Berlin

Hauptstadt und lebendige Kulturmetropole
* Ausflug und Eintritt Potsdam
* Kaffee u. Kuchen im Reichstagsgebäude
* Neues Museum mit Nofretete-Büste
* Schifffahrt auf der Spree


Schifffahrt auf der Spree (C) JFL Phography/Fotolia.com

Schloss Sanssouci in Potsdam (C) DZT

Berlin, Brandenburger Tor (C) Foto Julius

Mit der Reiseleitung stürzt man sich in die bunte und lebendige Hauptstadt, flaniert unter den Linden, besucht Schloss und Park Sanssouci in Potsdam und genießt bei bestem Ausblick Kaffee und Kuchen (inkl.) bei Käfer im Reichstag. Auch ein Besuch auf der  Museumsinsel im Herzen Berlins darf nicht fehlen. Im Neuen Museum kann man Kunstschätze bewundern wie die Büste der Nofretete. Und auch die bewegte Vergangenheit der einst geteilten Stadt kommt natürlich nicht zu kurz. Wer mag, frönt am Abend seiner Opern- oder Musicalleidenschaft, u.a. in der neu renovierten Staatsoper Unter den Linden.


Reiseleitung:
18.10. - 21.10.2018   Dr. Josef Gappmaier
30.05. - 02.06.2019   Mag. Götz Wagemann
20.06. - 23.06.2019   Mag. Gabriele Röder

1. Tag: Salzburg/Klagenfurt/Graz/Linz - Berlin: Mitte - Jüdisches Berlin - Gedenkstätte Berliner Mauer - Spree-Schifffahrt. Am Vortag (Salzburg) Zuflüge nach Wien (Übernachtung in Wien nicht inkl., "Europa-Katalog 2018/19", S. 179) bzw. am frühen Morgen Zuflüge von Linz, Graz und Klagenfurt nach Wien - Linienflug mit Austrian von Wien (7.00 - 8.20 Uhr) nach Berlin. Transfer zum Hotel, wo wir das Gepäck deponieren können, danach beginnt unsere ausführliche Stadtbesichtigung: Zunächst erkunden wir in der neuen Mitte Berlins die Umgebung des Alexanderplatzes. Vorbei am 368 m hohen Fernsehturm, dem Dom und der Museumsinsel gelangen wir in die historisch und architektonisch interessanten Hackeschen Höfe. Weiter geht es zum ehem. jüdischen Friedhof und der Synagoge. Mit der U-Bahn gelangen wir zur „Gedenkstätte Berliner Mauer“ in die Bernauer Straße. Ein kurzer Film im Besucherzentrum informiert über das Geschehen an der ehemaligen Zonengrenze, bevor wir zur Friedenskirche und entlang einer beindruckenden Fotogalerie weitergehen. Zurück zur Spree, die sich überraschend idyllisch durch Berlin schlängelt - hier können wir während einer einstündigen Schifffahrt die zahlreichen historischen und auch die modernen Regierungsbauten aus einem besonderen Blickwinkel betrachten. Durch das romantische Nikolaiviertel und vorbei am roten Rathaus kehren wir zurück zum Alexanderplatz.
2. Tag: Unter den Linden – Gendarmenmarkt – Checkpoint Charlie – Topographie des Terrors – Potsdamer Platz - Brandenburger Tor – Reichstag - Kurfürstendamm. Über die Spreeinsel spazieren wir zur Prachtallee „Unter den Linden“, vorbei an der Neuen Wache, der neu renovierten Staatsoper Unter den Linden und der Humboldt Universität zum Bebelplatz. Der Gendarmenmarkt, einer der schönsten Plätze der Stadt, wird vom Schauspielhaus sowie dem Deutschen und Französischen Dom beherrscht. Durch die „Galeries Lafayette“ gelangen wir zum Checkpoint Charlie, dem wohl bekanntesten Grenzübergang an der Berliner Mauer, und weiter zur „Topographie des Terrors“ am ehemaligen Gestapo-Hauptquartier. Am Potsdamer Platz entstand nach der Wiedervereinigung ein ganz neues futuristisches Stadtviertel. Von hier gehen wir zum Holocaust Mahnmal und weiter zum Brandenburger Tor, das nach dem Fall der Mauer zum Symbol der Deutschen Einheit wurde. Im nahegelegenen Reichstag fahren wir hinauf zur beeindruckenden modernen Glaskuppel und genießen über den Dächern Berlins im „Käfer“ Kaffee/Tee und Kuchen. Anschließend fahren wir mit der S-Bahn durch den Zoologischen Garten - vorbei an der Siegessäule - zur Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche, dem Mahnmal für Frieden und Versöhnung. Am späten Nachmittag bleibt Zeit, um am Kurfürstendamm zu flanieren und/oder das legendäre KDW (Kaufhaus des Westen) zu besuchen.
3. Tag: Ausflug Potsdam: Schloss Sanssouci. Ausflug nach Potsdam und Besichtigung des Schlosses Sanssouci - die Hauptstadt des Bundeslandes Brandenburg erreichen wir bequem mit der Bahn. Das Rokoko-Schloss Sanssouci, der Sommersitz des Preußenkönigs Friedrich II., und seine weitläufigen Gartenanlagen stehen als Welterbe unter dem Schutz der UNESCO. Nach der Führung durch das Schloss und einem Spaziergang durch seine prächtigen Gärten besichtigen wir die Altstadt von Potsdam mit der Kirche St. Peter und Paul und dem Holländischen Viertel. Zur Rückfahrt nehmen wir den Bus zur legendären Glienicker-Brücke, auf der im Kalten Krieg die USA und UdSSR Agenten austauschten. Entlang des Wannsees kehren wir wieder zurück nach Berlin-Mitte.
4. Tag: Neues Museum – East Side Gallery – Kreuzberg - Wien - Linz/Graz/Salzburg/Klagenfurt. Am Vormittag besuchen wir das Neue Museum auf der Berliner Museumsinsel (UNESCO-Weltkulturerbe). Die umfangreichen Sammlungen zu Frühgeschichte und Antike umfassen u.a. die berühmte Büste der ägyptischen Königin Nofretete und Teile des von Heinrich Schliemann gefundenen „Schatzes des Priamos“. Am Nachmittag Zeit zur freien Verfügung z.B. für weitere Museumsbesuche bzw. Möglichkeit zu einem Ausflug mit dem Reiseleiter zur „East Side Gallery“ und nach Kreuzberg: Nach dem Fall der Berliner Mauer wurde ein Stück von 118 Künstlern aus 21 Ländern mit unterschiedlichen künstlerischen Mitteln gestaltet und kommentiert. Besondere Bekanntschaft hat dabei der Bruderkuss zwischen Erich Honecker und Leonid Breschnew erlangt. Über die Oberbaumbrücke und nach einer kurzen U-Bahnfahrt gelangen wir in den Stadtteil Kreuzberg. Die belebte Bergmannstraße, das Herzstück im Kiez, gilt als eine der buntesten und belebtesten Straßen Berlins. Kreuzberg steht für bunte Kultur, ist Experimentierfeld für alternative Lebensmodelle und Sehnsuchtsort junger Menschen in der Provinz. Am Abend Transfer zum Flughafen - Rückflug mit Austrian nach Wien (19.35 - 20.55 Uhr), Weiterflug nach Linz, Graz, Salzburg und Klagenfurt.

