg. Ankunft in Salzburg um ca. 19.00 Uhr, in Linz um ca. 21.00 Uhr. Bahnfahrt mit der WESTbahn von Salzburg nach Wien, St. Pölten und Amstetten. Abfahrt in Salzburg um 19.52 Uhr, Ankunft in Amstetten um ca. 21.27 Uhr, in St. Pölten um ca. 21.50 Uhr und in Wien um ca. 22.17 Uhr.

LEISTUNGEN:

  • Fahrt mit Reisebus mit verstellbaren Sitzen (****Sitzabstand), Bordtoilette und Aircondition bis/ab Montecatini Terme retour, Ausflüge in der Toskana mit einem Bus/Kleinbus
  • WESTbahn-Ticket Wien/St.Pölten/Amstetten - Salzburg und retour inkl. Sitzplatzreservierung (bei Abfahrt in Wien und NÖ)
  • 2 Übernachtungen im ****"Hotel Puccini" in Montecatini Terme, 3 Übernachtungen im ***Hotel "Le Macinaie" am Monte Amiata - Landes-Klassifizierung, jeweils in Zweibettzimmern mit Du/WC
  • Halbpension mit italienischem Frühstücksbuffet
  • Weinverkostung in Montepulciano
  • Verkostung von italienischen Spezialitäten in Abbadia San Salvatore
  • 1 kl. JPM Reiseführer "Toskana" je Zimmer
  • qualifizierte österr. Reiseleitung am 1. und 6. Tag, deutschsprachiger toskanischer Wanderführer für die Wanderungen/Ausflüge 2. - 5. Tag

Gültiger Reisepass oder Personalausweis erforderlich.
Mindestteilnehmerzahl: 10 Pers., Höchstteilnehmerzahl: 15 Pers.

>> KATALOGSEITE

Zustiege

LAMBACH, Firma Kneissl Touristik
LINZ/Hbf., Reisebusterminal/ABC Buffet
SALZBURG Hauptbahnhof, Zugang Schallmoos - Lastenstraße
ST.PÖLTEN, HAUPTBAHNHOF
VÖCKLABRUCK, Parkplatz ÖAMTC
WELS-Hauptbahnhof, Schauerstr./Reisebushaltest.
WIEN, Westbahnhof
H R Bezeichnung Termin Preis pro Person ab
Buchbar Buchbar WanderReise Südtoskana 14.05.2019 - 19.05.2019 995,- €  
Buchbar Buchbar WanderReise Südtoskana 04.06.2019 - 09.06.2019 995,- €  


Bitte Termin auswählen:


#*details*#
BusProNet® Internet - © Kuschick Software GmbH