Kroatien - Bosnien u. Herzegowina

* Zagreb und Sarajewo
* UNESCO-Weltkulturerbe Split und Dubrovnik
* Nationalpark Krka Wasserfälle
* Bootsfahrt im Kornaten-Nationalpark
* Lavendelblüte mit Ernte in Bribir (Juni 2020)


Mostar (C) Boris Stroujko/stock.adobe.com

Trogir (C) xbrchx/stock.adobe.com

Krka Wasserfälle (C) Zdenek Matyas/stock.adobe.com

Dubrovnik (C) dreamer4787/stock.adobe.com

Split, Diokletianspalast (C) carol_anne/stock.adobe.com

Begleiten Sie uns auf eine Entdeckungsreise in die Nachbarschaft, denn Kroatien und Bosnien u. Herzegowina haben viel zu bieten: Altösterreichische Städte, dalmatinische Insel- und Kulturschätze, Wasserfälle und Karstebenen. Wir verkosten regionale Spezialitäten, genießen die Bootsfahrten und spazieren auf der Stadtmauer von Dubrovnik. Die historischen Verwerfungen in diesen Regionen sind enorm, sie bieten aber auch anregenden Stoff für eine StudienErlebnisReise in die Vergangenheit und die Gegenwart.


Reiseleitung: Mag. Susanne Kowarc

1. Tag: Graz/Salzburg/Innsbruck/Klagenfurt bzw. Linz - Wien – Zagreb/Agram. Zuflüge am Morgen bzw. AIRail von Linz nach Wien und Linienflug mit Austrian nach Zagreb (ca. 13.10 - 14.05 Uhr). Barocke Klöster und Paläste verleihen Zagreb die Anmutung einer (alt)österreichischen Stadt, das Lebensgefühl ist aber eindeutig modern-mediterran. Bei einem Stadtrundgang in der Unterstadt sehen wir zahlreiche Gebäude aus der Gründerzeit. Mit der kürzesten Seilbahn der Welt erreichen wir die Oberstadt und bestaunen die gut erhaltenen Barockbauten.
2. Tag: Zagreb – Karlovac – Zadar. Am Morgen spazieren wir über den Dolac, den schönsten und größten Marktplatz in Zagreb, und verkosten regionale Spezialitäten. Anschließend geht es weiter in die Vier-Flüsse-Stadt Karlovac: Sie wurde auf dem morastigen und schwer zugänglichen Schwemmland der Flüsse Kupa, Korana, Mreznica und Dobra erbaut. Nach einem Rundgang durch die barocke Altstadt setzen wir unsere Reise fort und erreichen am Abend Zadar.
3. Tag: Ausflug Insel Pag. Wir machen uns auf den Weg nach Dalmatien, Ziel ist die Insel Pag, die wir über die 300 m lange Pag-Brücke erreichen. Wir besuchen in Figurica die Käserei Gligora und verkosten den bekannten Käse von Pag. In Nin sehen wir die Nikolauskirche (nur Außenbesichtigung), ein Beispiel für die frühe Romanik in Dalmatien. Anschließend Rückfahrt nach Zadar. Die ehemalige Hauptstadt Dalmatiens bietet mit der venezianischen Stadtmauer und der zweigeschoßigen Rundkirche des Hl. Donatus, die auf den Fundamenten des römischen Forums erbaut wurde, eine sehenswerte Altstadt. Durch das Seetor aus dem 16. Jh. spazieren wir aus dem historischen Kern Zadars zur Hafenpromenade. Schon von weitem hören wir das neue Wahrzeichen, die Meeresorgel. Der Architekt Nikola Basíc ließ lange Röhren in die stufenförmige Uferpromenade einbauen, so dass durch das ein- und ausfließende Wasser in diesen Röhren Klänge erzeugt werden. Die Orgel verbreitet, je nach Wind und Gezeiten, unverwechselbare Klangbilder. Hier kann man am Abend wunderbar flanieren – perfekt, um einen ereignisreichen Tag ausklingen zu lassen.
4. Tag: Zadar – Bootsfahrt im Nationalpark Kornaten – Šibenik. Heute unternehmen wir einen Ausflug in den Nationalpark Kornaten: Seit Beginn der 80er-Jahre steht die adriatische Inselgruppe unter Naturschutz. Auf einer Fläche von ca. 220 km2 erheben sich 90 karge Felseilande aus dem kristallklaren Wasser, für grüne Farbtupfer sorgen Büsche und Grasflecken. Mit dem Boot starten wir vom Hafen Sukosane, lassen die wunderschöne Landschaft auf uns wirken und genießen ein entspanntes Mittagessen. Die an der Krka-Mündung gelegene Stadt Šibenik empfängt uns mit einem mittelalterlichen Stadtkern, im Zuge unseres Rundgangs besuchen wir die schöne Jakobs-Kathedrale.
