Marokkanische Königsstädte

Rabat - Mèknes - Fès - Marrakesch
* UNESCO-Weltkulturerbe Essaouira am Atlantik
* Besuch von André Hellers Garten Anima


Rabat, Kasbah Oudaia (C) FVA Marokko


Gewürze im Souk (C) Ekaterina Pokrovsky/Fotolia.com

Vier außergewöhnlich schöne Städte, die seit Jahrhunderten als Zentren der Macht und des Glaubens, des Handels und des Handwerks dienten - jede der vier Königsstädte war unter einer der großen Dynastien Hauptstadt des Landes. Sie sind so vielfältig und verschieden wie das Land, und bieten fantastische Einblicke in die Kultur des Landes. Abgerundet wird das Programm mit der „Perle am Atlantik“, dem UNESCO-Welterbe Essaouira.


Reiseleitung:
27.12.18 - 03.01.2019   Abderrahim Cheraigane
28.12.18 - 04.01.2019   Mohamed Naciri
02.02.19 - 09.02.2019   Abderrahim Cheraigane
16.02.19 - 23.02.2019   Mohamed Naciri
16.03.19 - 23.03.2019   Mohamed Naciri
13.04.19 - 20.04.2019   Abderrahim Cheraigane
14.04.19 - 21.04.2019   Mohamed Naciri
04.05.19 - 11.05.2019   Mohamed Naciri

