Azoren - Inseln der Vielfalt

5 unverwechselbare Inseln mitten im Atlantik
* Sao Miguel - Terceira - Sao Jorge - Pico - Faial 


Terceira (C) visitazores, Floreesha


Laoa do Fogo (C) Portugal Tourism

Neben Sao Miguel, Sao Jorge, Pico und Faial fliegen wir auch auf die Insel Terceira, finden Weinanbau, weit ins Meer ragende Lavazungen und Naturschwimmbecken, eine mehr als 2000 Jahre alte Lavahöhle und die charmante Inselhauptstadt Angra do Heroismo.


Reiseleitung: Dr. Harald Wimmer (Geologe)

1. Tag: Wien/München/Zürich - Lissabon - Ponta Delgada. Flug von Wien (ca. 18.20 - 20.55 Uhr) bzw. von München (ca. 06.05 - 08.15Uhr) oder von Zürich (ca. 06.30 - 08.15 Uhr) nach Lissabon und weiter nach Ponta Delgada (Ankunft der Wiener Gäste um ca. 23.20 Uhr, Ankunft der Münchner Gäste um ca. 12.20 Uhr). Fahrt zum Hotel in Ponta Delgada. Anschließend erster Stadtrundgang mit Möglichkeit zum Besuch der Pfarrkirche Sao Sebastiao (16. Jh.), die mit ihren Portalen als bestes Beispiel manuelinischen Baustils auf den Azoren gilt (Wiener Gäste holen den Stadtrundgang an einem der nächsten Tage nach).
2. Tag: Sao Miguel: Teeplantage - Furnas - Park Terra Nostra. Fahrt zu Europas einziger Teeplantage in Gorreana und weiter nach Furnas, das am Kraterboden eines aktiven Vulkans liegt - traumhafte Garten-, Seen- und Vulkanlandschaft mit opulenter Vegetation, heißen Quellen und Geysiren erwarten uns hier. Wanderung zwischen Drachen- und Farnbäumen, Hibiskus, Kamelien und Strelitzien durch den Park „Terra Nostra“. Ein riesiger Thermalsee lädt zum Baden ein. Über Vila Franca do Campo, die frühere Inselhauptstadt, geht es zurück nach Ponta Delgada. Fast ebene Wanderung: 3,5 km, 2 Std./leicht.
3. Tag: Sao Miguel: Lagoa do Fogo - Thermalwasserfall - Ribeira Grande. Fahrt in das zentrale Gebirgsmassiv der Insel zum Pico da Barrosa - herrlicher Blick auf den Lagoa do Fogo, den schönsten See der Insel. Die Wanderung hinunter zum Kratersee wird unvergesslich bleiben. Über einen Thermalwasserfall kommen wir zur Nordküste nach Ribeira Grande mit seinem einzigartigen barocken Stadtbild. Am Weg zurück besuchen wir eine Ananasplantage und den Botanischen Garten von Ponta Delgada. Wanderung Lagoa do Fogo:  bergauf/bergab 250 m - hohe mit Holz befestigte Stufen im Lavagestein, 3 - 5 km, 1,5 - 3 Std., mittelschwer. Wanderung Thermalwasserfall: 2 km, 30 Min.
4. Tag: Sao Miguel: Sete Cidades - Mosteiros - Terceira: UNESCO-Weltkulturerbe Angra do Heroísmo. Ausflug zum Riesenkrater Sete Cidades mit 12 km Umfang und vier großen Kraterseen. In der Mitte des Kraters liegen der Grüne und der Blaue See, der Kraterrand ist dicht mit Hortensien bewachsen. Herrliche Wanderung entlang des Kraterrandes. Rückfahrt über die schroffe Küstenlandschaft von Mosteiro zum Flughafen. Am frühen Nachmittag Flug zur Insel Terceira. Noch heute ist die einstige politische, wirtschaftliche und religiöse Bedeutung der Inselhauptstadt Angra do Heroísmo deutlich spürbar: Prächtige Renaissancebauten, Paläste, Herrenhäuser, Museen, alte Klöster und Kirchen in der historischen Altstadt sind Zeugnis dieser Zeit und machen den besonderen Flair aus. Spaziergang durch die hübsche Altstadt. Wanderung Sete Cidades: Fast eben auf Schotterweg, +/- 25 m, 5 km, 2 Std./leicht.
5. Tag: Terceira: Inselrundfahrt - Lavahöhle „Algar do Carvão“ - Biscoitos. Ganztägige Inselrundfahrt mit den Highlights der Insel: Entlang der Südostküste machen wir u. a. Halt im Dorf Sao Sebastiao mit seiner gedrungenen Kirche mit gotischem Portal und steigen in die mehr als 2000 Jahre alte Lavahöhle „Algar do Carvão“ hinab. Weiter geht es nach Biscoitos: Hier befindet sich nicht nur eine der schönsten Heilig-Geist-Kapellen Terceiras, der Ort ist auch für seinen Weinbau und die weit ins Meer hinausragenden schwarzen Lavazungen und Naturschwimmbecken bekannt. Den Abend verbringen wir wieder in der charmanten Inselhauptstadt Angra do Heroísmo.
6. Tag: Terceira - Sao Jorge. Am Vormittag Flug zur „Dracheninsel“ Sao Jorge. Gelegenheit zum Erklimmen des nahen Vulkanfelsens ‘Morro Grande’, von dem sich ein herrlicher Blick auf Velas eröffnet.
7. Tag: Sao Jorge - Pico. Besuch der atemberaubenden Steilklippen bei der Ponta dos Rosais an der Westspitze von Sao Jorge. Auf unserer Fahrt nach Topo besuchen wir einzigartige Kirchenbauten. Je nach Wetterlage/Kondition der Gruppe haben wir die Möglichkeit für eine Wanderung zu einer der vielen „Fajas“, pittoresk gelegenen Dörfern am Meer am Fuß der steil aufragenden Küstenberge. Faja-Wanderung: 600 (900) m bergab/bergauf, 6 (10) km, 2 (4) Std./mittelschwer. Bademöglichkeit im Meer. Am Abend Schifffahrt zur Nachbarinsel Pico, wo sich der Pico Alto - mit 2351 m der höchste Berg Portugals - erhebt.
8. Tag: Pico: UNESCO-Welterbe Zona das Adegas - Lajes - Faial - Horta. Am Vormittag Möglichkeit zu einer Walbeobachtungsfahrt (fak., ca. € 55,--) bzw. zu einer Wanderung durch die kleinstrukturierten Weingärten am Meer vor Madalena. Vorbei an Lavahöhlen und Baumheide fahren wir in das alte Walfängerdorf Lajes. Im Walfangmuseum erfahren wir viel über die - neben dem Schiffsbau - ehemalige Haupteinnahmequelle der Insel. Den Abschluss bildet eine Wanderung in der ‘Zona das Adegas’: Hüfthohe Wälle aus schwarzem Lavastein legen sich schützend um die kleinen Weingärten. So es das Wetter zulässt, kann der Tag auch für eine Besteigung des Pico genutzt werden (Höhendiff. 1.300 m, 6 - 8 Std./schwer). Am Abend Schifffahrt zur "Blauen Insel" Faial. Abendlicher Rundgang durch Horta. Fast ebene Schotter- bzw. Lavawege, 4,5 km, 1,5 Std./leicht.
9. Tag: Faial: Caldeira - Capelinhos bzw. Flug Horta - Lissabon. Über grüne Hänge, die von Hortensienwällen durchzogen sind, und vorbei an Windmühlen geht es zur Caldeira, einem mächtigen Kessel mit knapp 1,5 km Durchmesser und 400 m Tiefe. Durch einen kleinen Tunnel gelangen wir ins Innere der Caldera. Ein weiterer Höhepunkt ist die bizarre Aschenlandschaft bei Capelinhos im Westen - sie ist das Ergebnis heftiger Vulkanausbrüche im Jahr 1959. Vom Leuchtturm wandern wir auf unbefestigten Asche- und Sandwegen auf einen der Vulkankegel. Den Abend verbringen wir im Hafen von Horta, Treffpunkt von Weltumseglern und Abenteurern. Calderawanderung: Steile Bergpfade, bergauf/bergab 200 m, 3 km, 1,5 Std./mittelschwer.
Wiener Gäste fliegen am späten Nachmittag von Horta nach Lissabon. Nächtigung in Lissabon.
10. Tag: Horta - Lissabon - München/Zürich bzw. Lissabon - Wien.
Münchner Gäste: Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Rückflug über Lissabon nach München (ca. 10.30 - 18.55 Uhr) bzw. Zürich (ca. 10.30 - 22.45 Uhr). 
Wiener Gäste: Am Vormittag Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Wien (ca. 13.00 - 17.20 Uhr).