LEISTUNGEN:

  • Flug mit Austrian von Wien nach Berlin und retour
  • Transfers vom Flughafen Tegel zum Hotel und retour
  • Stadtrundgänge lt. Programm (mit öffentlichen Verkehrsmitteln)
  • Ausflug Potsdam mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Tageskarten für die öffentlichen Verkehrsmittel vom 1. - 4. Tag gemäß Programm
  • 3 Übernachtungen im ****Hotel „Park Inn by Radisson Berlin  Alexanderplatz“ (Landes-Klassifizierung) im Zweibettzimmer mit Dusche/WC
  • Frühstücksbuffet
  • 1-stündige Schifffahrt auf der Spree
  • Eintritte: Schloss Sanssouci inkl. Führung, Neues Museum
  • Kaffee u. Kuchen im „Käfer“-Dachgartenrestaurant im Dt. Bundestag
  • 1 JPM Reiseführer „Berlin“ je Zimmer
  • qualifizierte österreichische Reiseleitung
  • Flug bezogene Taxen (derzeit € 130,– ab Wien, € 210,– ab den Bundesländern)

Gültiger Reisepass oder Personalausweis erforderlich.

Termin 18.10. - 21.10.2018:

EINTRITT `MEDEA` (inkl. 15% VVG) Staatsoper Unter den Linden (20.10./Beginn 19.30 Uhr)
1. Kategorie: € 150,--
2. Kategorie: € 109,--
3. Kategorie: €   86,--


Termin 30.05. - 02.06.2019:

EINTRITT `MACBETH` (inkl. 15% VVG) Staatsoper Unter den Linden (30.05./Beginn 19.30 Uhr)
1. Kategorie: € 362,--
2. Kategorie: € 288,--
3. Kategorie: € 230,--
4. Kategorie: € 161,--


Termin 20.06. - 23.06.2019:

EINTRITT `TRISTAN UND ISOLDE` (inkl. 15% VVG) Staatsoper Unter den Linden (20.06./Beginn 16.00 Uhr - auf Grund der frühen Beginnzeit entfällt Programm am Anreisetag)
1. Kategorie: € 150,--
2. Kategorie: € 109,--
3. Kategorie: €   86,--

Wir benötigen bitte bei Buchung Ihre Geburtsdaten für das ‘Käfer’-Dachgartenrestaurant im Deutschen Bundestag.

>> KATALOGSEITE

Zustiege

GRAZ, FLUGHAFEN
KLAGENFURT, FLUGHAFEN
LINZ, HÖRSCHING/FLUGHAFEN
SALZBURG, FLUGHAFEN
WIEN, SCHWECHAT/FLUGHAFEN
H R Bezeichnung Termin Preis pro Person ab
Buchbar Buchbar Berlin 18.10.2018 - 21.10.2018 690,- €  
Buchbar Buchbar Berlin 30.05.2019 - 02.06.2019 690,- €  
Buchbar Buchbar Berlin 20.06.2019 - 23.06.2019 690,- €  


Bitte Termin auswählen:


#*details*#
BusProNet® Internet - © Kuschick Software GmbH