Tessin - Süden der Schweiz

* Kamelien- und Magnolienblüte
* Kamelienfest Locarno
* Schifffahrt zur Isola Bella/Lombardei
* Ausflug Lugano und Comer See


Kamelienblüte (C) Christian Kneissl

Isola Bella im Lago Maggiore (C) Fototeca ENIT

Insel San Giulio im Orta See (C) Roberto Binetti/Fotolia.com

Zauberhafte Reise in den Frühling: Die blühenden Magnolien und Kamelien heben sich besonders reizvoll vor der Kulisse der schneebedeckten Berge ab. Wir besuchen den farbenfrohen Kamelienpark in Locarno, die schönen Kamelien im Botanischen Garten von Gambarogno, unternehmen eine Schifffahrt auf dem Lago Maggiore zur Isola Bella und streifen durch Lugano, Como und Locarno.


Reiseleitung: Dr. Armgart Geiger

1. Tag: Wien - St. Pölten - Amstetten - Linz - Wels - Salzburg - Innsbruck - Feldkirch - Chur - Locarno - Stresa. Abfahrten lt. Fahrplan WESTbahn 1. Bahnfahrt mit der WESTbahn von Wien, St. Pölten und Amstetten direkt nach Salzburg. Busfahrt von Linz über Salzburg nach Innsbruck (Zustieg: Heiliggeist-Str./Sparda-Bank geg. Autobusbahnhof um 10.45 Uhr). Weiterfahrt über den Arlberg-Pass und Feldkirch zur Schweizer Grenze und über Chur zur eindrucksvollen Schlucht Via Mala, die schon zur Römerzeit die schnellste Verbindung vom Bodensee nach Oberitalien bildete. Durch den San Bernardino Tunnel gelangen wir schließlich über Locarno ins italienische Stresa.
2. Tag: Ausflug Locarno - Botanischer Garten Gambarogno. Fahrt entlang dem Westufer des Lago Maggiore nach Locarno: Wir schlendern über die Piazza Grande und sehen das Castello Visconteo aus dem 12. Jh. am Rande der Altstadt. Besuch des Kamelienfestes in Locarno: Die Kamelie gilt als Botschafterin des Frühlings. Einen kurzen Stopp legen wir bei der berühmten Kirche Santa Maria degli Angioli ein, ein kunsthistorischer Höhepunkt des Tessin. Der Lettner (1529) stammt vom lombardischen Maler Bernardino Luini, ein Schüler Leonardo da Vincis. Möglichkeit zur Bootsfahrt über den Lago Maggiore nach Magadino (fak.), sonst Fahrt mit dem Reisebus in den prachtvollen Botanischen Garten von Gambarogno: Auf über 17.000 qm gedeihen Tausende herrlich blühender Pflanzen, an die 950 Sorten Kamelien, 350 Magnolienarten, Rhododendren, Azaleen, etc. Im März/April ist die Hauptblütezeit der Kamelien, dann schließen Magnolien und erste Rhododendren an!
3. Tag: Ausflug Lugano - Como. Fahrt nach Lugano und Rundgang mit dem Reiseleiter durch die „Perle des Tessin“: Wir spazieren durch den schönen Ort mit seinem italienischen Flair zum herrlich blühenden Stadtpark am Seeufer. Am Nachmittag erreichen wir den bekannten Ort Como am Comer See. Für den Dichter Hermann Hesse war der Comer See der „schönste Eintritt nach Italien“. Bei einem Stadtrundgang mit dem Reiseleiter sehen wir u.a. die Piazza Volta, den Hauptplatz der Stadt: Volta, einer der berühmtesten Söhne der Stadt, war Pionier auf dem Gebiet der Elektrophysik - die Bezeichnung „Volt“ geht auf ihn zurück. Weiter geht es zur Piazza Cavour und zum Dom von Como aus dem 15. Jh., der mit seinem spätgotischen Äußeren beeindruckt. Am Abend Rückfahrt nach Stresa.
4. Tag: Schifffahrt zur Isola Bella/Lago Maggiore - Ausflug Orta San Giulio. Schifffahrt zu den Borromäischen Inseln: Besuch des Palazzo Borromeo inmitten von bezaubernden Terrassen, Springbrunnen, Statuen und Grotten - ein Meisterwerk italienischer Gartenbaukunst auf der berühmten Isola Bella. Charles Dickens sagte einst: „Wie fantastisch und außergewöhnlich die Isola Bella auch sein mag und ist, sie ist doch immer wieder wunderschön.“ Am Nachmittag Ausflug an das Ostufer des Orta Sees in die kleine Gemeinde Orta San Giulio. Besuch des Sacro Monte di Orta, des Heiligen Bergs (UNESCO-Weltkulturerbe). Der Kalvarienberg ist Franz von Assisi geweiht - die Errichtung der Kapellen zog sich über ein Jahrhundert hin, von der Spätrenaissance bis zum Rokoko. Vom Sacro Monte genießen wir auch einen schönen Blick auf die Isola San Giulio, die im Orta See liegt. Die Silhouette der Insel wird beherrscht vom mächtigen ehemaligen Bischofspalast und der Basilika San Giulio. Am späten Nachmittag Rückfahrt nach Stresa.
5. Tag: Stresa - Mailand - Innsbruck - Salzburg - Wels - Linz - Amstetten - St. Pölten - Wien. Am Morgen Fahrt über Mailand, Verona und Bozen nach Österreich. Ankunft in Salzburg um ca. 18.00 Uhr, in Linz um ca. 20.00 Uhr. Bahnfahrt mit der WESTbahn von Salzburg nach Wien. Abfahrt in Salzburg um 18.52 Uhr, Ankunft in Amstetten um ca. 20.29 Uhr, in St. Pölten um ca. 20.54 Uhr und in Wien um ca. 21.22 Uhr.

