Faszination Südindien

+ Hausbootfahrt durch die Backwaters
+ Wildbeobachtungsfahrten im Nagarhole-NP


Srirangam-Tempel mit einigen Gopurams/Tempeltürmen (C) India Tourism


Fischernetze in Cochin (C) Mag. Günter Grüner

Indien zählt zu den eindrucksvollsten Reisezielen weltweit – dies gilt zweifelsohne auch für den grünen Süden des Landes, die Bundesstaaten Karnataka, Kerala und Tamil Nadu. Wir erleben unterschiedlichste, großartige Landschaften und Kulturen, jede für sich ein Highlight und besuchenswert. Wir erkunden die Palaststadt Mysore und das Jain-Heiligtum Shravanabelagola und tauchen dann in die größten Wälder Indiens ein – im Nagarhole-Nationalpark gehen wir auf die Spur von Elefanten, Hirschen und - mit Glück - auch Tigern. Wir lernen die Volkskunst von Kerala kennen und sehen den klassischen Tempeltanz Kathakali. Landschaften vom Feinsten folgen – die grandiosen Teeberge bei Munnar, die Gewürzberge bei Periyar und die unendlich weite Welt der Backwaters, die wir mit dem Hausboot erkunden: Kanäle und Seen bilden eine überwältigende Landschaft aus Wasser, Palmen und Reisfeldern. Sie wollen Städte erkunden? – Gerne: wir können Ihnen das wunderschöne alte portugiesische Fort Kochi anbieten oder die Tempelstadt Madurai oder die alte französische Kolonialstadt Pondicherry. Und wenn nach so viel mannigfaltigen Grün-Schattierungen Farbe notwendig ist, dann sind wir bei den Tempelstädten von Tamil Nadu gerade am richtigen Ort: riesige knallbunte, mit tausenden Figuren geschmückte Tempeltürme führen uns in die weitläufige Welt der hinduistischen Tempel Tamil Nadus. Dass das noch nicht alles ist, beweisen die bemalten Tempel von Kerala, die Paläste der Chettiar oder die Felsentempel von Mahabalipuram ...

