Faszination Südindien

* Hausbootfahrt durch die Backwaters


Srirangam-Tempel mit einigen Gopurams/Tempeltürmen (C) India Tourism


Hausboot in den Backwaters (C) Kerala Tourism

Indiens Süden ist vielfältig, lebendig, grün: Ein kulturelles Highlight sind die beeindruckenden Tempel wie die einzigartigen Hoysala-Tempel von Halebid aus dem 11./12. Jh. Die legendäre Hafenstadt Cochin ist ein Kaleidoskop an jüdischen, indischen, holländischen, chinesischen und islamischen Kultureinflüssen, eine Augenweide. Südlich von Cochin breiten sich endlose Lagunen und von Kokospalmen beschattete Kanäle aus, eine Hausbootfahrt in den Backwaters ist ein Muss, pures südindisches Lebensgefühl. Ein Erlebnis für die Sinne sind die weiten Kaffee- und Teeplantagen und duftenden Gewürzgärten in den Kardamom Hills der Western Ghats. Ein Fest für Fotografen ist der Nagarhole NP mit der größten Population indischer Elefanten.

1. Tag: Wien/Linz/Salzburg/Graz/Innsbruck/München - Frankfurt - Bangalore. Am Morgen/Vormittag Zuflüge nach Frankfurt. Zu Mittag (ca. 12.50 Uhr) Linienflug mit Lufthansa nach Bangalore, Ankunft kurz nach Mitternacht (01.55 Uhr) - Transfer zum Hotel.
2. Tag: Bangalore - Srirangapatnam - Mysore. Fahrt nach Srirangapatnam, der alten Hauptstadt von Mysore (18. Jh.), und weiter nach Mysore, der zweitgrößten Stadt Karnatakas: Besichtigung der „Stadt der Paläste“ mit dem prachtvollen Palast der Maharajas von Mysore. Den Tag beschließen wir mit einem Besuch des farbenfrohen Marktes.
3. Tag: Mysore - Shravanabelagola - Belur - Halebid - Chikmagalur. Zunächst besuchen wir Shravanabelagola, eines der bedeutendsten Jain-Heiligtümer in Indien, wo im 10. Jh. auf dem Indragiri-Hügel eine 17 m hohe Statue von Gomateshvara errichtet wurde. Belur und Halebid bieten Höhepunkte der Hoysala-Architektur (11. - 14. Jh.): Wir besichtigen den großartigen Channakeshava-Tempel von Belur (12. Jh.), in Halebid, der alten Hauptstadt des Hoysala-Reiches, bestaunen wir den Hoysaleswara Tempel. Am Abend erreichen wir Chikmagalur.
4. Tag: Chikmagalur - Coorg. In Coorg - inmitten der Ausläufer der Western Ghats (800 m) - erwarten uns Kaffee- und Teeplantagen am Ufer des Cauvery. Am Nachmittag besuchen wir eine Kodava-Familie.
5. Tag: Coorg - Kabini - Bootsfahrt im Nagarhole/Bandipur NP. Im Westen von Karnataka finden wir die größten zusammenhängenden Wälder Indiens (UNESCO-Welterbe) - im Nagarhole Nationalpark lebt die größte Population indischer Elefanten. Am Nachmittag Wildbeobachtungsfahrt mit dem Boot am Kabini River.
6. Tag: Kabini - Calicut. Möglichkeit zu einer Wildbeobachtungsfahrt mit Geländewagen (fak. - ca. USD 45,– p.P.). Anschließend Fahrt nach Calicut im Bundesstaat Kerala; hier landete 1498 Vasco da Gama bei seiner ersten Indien-Expedition. Calicut ist ein Fischerei- und Hafenort an der Malabar-Küste.
7. Tag: Calicut - Cochin: Kathakali-Tänze. Vor dem Frühstück geht es zu einem Ausflug in ein Fischerdorf, wo am Morgen dutzende Fischerboote ihren Fang anlanden. Weiterfahrt nach Cochin - die „Königin der Arabischen See“ - ist ein pittoresker Hafenort an der Küste von Malabar. Am Abend erleben wir hier traditionelle Kathakali-Tänze aus Kerala.