Termin:
27.12.2018 - 03.01.2019

1. Tag: Wien/Linz/Salzburg/Graz/Innsbruck/München - Frankfurt - Marrakesch - Essaouira. Zuflüge am Morgen nach Frankfurt und Linienflug mit Lufthansa nach Marrakesch (Ankunft ca. 15.00 Uhr). Fahrt durch die Haouz-Ebene mit Arganienbeständen (Eisenholzbäume) nach Essaouira (UNESCO-Welterbe): Die am Atlantik gelegene blau-weiße Stadt ist eine der malerischsten des Landes. Sie wurde von den Portugiesen als Mogador gegründet und 1765 als der größte Hafen des Landes ausgebaut. Das mauerumgürtete Essaouira gilt heute als Stadt der Künstler - mit zahlreichen Galerien. Übernachtung in einem schönen Riad.
2. Tag: Essaouira - Safi - El Jadida - Casablanca. Am Morgen Fahrt auf der Küstenstraße nach Casablanca mit kurzen Stopps in Safi und El Jadida, einer Welterbestätte der UNESCO dank der sehenswerten Zisterne. In Casablanca erwartet uns eine kurze Stadtrundfahrt inkl. Fotostopp bei der Moschee Hassan II an der Atlantikküste.
3. Tag: Casablanca - Königsstädte Rabat und Meknès. Zunächst geht es nach Rabat, der Hauptstadt Marokkos: Bei unserer Stadtrundfahrt erkunden wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie den Königspalast, das prachtvolle Mausoleum von Mohammed V, den Hassan-Turm, Überrest der größten Moschee der Welt, die Mereniden-Nekropole Chellah sowie die malerische Kasbah des Oudaïa. Anschließend Fahrt durch den Marmora-Wald in die Königsstadt Meknès, die oft als „marokkanisches Versailles“ bezeichnet wird (UNESCO-Welterbe).
4. Tag: Meknès - Volubilis - Fès. Am Morgen sehen wir in Meknès nicht nur das schönste Tor Marokkos, das Bab Mansour, sondern auch die Grabmoschee Moulay Ismails. Die wuchtigen Festungsmauern und Getreidespeicher sowie die Altstadt mit ihren Souks bestechen mit Prunk und einzigartigem Ambiente - über mehr als vier Jahrzehnte hat im 18. Jh. Moulay Ismail die Stadt vergrößern und verschönern lassen. Am Nachmittag kurze Fahrt zu den Ausgrabungen von Volubilis (UNESCO-Weltkulturerbe): Besichtigung der gut erhaltenen Reste der Tempel, Bäder und Häuser, die - mit schönen Mosaiken geschmückt - vom ehemaligen Reichtum der römischen Stadt zeugen, die unter Septimius Severus als Verwaltungszentrum der Provinz Mauretania Tingitana zur Blüte kam. Vorbei an der heiligen Stadt Moulay Idriss (Fotostopp) erreichen wir am Abend Fès.
5. Tag: Königsstadt Fès. Wer die Altstadt von Fès (UNESCO-Welterbe Fès el Bali) betritt, findet eine einzigartige Welt mit Tausenden Farben und Gerüchen. Die älteste Königsstadt gilt als religiöse Hauptstadt - gleichzeitig ist sie das Zentrum des Kunsthandwerks: Handwerk und Handel machten Fès zu einer blühenden Stadt. In der faszinierenden Medina erwartet uns das verwirrende Gassenlabyrinth der riesigen Souks - mit Maultieren und Eseln als Transportmittel. Auf unserem Stadtrundgang sehen wir die Karaouine Moschee aus dem 9. Jh. (von außen), die Koranschule Medersa Bou Inania mit fantastischen Schnitzereiarbeiten in Holz und Stuck, eine riesige Gerberei (mit angeschlossener Lederverarbeitung), die Place Nejjarine mit dem berühmten Brunnen, das ehemalige Judenviertel Mellah u.v.m.
6. Tag: Fès - Mittlerer Atlas - Beni Mellal - Marrakesch. Heute erwartet uns eine abwechslungsreiche Fahrt durch den Mittleren Atlas in den Höhenkurort Azrou, der von den Franzosen angelegt wurde. Das Landschaftsbild wird von Zedernwäldern und imposanten Vulkankegeln bestimmt. Weiter nach Kasbah Tadla, das von einer mächtigen, ockerfarbenen Kasbah (= Burg) beherrscht wird, und über Beni Mellal nach Marrakesch. Am Abend erleben wir abschließend am Platz Djemaa el Fna die Märchenerzähler, Gaukler und Schlangenbeschwörer.
7. Tag: Marrakesch - „Hauptstadt des Südens“: Majorelle-Garten. Die ganztägige Stadtbesichtigung zeigt uns die wichtigsten Sehenswürdigkeiten dieser Königsstadt (UNESCO-Weltkulturerbe). Wie keine andere verbindet sie die Kulturen der Araber und Berber: Wir beginnen den Tag im bezaubernden Majorelle-Garten - wiederbelebt vom legendären Modeschöpfer Yves Saint Laurent. Wir sehen die Koutoubia-Moschee aus dem 12. Jh. (von außen), die prachtvollen Saadier-Gräber mit ihrem einzigartigen Stuck-Schmuck, den schönen Bahia-Palast und die mächtige Stadtmauer. Besonders aufwändig gestaltet ist die Medersa (Koranschule) Ben Youssef, die einst 900 Studenten Platz bot. Ein Rundgang durch die größten Souks von Marokko zeigt die Händler und Handwerker mit ihrem reichen Warenangebot. Am Nachmittag Zeit zur freien Verfügung für einen individuellen Bummel durch den Souk. Abendessen im schönen Restaurant „Ksar Hamra“.
8. Tag: Marrakesch: Ausflug Anima-Garten - Frankfurt - Wien/Linz/Salzburg/Graz/Innsbruck/München. Ein letztes Highlight ist ein Ausflug ins Ourika Tal, wo wir den Garten Anima von André Heller besuchen, eines seiner schönsten Gesamtkunstwerke. Gegen Mittag Transfer zum Flughafen - Rückflug mit Lufthansa über Frankfurt (Ankunft ca. 20.10 Uhr) nach Österreich und München.