1. Tag: Wien/Linz/Salzburg/Graz/Innsbruck/München - Frankfurt - Bangalore/Bengaluru. Am Morgen/Vormittag Zuflüge nach Frankfurt. Zu Mittag (ca. 12.45 Uhr) Linienflug mit Lufthansa nach Bangalore in Karnataka - Ankunft um ca. 01.50 Uhr - Transfer zum Hotel.
2. Tag: Bangalore - Somnathpur - Mysore. Am Morgen Fahrt nach Somnathpur: Kulturinteressierte werden vom architektonisch perfekten Somnathpur-Tempel begeistert sein - aus dem leicht zu bearbeitenden Speckstein haben die Künstler der Hoysala-Dynastie ein wahres Juwel indischer Steinmetzkunst herausgearbeitet. Weiter geht es nach Mysore, der zweitgrößten Stadt Karnatakas, dessen großer Stolz der im indo-sarazenischen Stil errichtete beeindruckende Maharaja-Palast ist (Besichtigung). Den Tag beschließen wir mit einer Auffahrt auf den Chamundi Hill mit herrlichem Ausblick über die Stadt.
3. Tag: Mysore - Shravanabelagola - Coorg. Fahrt nach Shravanabelagola, wo wir eine kurze Wanderung auf den Hügel unternehmen, auf dem die 17 m hohe, leuchtend-weiße Statue des Jain-Heiligen Gomateshwara steht. In Coorg - inmitten der Ausläufer der Western Ghats (800 m) - erwarten uns Kaffee- und erste Teeplantagen am Ufer des Cauvery. Am Nachmittag besuchen wir eine Kodava-Familie.
4. Tag: Coorg - Kabini - Wildbeobachtungsfahrt im Nagarhole-NP. Im Westen von Karnataka finden wir die größten zusammenhängenden Wälder Indiens (UNESCO-Welterbe) - im Nagarhole Nationalpark lebt die größte Population indischer Elefanten, aber auch zahlreiche Vogelarten, Hirsche, Tiger, u.v.m. Am Nachmittag unternehmen wir eine erste Wildbeobachtungsfahrt.
5. Tag: Wildbeobachtungsfahrt im Nagarhole-NP - Cheruthuruthy. Nach einer weiteren Wildbeobachtungsfahrt am Vormittag fahren wir weiter in den Bundesstaat Kerala; hier landete 1498 Vasco da Gama bei seiner ersten Indien-Expedition. Am Abend erreichen wir Cheruthuruthy.
6. Tag: Cheruthuruthy - Kerala Kalamandalam - Munnar. Unweit unseres Hotels liegt das Kerala Kalamandalam, das wir am Morgen besuchen. Am Ufer des Flusses Nila liegt dieses Zentrum für Kunst und Kultur, vor allem für den klassischen Tanz Südindiens. Danach steigt die Straße an zu den Bergen der Western Ghats nach Munnar. Immer wieder halten wir für kurze Stopps oder Spaziergänge in den Teeplantagen. Auch die ehemalige Hill Station Munnar (1500 m) ist von Teeplantagen umgeben, aus denen der höchste Berg Südindiens, der Anamudi (2695 m) aufragt. Wir besuchen das interessante Tee-Museum und unternehmen einen Ausflug zu besonders schönen Ausblickspunkten inmitten der Teeplantagen.
7. Tag: Munnar - Cochin/Kochi. Durch die Western Ghats geht es zur Küste nach Cochin/Fort Kochi - die „Königin der Arabischen See“ - ein pittoresker Hafenort an der Küste von Malabar. Ein Spaziergang führt uns zu den chinesischen Fischernetzen im Hafen und durch die Altstadt von Fort Kochi zur Franziskus-Kirche, der ältesten Kirche Indiens mit dem Kenotaph Vasco da Gamas, sowie durch schöne alte Gassen.
8. Tag: Cochin/Kochi - Alleppey - Hausbootfahrt durch die Backwaters. Am Vormittag besuchen wir die Synagoge aus dem 16. Jh. - eine der ältesten Synagogen Indiens (sofern geöffnet) - und den Mattancherry-Palast der Holländer. Am späten Vormittag Weiterfahrt nach Alleppey: Hinter der Küste Keralas erstreckt sich eine der faszinierendsten Landschaften Indiens - halb Wasser, halb Land. Ein Labyrinth aus Lagunen, Seen und Kanälen durchzieht das von Palmen beschattete Land. In Alleppey erwarten uns die Hausboote (im Stil der alten Reisboote/Kettuvallam), mit denen wir durch die Backwaters gleiten.
9. Tag: Backwaters - Kumarakom - Vaikom - Periyar. Wir verlassen das Hausboot und fahren nach Vaikom zu dem einzigartigen Tempel im Kerala-Stil mit einem fantastisch bemalten Allerheiligsten. Dann geht es nochmals in die Bergwelt der Western Ghats – auf dem Weg werden wir einen Gewürzgarten besuchen, bevor wir am Abend Periyar erreichen.
10. Tag: Bootsfahrt in Periyar - Madurai. Bootsfahrt im Periyar-Reservat: Am Seeufer kann man mit Glück Wildschweine, Hirsche, eventuell auch wilde Elefanten und Gaur - indische Bisons - beobachten. Anschließend Fahrt ostwärts in die fruchtbaren Ebenen Tamil Nadus nach Madurai, eine Oase traditioneller Tamilenkultur: Besuch des Meenakshi-Tempels. Über den Hallen erheben sich zahlreiche Gopurams (= Tempeltürme) mit einer atemberaubenden Fülle farbenprächtigster Götterstatuen. Den Tag beenden wir mit der Besichtigung des Tirumalai Nayak Palasts (17. Jh.) im indo-sarazenischen Stil.
11. Tag: Madurai - Chettinad. Richtung Nordosten geht es in die Chettinad-Region - 78 Dörfer, die durch eine eigenständige Kultur und Architektur beeindrucken. Hier lag das kleinste Maharaja-Reich Indiens, das seinen Reichtum der Banken- und Handelstätigkeit der Chettiar-Kaufleute verdankte. Viele der schönen Kaufmannspaläste sind erhalten geblieben, ein oder zwei werden wir sicherlich besuchen.
12. Tag: Chettinad - Trichy - Tanjore - Swami Malai. In Trichy erkunden wir den überwältigenden Srirangam-Tempel - den größten Tempelkomplex Indiens und Zentrum des Vishnuismus. Überaus eindrucksvoll sind die 21 mächtigen Gopurams. Anschließend rasche Fahrt nach Tanjore: Die Chola-Könige errichteten im Cauvery Delta viele Tempel, der schönste davon ist der einzigartige Brihadeshwara Tempel (10. Jh./UNESCO-Weltkulturerbe). Über die heilige Stadt Kumbakonam erreichen wir Swami Malai.
13. Tag: Swami Malai - Gangaikondacholapuram - Chidambaram - Pondicherry. Unsere Strecke Richtung Norden bietet weitere großartige Tempelanlagen - Gangaikondacholapuram und Chidambaram, dank seiner Lage einer der schönsten Tempel im Süden. Am Nachmittag erreichen wir Pondicherry, das bis 1954 französische Kolonialstadt war - mit einer Fahrradrikshaw erkunden wir die schöne Altstadt.
14. Tag: Pondicherry - Mahabalipuram - Chennai/Madras. Fahrt nach Mahabalipuram, wo im 7. Jh. die Hafenstadt der Pallava-Dynastie lag. Besichtigung der großartigen Felsentempel an der Küste sowie des größten Reliefs der Welt (UNESCO-Weltkulturerbe). Unsere Reise beenden wir mit einer kurzen Stadtrundfahrt durch Chennai - nach dem Abendessen Transfer zum Flughafen.
15. Tag: Chennai/Madras - Frankfurt - Wien/Linz/Salzburg/Graz/Innsbruck/München. Nach Mitternacht (ca. 01.50 Uhr) Rückflug nach Frankfurt, Ankunft um ca. 07.50 Uhr - weiter nach Österreich und München.