5. Tag: Šibenik – Nationalpark Krka Wasserfälle - Trogir – Split. Von Šibenik geht es in den Nationalpark Krka mit seinen sieben beeindruckenden Wasserfällen. Die Krka, der bei Knin entspringende größte Fluss Mitteldalmatiens, verzweigt sich in schmale Buchten und langgezogene Wasserarme, die das Gebiet zu einer Landschaft von seltener Schönheit formen. Hier lässt es sich zwischen rauschenden Wasserfällen, Bächen und moosbedeckten Felsen herrlich wandern. Die Küstenstraße bringt uns weiter in das Städtchen Trogir - wir spazieren durch den schönen alten Stadtkern zur Laurentius-Kathedrale (UNESCO-Weltkulturerbe). Anschließend geht es mit der Fähre (vorbehaltlich Fahrplan 2020) nach Split, deren Altstadt ebenfalls zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Unser Rundgang startet an der schönen, von Palmen gesäumten Uferpromenade Riva, dahinter erhebt sich der gewaltige römische Diokletianpalast. Der Stadtkern wurde zur Gänze in den riesigen Palast hineingebaut. Das Seetor führt in das Untergeschoß des Palastes und ein Treppenaufgang zum sorgfältig restaurierten Peristyl, an dessen Ostseite wir die achteckige Kathedrale des Hl. Domnius besuchen.
6. Tag: Split – Livanjsko Polje – Livno – Sarajevo. Im Hinterland von Split erwartet uns Bosnien und Herzegowina mit einer besonders interessanten Landschaft: Das „Livanjsko Polje“ ist nicht nur das größte Feuchtgebiet des Landes, sondern auch das größte Karstpolje der Welt. Umgeben von hohen Gipfeln und Bergketten bietet es Lebensraum für eine Vielzahl von Tieren, aber auch seltenen Planzen. Wir stoppen in Livno und spazieren entlang des Baches bis zum Wasserfall am Ortsrand. Am Nachmittag erreichen wir die bosnische Hauptstadt Sarajevo - Abendessen in einem traditionellen bosnischen Restaurant.
7. Tag: Sarajevo – Mostar. Stadtrundgang mit einem örtl. Reiseführer durch Sarajevo: Ausgehend vom Marktplatz mit dem Sebilj Brunnen spazieren wir in die Kazandziluk, eine der ältesten Straßen der Stadt, weiter zur Gazi-Husrev-Beg-Moschee und zum Glockenturm Sahat Kula (nur Außenbesichtigung) und erkunden dabei eine schöne und eindrucksvolle Stadt. Unser nächstes Ziel ist Mostar, die größte Stadt Herzegowinas. Spaziergang durch die Gassen der Altstadt zur Koski Mehmed Pasha Moschee und zur berühmten Alten Brücke (UNESCOWelterbe), die im Krieg zerstört und 2004 wiederaufgebaut wurde. Am Abend bleibt noch etwas Zeit um den alten Basar (Kujundziluk) zu besuchen.
8. Tag: Mostar - Kloster Blagaj - Dubrovnik - Cavtat. Bevor wir Bosnien und Herzegowina verlassen, halten wir noch beim schönen Derwischkloster Blagaj, zurück in Kroatien steuern wir Dubrovnik an. Die „Perle der Adria“ ist UNESCO-Weltkulturerbe, Vergangenheit und Gegenwart sind in Dubrovnik nur durch eine hölzerne Brücke getrennt. Im lebhaften Hafen vernimmt man das laute Tuten der großen Kreuzfahrtschiffe, hinter den Festungsmauern ist es teilweise noch beschaulicher. Wir spazieren durch die Altstadt entlang der eleganten Hauptstraße Stradun mit dem Onofrio-Brunnen, zum Franziskanerkloster, zur Kirche des Heiligen Blasius, des Patrons der Stadt, und zur Kathedrale. Übernachtung in Cavtat nahe Dubrovnik.
9. Tag: Cavtat - Dubrovnik - Wien - Graz/Salzburg/Innsbruck/Klagenfurt bzw. Linz. Wir beginnen den Tag mit einem Morgenspaziergang auf der beeindruckenden Stadtmauer Dubrovniks aus dem 8. - 16. Jh. mit herrlichem Ausblick auf die Stadt - gleichzeitig ist es ein perfekter Abschluss unserer Reise! Mittags Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Wien (ca. 15.00 - 16.25 Uhr). Weiterflug in die Bundesländer bzw. AIRail nach Linz.

