Faszination Südindien

+ Hausbootfahrt durch die Backwaters


Srirangam-Tempel mit einigen Gopurams/Tempeltürmen (C) India Tourism


Hausboot in den Backwaters (C) Kerala Tourism

 

1. Tag: Wien/Linz/Salzburg/Graz/Innsbruck/München - Frankfurt - Bangalore/Bengaluru. Am Morgen/Vormittag Zuflüge nach Frankfurt. Zu Mittag (ca. 12.45 Uhr) Linienflug mit Lufthansa nach Bangalore, Ankunft kurz nach Mitternacht (01.50 Uhr) - Transfer zum Hotel.
2. Tag: Bangalore - Srirangapatnam - Mysore. Fahrt nach Srirangapatnam, der alten Hauptstadt von Mysore (18. Jh.), und weiter nach Mysore, der zweitgrößten Stadt Karnatakas: Besichtigung der „Stadt der Paläste“ mit dem prachtvollen Palast der Maharajas von Mysore. Den Tag beschließen wir mit einem Besuch des farbenfrohen Marktes.
3. Tag: Mysore - Shravanabelagola - Belur - Halebid - Chikmagalur. Zunächst besuchen wir Shravanabelagola, eines der bedeutendsten Jain-Heiligtümer in Indien, wo im 10. Jh. auf dem Indragiri-Hügel eine 17 m hohe Statue von Gomateshvara errichtet wurde. Belur und Halebid bieten Höhepunkte der Hoysala-Architektur (11. - 14. Jh.): Wir besichtigen den großartigen Channakeshava-Tempel von Belur (12. Jh.), in Halebid, der alten Hauptstadt des Hoysala-Reiches, bestaunen wir den Hoysaleswara Tempel. Am Abend erreichen wir Chikmagalur.
4. Tag: Chikmagalur - Coorg. In Coorg - inmitten der Ausläufer der Western Ghats (800 m) - erwarten uns Kaffee- und Teeplantagen am Ufer des Cauvery. Am Nachmittag besuchen wir eine Kodava-Familie.
5. Tag: Coorg - Kabini - Bootsfahrt im Nagarhole/Bandipur NP. Im Westen von Karnataka finden wir die größten zusammenhängenden Wälder Indiens (UNESCO-Welterbe) - im Nagarhole Nationalpark lebt die größte Population indischer Elefanten. Am Nachmittag Wildbeobachtungsfahrt mit dem Boot am Kabini River.
6. Tag: Kabini - Calicut. Möglichkeit zu einer Wildbeobachtungsfahrt mit Geländewagen (fak. - ca. USD 45,– p.P.). Anschließend Fahrt nach Calicut im Bundesstaat Kerala; hier landete 1498 Vasco da Gama bei seiner ersten Indien-Expedition. Calicut ist ein lebendiger Fischerei- und Hafenort an der Malabar-Küste.
7. Tag: Calicut - Cochin: Kathakali-Tänze. Noch vor dem Frühstück geht es zu einem Ausflug in ein Fischerdorf, wo am Morgen dutzende Fischerboote ihren Fang anlanden. Weiterfahrt nach Cochin - die „Königin der Arabischen See“ - ein pittoresker Hafenort an der Küste von Malabar. Am Abend erleben wir hier traditionelle Kathakali-Tänze aus Kerala.
8. Tag: Cochin/Kochi - Alleppey - Hausbootfahrt durch die Backwaters. Am Vormittag besuchen wir die Altstadt von Cochin, die Synagoge aus dem 16. Jh. - eine der ältesten Synagogen Indiens (sofern geöffnet), den Mattancherry-Palast der Portugiesen, die Franziskus-Kirche - die älteste Kirche Indiens mit dem Kenotaph Vasco da Gamas - sowie die chinesischen Fischernetze im Hafen. Gegen Mittag Weiterfahrt nach Alleppey: Hinter der Küste Keralas erstreckt sich eine der faszinierendsten Landschaften Indiens - halb Wasser, halb Land. Ein Labyrinth aus Lagunen, Seen und Kanälen durchzieht das von Palmen beschattete Land. In Alleppey erwarten uns die Hausboote (im Stil der alten Reisboote/Kettuvallam), mit denen wir durch die Backwaters gleiten.
9. Tag: Backwaters - Kumarakom - Periyar. Am Vormittag verlassen wir das Hausboot und fahren über kurvige Straßen in die Kardamom Hills/Western Ghats: Durch Tee- u. Kaffeeplantagen und Gewürzgärten erreichen wir Periyar, eines der ältesten Naturschutzgebiete Indiens.
10. Tag: Bootsfahrt in Periyar - Madurai. Bootsfahrt im Periyar-Reservat: Am Seeufer kann man mit Glück Wildschweine, Hirsche, eventuell auch wilde Elefanten und Gaur - indische Bisons - beobachten. Anschließend Fahrt ostwärts in die fruchtbaren Ebenen Tamil Nadus nach Madurai, eine Oase traditioneller Tamilenkultur: Besuch des Meenakshi-Tempels. Über den Hallen erheben sich zahlreiche Gopurams (= Tempeltürme) mit einer atemberaubenden Fülle farbenprächtigster Götterstatuen. Den Tag beenden wir mit der Besichtigung des Tirumalai Nayak Palasts (17. Jh.) im indo-sarazenischen Stil.
11. Tag: Madurai - Chettinad. Richtung Nordosten geht es in die Chettinad-Region - 78 Dörfer, die durch eine eigenständige Kultur und Architektur beeindrucken. Hier lag das kleinste Maharaja-Reich Indiens, das seinen Reichtum der Bankentätigkeit der Chettiar-Kaufleute verdankte. Viele der schönen Kaufmannspaläste sind erhalten geblieben.
12. Tag: Chettinad - Trichy - Tanjore - Swami Malai. In Trichy besuchen wir den überwältigenden Srirangam-Tempel - den größten Tempelkomplex Indiens, Zentrum des Vishnuismus. Überaus eindrucksvoll sind die 21 mächtigen Gopurams. Rasche Fahrt nach Tanjore: Die Chola-Könige errichteten im Cauvery Delta viele Tempel, u.a. den einzigartigen Brihadeshwara Tempel (10. Jh./UNESCO-Weltkulturerbe). Über die heilige Stadt Kumbakonam erreichen wir Swami Malai.
13. Tag: Swami Malai - Gangaikondacholapuram - Chidambaram - Pondicherry. Unsere Strecke Richtung Norden bietet weitere großartige Tempel - Gangaikondacholapuram oder Chidambaram, dank seiner Lage einer der schönsten Tempel im Süden. Am späten Nachmittag erreichen wir Pondicherry, das bis 1954 französische Kolonialstadt war.
14. Tag: Pondicherry - Mahabalipuram - Chennai/Madras. Fahrt nach Mahabalipuram, wo im 7. Jh. die Hafenstadt der Pallava-Dynastie lag. Besichtigung der großartigen Felsentempel an der Küste sowie des größten Reliefs der Welt (UNESCO-Weltkulturerbe). Stadtrundfahrt durch Chennai - nach dem Abendessen Transfer zum Flughafen.
15. Tag: Chennai/Madras - Frankfurt - Wien/Linz/Salzburg/Graz/Innsbruck/München. Nach Mitternacht (ca. 01.50 Uhr) Rückflug nach Frankfurt, Ankunft um ca. 07.50 Uhr - weiter nach Österreich und München.