Reiseleitung:
03.11. - 17.11.2019   Mag. Bronka Zappe
22.12. - 05.01.2020   Dr. Harald Teubenbacher

LEISTUNGEN

  • Linienflug mit Lufthansa über Frankfurt nach Bengaluru/Bangalore und von Chennai/Madras retour
  • Transfers und Rundfahrt mit einem indischen Kleinbus/Bus mit AC
  • 1 Nacht im ***Hotel, 3 Nächte in ****Hotels, 5 Nächte in *****Hotels und 2 Nächte in Heritage-Hotels (indische Klassifizierung), jeweils in Zweibettzimmern mit Dusche/WC, 1 Nacht am Hausboot (Doppelzimmer mit Waschbecken und WC, mit AC)
  • Halbpension: 2. Tag morgens bis 14. Tag abends, am Hausboot VP
  • 2 Wildbeobachtungsfahrten mit dem Geländewagen im Nagarhole-NP sowie Bootsfahrt im Periyar-Reservat
  • Eintritte: Somnathpur, Mysore (Amba Vilas), Shravanabelagola, Cochin (Mattancherry-Palast, Synagoge), Madurai, Chettinad-Paläste, Trichy (Srirangam), Tanjore, Chidambaram, Gangaikondacholapuram,
    Rikshawfahrt Pondicherry, Mahabalipuram
  • 1 Stefan Loose Reiseführer „Indien - der Süden“ pro Zimmer
  • qualifizierte deutschsprachige indische Reiseleitung;
    ab 12 Teilnehmern österreichische Reiseleitung
  • Flug bezogene Taxen (derzeit € 430,–)

Gültiger Reisepass (mind. 6 Monate nach Ausreise) und indisches Visum erforderlich.
Mindestteilnehmerzahl: 8 Pers., Höchstteilnehmerzahl: 18 Personen

NICHT INKLUDIERT: Visum für Indien (derzeit e-Visum € 95,–).

HOTELUNTERBRINGUNG: Die Unterbringung erfolgt in folgenden o.ä. Hotels (indische Klassifizierung) in Zimmern mit Dusche/WC.
Bangalore: *****Hotel „Vivanta by Taj Yeshwantpur“
Mysore: ****Hotel „Grand Mercure“ oder „The Quorum“
Coorg: *****Hotel „Vivanta by Taj Madikeri“
Kabini: ****Lodge „The Serai“ oder „Evolve Back“
Cheruthuruthy: Heritage-Hotel „The River Retreat“
Munnar: *****Hotel „Fragrant Nature Resort“
Cochin/Kochi: *****Hotel „The Trident Cochin“
Periyar: ****Hotel „Spice Village CGH Earth“
Madurai: *****Hotel „Courtyard by Marriott“
Chettinad-Region: Heritage-Hotel „Visalam“ oder „The Bangala“
Swami Malai: ****Hotel „Mandra Koodam CGH Earth“
Pondicherry: ****Hotel „Palais de Mahe CGH Earth“

Zustiege

GRAZ, FLUGHAFEN
INNSBRUCK, FLUGHAFEN
LINZ, HÖRSCHING/FLUGHAFEN
MÜNCHEN, FLUGHAFEN
SALZBURG, FLUGHAFEN
WIEN, SCHWECHAT/FLUGHAFEN
Bezeichnung Termin Preis pro Person ab
Buchbar Indien: Faszination Südindien 03.11.2019 - 17.11.2019 3.490,- €  
Buchbar Indien: Faszination Südindien 22.12.2019 - 05.01.2020 3.970,- €  


Bitte Termin auswählen:


#*details*#
BusProNet® Internet - © Gottfried Kuschick Software