LEISTUNGEN:

  • Linienflug mit Austrian nach Zagreb und retour von Dubrovnik
  • Rundreise mit einem kroatischen Reisebus mit AC (ohne Bordtoilette)
  • 7 Übernachtungen in ****Hotels und 1 Übernachtung im ***Hotel (Landes-Klassifizierung), jeweils in Zweibettzimmern mit Dusche/WC
  • Frühstücksbuffet, am 1. Abend Abendessen im Hotel
  • Ausflug Bribir: Lavendelprodukt-Verkostung (Picknick)
  • Käseverkostung inkl. Führung in der Käserei Gligora (3. Tag)
  • Bootsausflug und Mittagessen Nationalpark Kornaten am 4. Tag (wahlweise Fisch- oder Fleischmenü)
  • Bosnisches Abendessen in Sarajevo am 6. Tag
  • Eintritte (total ca. € 75,–): Seilbahnfahrt (Zagreb), Kirche d. Hl. Donatus (Zadar), Nationalpark Kornaten und Krka Wasserfälle, St. Jakobs-Kathedrale (Šibenik), Kathedrale (Trogir), Moschee (Sarajevo), Moschee (Mostar), Derwisch-Kloster (Blagaj), Franziskanerkloster und Stadtmauer (Dubrovnik)
  • Fährüberfahrt Trogir - Split
  • qualifizierte österreichische Reiseleitung, zusätzliche örtliche Guides in Sarajevo und Mostar
  • Flug bezogene Taxen (derzeit € 130,- ab Wien bzw. € 216,- ab den Bundesländern)

Gültiger Reisepass (mind. 3 Monate bei Ausreise) oder Personalausweis erforderlich.
Höchstteilnehmerzahl: 28 Personen

HOTELUNTERBRINGUNG: Die Unterbringung erfolgt in folgenden o. ä. Hotels (Landes-Klassifizierung) in Zweibettzimmern mit Du/WC:
Zagreb: ****Hotel "Panorama" (zentrale Lage)
Zadar: ****Hotel "Kolovare" (im Zentrum)
Sibenik: ****"Heritage Hotel Life Palace" (im Zentrum)
Split: ****Hotel "Jupiter & Dioklecijan" (im Zentrum)
Sarajevo: ****Hotel "Bosnia" (im Zentrum)
Mostar: ****Hotel "Mepas" (im Zentrum)
Cavtat: ***Hotel "Remisens Epidaurus"

>> KATALOGSEITE
>> BOKU CO2-Kompensation: € 7,– bis € 23,–

Zustiege

GRAZ, FLUGHAFEN
INNSBRUCK, FLUGHAFEN
KLAGENFURT, FLUGHAFEN
LINZ, Hauptbahnhof
SALZBURG, FLUGHAFEN
WIEN, SCHWECHAT/FLUGHAFEN
H R Bezeichnung Termin Preis pro Person ab
Buchbar Buchbar Kroatien - Bosnien u. Herzegowina 26.09.2020 - 04.10.2020 1.670,- €  


Bitte Termin auswählen:


#*details*#
BusProNet® Internet - © Kuschick Software GmbH