8. Tag: Cochin - Alleppey - Hausbootfahrt durch die Backwaters. Am Vormittag besuchen wir die Altstadt von Cochin, die Synagoge aus dem 16. Jh. - eine der ältesten Synagogen Indiens (sofern geöffnet), den Mattancherry-Palast der Portugiesen, die Franziskus-Kirche - die älteste Kirche Indiens mit dem Kenotaph Vasco da Gamas - sowie die chinesischen Fischernetze im Hafen. Gegen Mittag Weiterfahrt nach Alleppey: Hinter der Küste Keralas erstreckt sich eine der faszinierendsten Landschaften Indiens - halb Wasser, halb Land. Ein Labyrinth aus Lagunen, Seen und Kanälen durchzieht das von Palmen beschattete Land. In Alleppey erwarten uns die Hausboote (im Stil der alten Reisboote), mit denen wir durch die Backwaters gleiten.
9. Tag: Backwaters - Kumarakom - Periyar. Am Vormittag verlassen wir das Hausboot und fahren über kurvige Straßen in die Kardamom Hills/Western Ghats: Durch Tee-, Kaffeeplantagen und Gewürzgärten gelangen wir nach Periyar, eines der ältesten Naturschutzgebiete Indiens.
10. Tag: Bootsfahrt in Periyar - Madurai. Bootsfahrt im Periyar-Reservat: Am Seeufer kann man mit Glück Wildschweine, Hirsche, eventuell auch wilde Elefanten und Gaur - indische Bisons - beobachten. Anschließend Fahrt in die fruchtbaren Ebenen Tamil Nadus nach Madurai, eine Oase traditioneller Tamilenkultur: Besuch des Meenakshi-Tempels. Über den Hallen erheben sich zahlreiche Gopurams (= Tempeltürme) mit einer atemberaubenden Fülle farbenprächtigster Götterstatuen. Den Tag beenden wir mit der Besichtigung des Tirumalai Nayak Palasts (17. Jh.) im indo-sarazenischen Stil.
11. Tag: Madurai - Chettinad. Richtung Nordosten geht es in die Chettinad-Region - 78 Dörfer, die durch eine eigenständige Kultur und Architektur beeindrucken. Hier lag das kleinste Maharaja-Reich Indiens, das seinen Reichtum der Bankentätigkeit der Chettiar-Kaufleute verdankte. Viele der schönen Kaufmannspaläste sind erhalten geblieben.
12. Tag: Chettinad - Trichy - Tanjore - Swami Malai. In Trichy besuchen wir den überwältigenden Srirangam-Tempel - den größten Tempelkomplex Indiens, Zentrum des Vishnuismus. Überaus eindrucksvoll sind die 21 mächtigen Gopurams. Rasche Fahrt nach Tanjore: Die Chola-Könige errichteten im Cauvery Delta viele Tempel, u.a. den einzigartigen Brihadeshwara Tempel (10. Jh./(UNESCO-Weltkulturerbe). Über die heilige Stadt Kumbakonam erreichen wir Swami Malai.
13. Tag: Swami Malai - Gangaikondacholapuram - Chidambaram - Pondicherry. Unsere Strecke Richtung Norden bietet weitere großartige Tempel - Gangaikondacholapuram oder Chidambaram, dank seiner Lage einer der schönsten Tempel im Süden. Am späten Nachmittag erreichen wir Pondicherry, das bis 1954 französische Kolonialstadt war.
14. Tag: Pondicherry - Mahabalipuram - Chennai/Madras. Fahrt nach Mahabalipuram, wo im 7. Jh. die Hafenstadt der Pallava-Dynastie lag. Besichtigung der großartigen Felsentempel an der Küste sowie des größten Reliefs der Welt (UNESCO-Weltkulturerbe). Stadtrundfahrt durch Chennai - nach dem Abendessen Transfer zum Flughafen.
15. Tag: Chennai/Madras - Frankfurt - Wien/Linz/Salzburg/Graz/Innsbruck/München. Nach Mitternacht (ca. 01.50 Uhr) Rückflug nach Frankfurt, Ankunft um ca. 07.50 Uhr - weiter nach Österreich und München.