Gerne erstellen wir gegen Aufpreis und auf Anfrage ein individuelles Angebot für eine frühere Anreise nach Ponta Delgada bzw. für eine Verlängerung in Lissabon.

Leistungen:

  • Linienflug mit TAP von Wien bzw. München oder Zürich über Lissabon nach Ponta Delgada und retour von Horta
  • 2 SATA-Inlandsflüge: Sao Miguel - Terceira, Terceira -Sao Jorge
  • Fährüberfahrten Sao Jorge- Pico, Pico - Faial
  • Transferfahrten in die Hotels und Ausflüge mit Bus/Kleinbus
  • 6 Übernachtungen in ****Hotels und 3 Übernachtungen in ***Hotels (portugiesische Klassifizierung), jeweils in Zweibettzimmern mit Dusche/WC
  • Halbpension (auf Sao Jorge und Pico in inseltypischen Restaurants)
  • Eintritte: Terra Nostra Park, Furnas, Caldeira Velha, Höhle „Algar do Carvão“, Walfangmuseum Lajes
  • 1 Polyglott on tour „Azoren“ je Zimmer
  • qualifizierte österreichische Reiseleitung
  • Flug bezogene Taxen (derzeit € 190,–)

Gültiger Reisepass oder Personalausweis erforderlich.
Mindestteilnehmerzahl: 15 Pers., Höchstteilnehmerzahl: 25 Pers.

! Hinweis: Unsere Ausflüge und Wanderungen werden an das Wetter angepasst, so gewährleisten wir Ihnen einen optimalen Programmablauf. Festes Schuhwerk (Lava-Boden) und Trittsicherheit erforderlich!

Zustiege

Derzeit sind keine aktuellen Termine im Angebot.


Bitte Termin auswählen:


#*details*#
BusProNet® Internet - © Kuschick Software GmbH