LEISTUNGEN:

  • Fahrt mit Reisebus mit verstellbaren Sitzen (****Sitzabstand), Bordtoilette und Aircondition
  • WESTbahn-Ticket Wien/St. Pölten/Amstetten - Salzburg und retour inkl. Sitzplatzreservierung (bei Abfahrt in Wien und NÖ)
  • 4 Übernachtungen in Stresa im ****Hotel „Astoria“ (Landeskategorie - an der Seepromenade) in Zweibettzimmern mit Dusche/WC
  • Kurtaxe
  • Halbpension mit Frühstücksbuffet
  • Eintritte: Botanischer Garten „Gambarogno“, Kirche Santa Maria degli Angioli (Lugano), Schloss und Botanischer Garten Isola Bella
  • Schifffahrt am Lago Maggiore: Stresa - Isola Bella - Stresa
  • qualifizierte österreichische Reiseleitung
  • 1 Marco Polo Reiseführer „Tessin“ je Zimmer

Gültiger Reisepass oder Personalausweis erforderlich.

>> KATALOGSEITE

Zustiege

AMSTETTEN, Hauptbahnhof
INNSBRUCK/Heiliggeist Str., Spardabank - gegenüber Bahnhof
LAMBACH, Firma Kneissl Touristik
LINZ/Hbf., Reisebusterminal/ABC Buffet
SALZBURG Hauptbahnhof, Zugang Schallmoos - Lastenstraße
ST.PÖLTEN, HAUPTBAHNHOF
VÖCKLABRUCK, Parkplatz ÖAMTC
WELS-Hauptbahnhof, Schauerstr./Reisebushaltest.
WIEN, Westbahnhof
H R Bezeichnung Termin Preis pro Person ab
Buchbar Buchbar CH:Tessin - Süden der Schweiz 24.03.2018 - 28.03.2018 695,- €  


Bitte Termin auswählen:


#*details*#
BusProNet® Internet - © Kuschick Software GmbH