Marrakesch - Perle Südmarokkos

* Ausflug in das Imlil-Tal im Hohen Atlas
* Besuch von André Hellers Gaten Anima
* UNESCO-Welterbe Essaouira am Atlantik


Anima-Garten von André Heller (C) Anima-Garten

Ausblick von der Kasbah du Toubkal auf den Hohen Atlas (C) Kasbah du Toubkal

Djemaa el Fna (C) Jose Ignacio Soto/Fotolia.com
Marrakesch - das singende Stimmengewirr der farbenprächtigen Märkte, orientalische Gerüche, Handwerker und Straßenverkäufer ... Elias Canetti hat die Erinnerung an die fremdartige, faszinierende Stadt nicht mehr losgelassen.
>> zum Reisebericht `Marokko: Das vielfältigste Land Nordafrikas`

Termine:
17.04. - 21.04.2019
01.05. - 05.05.2019

1. Tag: Salzburg/Graz/Innsbruck/München bzw. Linz - Wien - Marrakesch: Menara Gärten. Zuflüge am frühen Morgen bzw. AIRail von Linz nach Wien. Linienflug mit Austrian Airlines nach Marrakesch (ca. 09.50 - 13.05 Uhr). Am Nachmittag Ausflug in die Menara Gärten, die von der Berberdynastie der Almohaden im 12. Jh. als Olivenplantage angelegt wurden (UNESCO-Weltkulturerbe). Entlang der gewaltigen Stadtmauer geht es zu einer kurzen Rundfahrt durch die Palmaraie, die riesigen Palmenpflanzungen rings um Marrakesch.
2. Tag: Ausflug Anima Garten - Hoher Atlas: Imlil. Am Morgen geht es zunächst in das Ourika Tal - wir besuchen den einzigartigen Garten Anima von André Heller, eines seiner schönsten Gesamtkunstwerke. Über Asni geht es in ein enges Tal nach Imlil, das zum Fuß des Djebel Toubkal (4167 m) führt, des höchsten Berges in Nordafrika. Ein kurzer Ritt auf Maultieren führt uns hinauf zur Kasbah du Toubkal, die eindrucksvoll über dem Ort thront. Mittagessen in der Kasbah (inkl.), die von den Berbern des Tales als nachhaltiges Tourismusprojekt geführt wird. Nach einem kurzen Spaziergang Rückfahrt nach Marrakesch, wo wir den Platz Djemaa el Fna mit Märchenerzählern und Gauklern erleben.
3. Tag: Marrakesch Stadtbesichtigung. Wie keine andere Königsstadt verbindet Marrakesch die Kulturen der Araber und Berber: Wir sehen die Koutoubia-Moschee aus dem 12. Jh., eine der größten Moscheen des Landes. Durch das Bab Agnaou erreichen wir die Saadier-Gräber mit ihrem einzigartigen Stuck-Schmuck (16. Jh.). Ein weiterer Höhepunkt ist der Bahia Palast, den ein Großwesir im 19. Jh. errichten ließ - die schönen Innenhöfe, Patios und die herrlichen Deckenmalereien begeistern jeden Besucher. Nach der Mittagspause besuchen wir die aufwändig gestaltete Medersa Ben Youssef, eine Koranschule, die einst 900 Studenten Platz bot. Unser Rundgang führt weiter durch die größten Souks Marokkos, die uns Handwerker und Händler mit ihrem reichhaltigen Warenangebot zeigen (Zeit für einen Einkaufsbummel).
4. Tag: Ausflug Essaouira. Durch die Haouz-Ebene mit weiten Arganienbeständen fahren wir an den Atlantik nach Essaouira. Die Stadt, einer der malerischsten Orte des Landes (UNESCO-Weltkulturerbe), wurde 1506 von den Portugiesen als Mogador gegründet. Wir erkunden die  mauerumgürtete Medina - eine Melange aus islamischer und spanischer Baukunst. Anschließend Rückfahrt nach Marrakesch.
5. Tag: Marrakesch: Majorelle Garten - Wien - Salzburg/Graz/Salzburg/Innsbruck/München bzw. Linz. Ein letztes Highlight ist der Majorelle-Garten - mit azurblauen Gebäuden inmitten üppiger Pflanzenpracht und riesiger Kakteen. Nach einem letzten Aufenthalt in den Souks Transfer zu Mittag zum Flughafen - Rückflug nach Wien (ca. 13.55 - 19.05 Uhr) und ggfs. weiter in die Bundesländer bzw. AIRail nach Linz.