Reiseleitung:
12.11. - 26.11.2018   Mag. Bronka Zappe
23.12. - 06.01.2019   Mag. Brigitte Lenz

LEISTUNGEN:

  • Linienflug mit Lufthansa über Frankfurt nach Bangalore und von Chennai/Madras retour
  • Transfers und Rundfahrt mit einem indischen Kleinbus/Bus mit AC
  • 2 Nächte in ***/*Hotels/Lodges, 3 Nächte in ****Hotels, 5 Nächte in *****Hotels und 2 Nächte in Heritage-Hotels (indische Klassifizierung), jeweils in Zweibettzimmern mit Dusche/WC, 1 Nacht am Hausboot (Doppelzimmer mit Waschbecken und WC, ohne AC)
  • Halbpension: 2. Tag morgens bis 14. Tag abends, am Hausboot VP
  • Wildbeobachtungs-Bootsfahrten am Kabini-River und in Periyar
  • Besuch des Kathakali-Tanztheaters in Cochin
  • Eintritte: Srirangapatnam, Mysore, Belur, Halebid, Cochin (Mattancherry-Palast), Madurai, Trichy (Srirangam), Tanjore, Chidambaram, Gangaikondacholapuram, Mahabalipuram
  • 1 Marco Polo Reiseführer „Südindien“ pro Zimmer
  • qualifizierte deutschsprachige indische Reiseleitung;
    ab 12 Teilnehmern österreichische Reiseleitung
  • Flug bezogene Taxen (derzeit € 445,–)

Gültiger Reisepass und indisches Visum erforderlich.
Mindestteilnehmerzahl: 8 Pers., Höchstteilnehmerzahl: 18 Personen

Nicht inkludiert: Visum für Indien (derzeit e-Visum € 65,–).

HOTELUNTERBRINGUNG: Die Unterbringung erfolgt in folgenden o.ä. Hotels (indische Klassifizierung), jeweils in Zimmern mit Dusche/WC
Bangalore: *****Hotel „Vivanta by Taj Yeshwantpur“
Mysore: ****Hotel „Grand Mercure“ oder „The Quorum“
Chikmagalur: ****Hotel „The Gateway“
Coorg: *****Hotel „Vivanta by Taj Madikeri“
Kabini Lodge: „The Serai“ oder „Evolve Back“
Calicut: *****Hotel „The Gateway“
Cochin: *****Hotel „Le Meridien“ oder „Crowne Plaza“
Periyar: ****Hotel „Spice Village“
Madurai: *****Hotel „The Gateway“
Chettinad-Region: Heritage-Hotel „Visalam“ oder „The Bangala“
Swami Malai: Heritage-Hotel „Sterling Anandham“
Pondicherry: ***/*Boutique-Eco-Hotel „The Dunes“

Zustiege

GRAZ, FLUGHAFEN
INNSBRUCK, FLUGHAFEN
LINZ, HÖRSCHING/FLUGHAFEN
MÜNCHEN, FLUGHAFEN
SALZBURG, FLUGHAFEN
WIEN, SCHWECHAT/FLUGHAFEN
Bezeichnung Termin Preis pro Person ab
Nur noch begrenztes Kontingent Indien: Faszination Südindien 12.11.2018 - 26.11.2018 3.450,- €  
Buchbar Indien: Faszination Südindien 23.12.2018 - 06.01.2019 3.990,- €  


Bitte Termin auswählen:


#*details*#
BusProNet® Internet - © Gottfried Kuschick Software