Reiseleitung:
03.11. - 17.11.2019   Mag. Bronka Zappe
22.12. - 05.01.2020   Dr. Harald Teubenbacher

Leistungen

  • Linienflug mit Lufthansa über Frankfurt nach Bangalore/Bengaluru und von Chennai/Madras retour
  • Transfers und Rundfahrt mit einem indischen Kleinbus/Bus mit AC
  • 2 Nächte in ***/*Hotels/Lodges, 3 Nächte in ****Hotels, 5 Nächte in *****Hotels und 2 Nächte in Heritage-Hotels (indische Klassifizierung), jeweils in Zweibettzimmern mit Dusche/WC, 1 Nacht am Hausboot (Doppelzimmer mit Waschbecken und WC, ohne AC)
  • Halbpension: 2. Tag morgens bis 14. Tag abends, am Hausboot VP
  • Wildbeobachtungs-Bootsfahrten am Kabini-River und in Periyar
  • Besuch des Kathakali-Tanztheaters in Cochin
  • Eintritte: Srirangapatnam, Mysore, Belur, Halebid, Cochin (Mattancherry-Palast), Madurai, Trichy (Srirangam), Tanjore, Chidambaram, Gangaikondacholapuram, Mahabalipuram
  • 1 Marco Polo Reiseführer „Indien - der Süden“ pro Zimmer
  • qualifizierte deutschsprachige indische Reiseleitung;
    ab 12 Teilnehmern österreichische Reiseleitung
  • Flug bezogene Taxen (derzeit € 450,–)

Gültiger Reisepass (mind. 6 Monate nach Ausreise) und indisches Visum erforderlich.
Mindestteilnehmerzahl: 8 Pers., Höchstteilnehmerzahl: 18 Personen

Nicht inkludiert: Visum für Indien (derzeit e-Visum € 95,–).

HOTELUNTERBRINGUNG: Die Unterbringung erfolgt in folgenden o.ä. Hotels (indische Klassifizierung) in Zimmern mit Dusche/WC.
Bangalore: *****Hotel „Vivanta by Taj Yeshwantpur“
Mysore: ****Hotel „Grand Mercure“ oder „The Quorum“
Chikmagalur: ****Hotel „The Gateway“
Coorg: *****Hotel „Vivanta by Taj Madikeri“
Kabini: ****Lodge „The Serai“ oder „Evolve Back“
Calicut: *****Hotel „The Gateway“
Cochin: *****Hotel „Le Méridien“ oder „Crowne Plaza“
Periyar: ****Hotel „Spice Village“
Madurai: *****Hotel „The Gateway“
Chettinad-Region: Heritage-Hotel „Visalam“ oder „The Bangala“
Swami Malai: Heritage-Hotel „Sterling Anandham“
Pondicherry: ***/*Boutique-Eco-Hotel „The Dunes“

Zustiege

GRAZ, FLUGHAFEN
INNSBRUCK, FLUGHAFEN
LINZ, HÖRSCHING/FLUGHAFEN
MÜNCHEN, FLUGHAFEN
SALZBURG, FLUGHAFEN
WIEN, SCHWECHAT/FLUGHAFEN
Bezeichnung Termin Preis pro Person ab
Buchbar Indien: Faszination Südindien 03.11.2019 - 17.11.2019 3.450,- €  
Buchbar Indien: Faszination Südindien 22.12.2019 - 05.01.2020 3.990,- €  


Bitte Termin auswählen:


#*details*#
BusProNet® Internet - © Gottfried Kuschick Software