Termin:
30.12.2018 - 03.01.2019

1. Tag: Wien/Linz/Salzburg/Innsbruck/München - Frankfurt - Marrakesch: Menara Gärten. Zuflüge am frühen Morgen nach Frankfurt - Linienflug mit Lufthansa nach Marrakesch (ca. 10.40 - 13.50 Uhr). Am Nachmittag Ausflug in die Menara Gärten, die von der Berberdynastie der Almohaden im 12. Jh. als Olivenplantage angelegt wurden (UNESCO-Weltkulturerbe). Entlang der gewaltigen Stadtmauer geht es zu einer kurzen Rundfahrt durch die Palmaraie, die riesigen Palmenpflanzungen rings um Marrakesch.
2. Tag: Ausflug Anima Garten - Hoher Atlas: Imlil. Am Morgen geht es zunächst in das Ourika Tal - wir besuchen den einzigartigen Garten Anima von André Heller, eines seiner schönsten Gesamtkunstwerke. Über Asni geht es in ein enges Tal nach Imlil, das zum Fuß des Djebel Toubkal (4167 m) führt, des höchsten Berges in Nordafrika. Ein kurzer Ritt auf Maultieren führt uns hinauf zur Kasbah du Toubkal, die eindrucksvoll über dem Ort thront. Mittagessen in der Kasbah (inkl.), die von den Berbern des Tales als nachhaltiges Tourismusprojekt geführt wird. Nach einem kurzen Spaziergang Rückfahrt nach Marrakesch, wo wir den Platz Djemaa el Fna mit Märchenerzählern und Gauklern erleben.
3. Tag:  Marrakesch Stadtbesichtigung. Wie keine andere Königsstadt verbindet Marrakesch die Kulturen der Araber und Berber: Wir sehen die Koutoubia-Moschee aus dem 12. Jh., eine der größten Moscheen des Landes. Durch das Bab Agnaou erreichen wir die Saadier-Gräber mit ihrem einzigartigen Stuck-Schmuck (16. Jh.). Ein weiterer Höhepunkt ist der Bahia Palast, den ein Großwesir im 19. Jh. errichten ließ - die schönen Innenhöfe, Patios und die herrlichen Deckenmalereien begeistern jeden Besucher. Nach der Mittagspause besuchen wir die aufwändig gestaltete Medersa Ben Youssef, eine Koranschule, die einst 900 Studenten Platz bot. Unser Rundgang führt weiter durch die größten Souks Marokkos, die uns Handwerker und Händler mit ihrem reichhaltigen Warenangebot zeigen (Zeit für einen Einkaufsbummel).
4. Tag: Ausflug Essaouira. Durch die Haouz-Ebene mit weiten Arganienbeständen fahren wir an den Atlantik nach Essaouira. Die Stadt, einer der malerischsten Orte des Landes (UNESCO-Weltkulturerbe), wurde 1506 von den Portugiesen als Mogador gegründet. Wir erkunden die  mauerumgürtete Medina - eine Melange aus islamischer und spanischer Baukunst. Anschließend Rückfahrt nach Marrakesch.
5. Tag: Marrakesch: Majorelle Garten - Frankfurt - Wien/Linz/Salzburg/Innsbruck/München. Ein letztes Highlight ist der Majorelle-Garten - mit azurblauen Gebäuden inmitten üppiger Pflanzenpracht und riesiger Kakteen. Nach einem letzten Aufenthalt in den Souks Transfer zu Mittag zum Flughafen - Rückflug über Frankfurt nach Österreich (ca. 15.30 - 23.10 Uhr).

LEISTUNGEN:

  • Linienflug mit Austrian von Wien bzw. mit Lufthansa über Frankfurt (Silvestertermin) nach Marrakesch und retour
  • Ausflüge mit einem marokkanischen Bus/Kleinbus mit AC
  • 4 Übernachtungen im ****Hotel „Les Jardins de l`Agdal“ (marokkanische Klassifizierung) in Zweibettzimmern mit Dusche/WC
  • Halbpension mit Frühstücksbuffet: 1. Tag abends bis 5. Tag morgens, Mittagessen in der Kasbah Toubkal statt dem Abendessen am 2. Tag
  • beim Silvester-Termin Galadinner (obligatorisch/€ 120,–) im Hotel
  • Eintritte: Marrakesch (Saadier-Gräber, Bahia Palast, Medersa Ben Youssef, Majorelle-Garten, Menara-Gärten), Anima Garten
  • Maultierritt zur Kasbah du Toubkal
  • qualifizierte deutschsprechende marokkanische Reiseleitung
  • 1 kleiner JPM-Guide „Marrakesch“ pro Zimmer
  • Flug bezogene Taxen (dzt. € 110,– ab Wien/ € 220,-- ab BL bzw. € 210,–)

Gültiger Reisepass erforderlich.

Der Flughafen Salzburg ist vom 24.4. - 28.5.19 geschlossen. Während dieser Zeit sind leider keine Flüge ab/bis Salzburg möglich.

Zustiege

GRAZ, FLUGHAFEN
INNSBRUCK, FLUGHAFEN
KLAGENFURT, FLUGHAFEN
LINZ, Hauptbahnhof
LINZ, HÖRSCHING/FLUGHAFEN
MÜNCHEN, FLUGHAFEN
SALZBURG, FLUGHAFEN
WIEN, SCHWECHAT/FLUGHAFEN
Bezeichnung Termin Preis pro Person ab
Buchbar Marokko: Marrakesch - Perle Südmarokkos 30.12.2018 - 03.01.2019 1.260,- €  
Buchbar Marokko: Marrakesch - Perle Südmarokkos 17.04.2019 - 21.04.2019 1.070,- €  
Buchbar Marokko: Marrakesch - Perle Südmarokkos 01.05.2019 - 05.05.2019 970,- €  


Bitte Termin auswählen:


#*details*#
BusProNet® Internet - © Gottfried Kuschick Software