Silvester auf Sizilien

* UNESCO-Weltkulturerbe in Syrakus, Val di Noto, Piazza Armerina
* Erice und Segesta
* Caltagirone, Keramikhauptstadt Siziliens
* prachtvolle Normannenbauten  in Palermo u. Monreale


Noto (C) dudlajzov - stock.adobe.com/Fotolia.com


Eriche (C) dudlajzov/Fotolia.com


Sizilien im Winter ist in jedem Fall die Reise wert - es ist genau die richtige Zeit, um die vielen Schätze der Kultur und Natur in Ruhe zu genießen - und wir sind in prominenter Gesellschaft, denn Richard Wagner überwinterte auf Sizilien, um seinen Parsifal zu vollenden: „Wir sind hier, um keinen Winter zu haben: hier ist nämlich nur Sommer und Frühjahr.“  (Carl Friedrich: Das Leben Richard Wagners). Wir beginnen in Catania, begrüßen das Jahr 2019 im quirligen Palermo und beschließen unsere Reise im wunderschönen Taormina!


Reiseleitung: Mag. Gabriele Röder

1. Tag: Wien/Graz bzw. Salzburg/Linz/Innsbruck - München - Catania. Linienflug mit Lufthansa von Wien/Graz über München nach Catania bzw. Transfer von Linz/Salzburg/Innsbruck nach München und Linienflug mit Lufthansa nach Catania (Ankunft ca. 13.40). Vom Flughafen geht es direkt zur Stadtbesichtigung von Catania, das im 17. Jh. nach einem verheerenden Vulkanausbruch des Ätna im Barockstil wieder völlig neu aufgebaut wurde - Besuch der Via Etnea mit ihren prachtvollen Barockbauten, zahlreiche davon aus schwarzem Basaltgestein, sowie der Kathedrale. Abendessen und Übernachtung in Catania.
2. Tag: Catania - Piazza Armerina - Cefalú - Palermo. Wir fahren nach Piazza Armerina (UNESCO- Welterbe) und besuchen die Villa Romana del Casale, eine der schönsten Patriziervillen aus der römischen Kaiserzeit (ca. 320 n. Chr.). Die berühmten Fußbodenmosaike (mehr als 3500 qm) sind von außergewöhnlicher Qualität und Erhaltungszustand. Weiterfahrt vorbei an Enna an die Küste nach Cefalú. Cefalú ist ein reizendes Städtchen an Siziliens Nordküste, das in unvergleichlicher Lage unter einem mächtigen Felsen liegt. Besichtigung des Normannendoms San Salvatore aus dem 12. Jh. (UNESCO-Welterbe) mit seinen byzantinischen Goldmosaiken sowie der mitelalterlichen, wahrscheinlich arabischen Waschanlage Lavatoio Medievale. Anschließend geht es nach Palermo - die Hauptstadt Siziliens ist der kulturelle, wirtschaftliche und politische Mittelpunkt der Insel. Viele Völker haben hier hintereinander und miteinander gelebt und überall ihre Spuren hinterlassen. So finden wir in der Altstadt auf engstem Raum orientalische Märkte neben barocken Kirchen und Palästen. Auch Österreich ist in Palermo vertreten: Im Palazzo Federico wohnt seit zweieinhalb Jahrzehnten die Contessa Alwine Federico, eine gebürtige Salzburgerin.
3. Tag: Palermo: Silvesterabend. Wir besuchen die Kathedrale aus dem 12. Jh. und die Kirche San Giovanni degli Eremiti, deren rote Kuppeln auf arabische Architektur verweisen. Herausragend ist die Cappella Palatina im Normannenpalast, eines der schönsten Relikte aus der Normannenzeit in Sizilien (UNESCO-Welterbe) - viele bezeichnen sie als „Bilderbuch in Gold“. Sie wurde als Teil der Residenz von Roger II. im 12. Jh. ausgestaltet. Anschließend geht es zurück zum Hotel. Am Abend verabschieden wir dort bei einem festlichen Abendessen das alte Jahr und begrüßen das neue.
4. Tag: Ausflug Segesta - Erice. Wir fahren in den Nordwesten der Insel nach Segesta und besuchen den herrlichen Tempel, einer der besterhaltenen Siziliens, der um 420 v. Chr. auf dem Monte Barbaro erbaut wurde. Anschließend geht es in das mitteralterliche Erice in der Provinz Trapani. Erice thront in spektakulärer Lage auf dem gleichnamigen, 750 m hohen Monte Erice und beeindruckt nicht nur wegen der antiken Bauten, sondern vor allem durch die einmalige Aussicht auf das Mittelmeer. Nach unserem Rundgang erwartet uns ein spätes Mittagessen in Erice, bevor  geht es wieder zurück nach Palermo geht.
5. Tag: Monreale - Syrakus. Kurze Busfahrt nach Monreale (UNESCO-Welterbe): 1174 ließ der Normannenkönig Wilhelm II. das Benediktinerkloster und die Kathedrale errichten. Vom Kloster sind nur noch der wunderschöne Kreuzgang und der Südflügel erhalten. Die Kathedrale ist hingegen völlig intakt und Siziliens großartigster Bau aus normannischer Zeit. Sehenswert sind die einzigartigen Goldmosaike im byzantinischen Stil in der Apsis und das gewaltige Westportal mit 42 Bronze-Bildfeldern mit biblischen Szenen. Am Nachmittag verlassen wir den Norden und fahren in den Südosten der Insel nach Syrakus.
6. Tag: UNESCO-Welterbe Syrakus - Ausflug Val di Noto: Noto - Syrakus. Besichtigung von Syrakus (UNESCO-Welterbe), der einst mächtigsten griechischen Stadt auf Sizilien, die bereits 734 v. Chr. gegründet wurde. Cicero hat sie einst als die schönste Stadt von Magna Graecia gerühmt. Besichtigung des Archäologischen Parks mit dem griechischen Theater, dem Altar des Hieron, dem römischen Amphitheater und den Latomien  - unterirdischen Steinbrüchen mit dem sog. „Ohr des Dionysios“. Anschließend Spaziergang durch die Altstadt auf der Halbinsel Ortygia zum Dom, der über den Resten des griechischen Athena-Tempels errichtet wurde, und zur Arethusaquelle. Am Nachmittag Ausflug ins bezaubernde Val di Noto (UNESCO-Welterbe) nach Noto, das mit seinen Kirchen und Palästen aus goldenem Sandstein als Barockjuwel Siziliens gilt. Nach dem verheerenden Erdbeben von 1693 wurde die Stadt einheitlich im sizilianischen Barock wieder neu errichtet. Über den ganzen Hang bis zur Kathedrale San Nicolo ziehen sich spektakuläre Adels-Palazzi und Straßenzüge.
7. Tag: Syrakus - Caltagirone - Taormina. Wir verlassen Syrakus und fahren nach Caltagirone (UNESCO-Welterbe) - ebenfalls im Val di Noto gelegen, gilt es als Keramikhauptstadt Siziliens. In der barocken Altstadt reiht sich eine Werkstatt an die andere und bietet eine bunte Auswahl von Majolika-Erzeugnissen. Besonders sehenswert ist die 146 m hohe Freitreppe Santa Maria del Monte, die mit vielen bunten Majolikakacheln verziert ist und die Oberstadt mit der Unterstadt verbindet. Am Nachmittag geht es weiter an die Küste nach Taormina, beliebt dank seiner schönen Lage auf dem Monte Tauro. Von dem griechisch-römischen Theater hat man einen wunderbaren Blick aufs Meer, den Ätna und die Umgebung. Nach dem Abendessen im Hotel bleibt noch Zeit für einen individuellen Bummel durch die Altstadt.
8. Tag: Taormina - Catania - München - Wien/Graz bzw. Salzburg/Linz/ Innsbruck. Transfer am Vormittag nach Catania und Rückflug am Nachmittag mit Lufthansa (Abflug: ca. 14.30 Uhr) nach München und weiter nach Wien und Graz bzw. Transfer von München nach Salzburg, Linz und Innsbruck.

LEISTUNGEN

  • Flug mit Lufthansa über München nach Catania und retour
  • Fahrt in einem italienischen Reisebus mit AC, ohne Bordtoilette • 7 Übernachtungen in guten ****Hotels (Landes-Klassifizierung),  jeweils in Zweibettzimmern mit Dusche/WC und Frühstücksbuffet
  • 3 Abendessen (1., 5. und 7. Tag)
  • Silvester-Abendessen im Hotel am 3. Tag
  • Mittagessen in Erice am 4. Tag
  • Eintritte (total ca. € 64,–): Piazza Armerina (Villa Romana del Casale), Palermo (Kathedrale, Kirche San Giovanni degli Eremiti, Cappella Palatina), Segesta (Tempel), Monreale (Kathedrale und Kreuzgang), Syrakus (Archäologischer Park und Dom), Taormina (Theater) • qualifizierte österreichische Reiseleitung, zusätzlich lokale  Fremdenführer in Piazza Armerina, Palermo, Segesta, Monreale, Syrakus
  • 1 Polyglott on tour „Sizilien“ je Zimmer
  • Flug bezogene Taxen (€ 161,– ab Wien u. Graz, € 110,– ab München)

Gültiger Reisepass oder Personalausweis erforderlich.

HOTELUNTERBRINGUNG: Die Unterbringung erfolgt in folgenden o.ä. Ho tels (Landes-Klassifizierung), jeweils in Zimmern mit Dusche/WC:
Catania ****Hotel „Katane Palace“ (im Zentrum)
Palermo ****Hotel „Sitano Palace“ (im Zentrum)
Syrakus ****Hotel „Alfeo“ (im Zentrum)
Taormina ****Hotel „Villa Diodoro“ (im Zentrum)

>> KATALOGSEITE

Zustiege

GRAZ, FLUGHAFEN
INNSBRUCK, FLUGHAFEN
LINZ, Hauptbahnhof
MÜNCHEN, FLUGHAFEN
SALZBURG, FLUGHAFEN
WIEN, SCHWECHAT/FLUGHAFEN
H R Bezeichnung Termin Preis pro Person ab
Nicht buchbar Nicht buchbar Silvester auf Sizilien 29.12.2018 - 05.01.2019 1.670,- €    


Bitte Termin auswählen:


#*details*#
BusProNet® Internet - © Kuschick Software GmbH