Termine:
02.02. - 09.02.2019
16.02. - 23.02.2019
16.03. - 23.03.2019
13.04. - 20.04.2019
14.04. - 21.04.2019
04.05. - 11.05.2019

1. Tag: Salzburg/Graz/Innsbruck/München bzw. Linz - Wien - Marrakesch - Essaouira. Zuflüge am frühen Morgen ab den Bundesländern bzw. AIRail ab Linz nach Wien. Flug mit Austrian nach Marrakesch (Ankunft ca. 13.00 Uhr). Fahrt durch die Haouz-Ebene mit Arganienbeständen (Eisenholzbäume) nach Essaouira (UNESCO-Welterbe): Die am Atlantik gelegene blau-weiße Stadt ist eine der malerischsten des Landes. Sie wurde von den Portugiesen als Mogador gegründet und 1765 als der größte Hafen des Landes ausgebaut. Das mauerumgürtete Essaouira gilt heute als Stadt der Künstler - mit zahlreichen Galerien. Übernachtung in einem schönen Riad.
2. Tag: Essaouira - Safi - El Jadida - Casablanca. Am Morgen Fahrt auf der Küstenstraße nach Casablanca mit kurzen Stopps in Safi und El Jadida, einer Welterbestätte der UNESCO dank der sehenswerten Zisterne. In Casablanca erwartet uns eine kurze Stadtrundfahrt inkl. Fotostopp bei der Moschee Hassan II an der Atlantikküste.
3. Tag: Casablanca - Königsstädte Rabat und Meknès. Zunächst geht es nach Rabat, der Hauptstadt Marokkos: Bei unserer Stadtrundfahrt erkunden wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie den Königspalast, das prachtvolle Mausoleum von Mohammed V, den Hassan-Turm, Überrest der größten Moschee der Welt, die Mereniden-Nekropole Chellah sowie die malerische Kasbah des Oudaïa. Anschließend Fahrt durch den Marmora-Wald in die Königsstadt Meknès, die oft als „marokkanisches Versailles“ bezeichnet wird (UNESCO-Welterbe).
4. Tag: Meknès - Volubilis - Fès. Am Morgen sehen wir in Meknès nicht nur das schönste Tor Marokkos, das Bab Mansour, sondern auch die Grabmoschee Moulay Ismails. Die wuchtigen Festungsmauern und Getreidespeicher sowie die Altstadt mit ihren Souks bestechen mit Prunk und einzigartigem Ambiente - über mehr als vier Jahrzehnte hat im 18. Jh. Moulay Ismail die Stadt vergrößern und verschönern lassen. Am Nachmittag kurze Fahrt zu den Ausgrabungen von Volubilis (UNESCO-Weltkulturerbe): Besichtigung der gut erhaltenen Reste der Tempel, Bäder und Häuser, die - mit schönen Mosaiken geschmückt - vom ehemaligen Reichtum der römischen Stadt zeugen, die unter Septimius Severus als Verwaltungszentrum der Provinz Mauretania Tingitana zur Blüte kam. Vorbei an der heiligen Stadt Moulay Idriss (Fotostopp) erreichen wir am Abend Fès.
5. Tag: Königsstadt Fès. Wer die Altstadt von Fès (UNESCO-Welterbe Fès el Bali) betritt, findet eine einzigartige Welt mit Tausenden Farben und Gerüchen. Die älteste Königsstadt gilt als religiöse Hauptstadt - gleichzeitig ist sie das Zentrum des Kunsthandwerks: Handwerk und Handel machten Fès zu einer blühenden Stadt. In der faszinierenden Medina erwartet uns das verwirrende Gassenlabyrinth der riesigen Souks - mit Maultieren und Eseln als Transportmittel. Auf unserem Stadtrundgang sehen wir die Karaouine Moschee aus dem 9. Jh. (von außen), die Koranschule Medersa Bou Inania mit fantastischen Schnitzereiarbeiten in Holz und Stuck, eine riesige Gerberei (mit angeschlossener Lederverarbeitung), die Place Nejjarine mit dem berühmten Brunnen, das ehemalige Judenviertel Mellah u.v.m.
6. Tag: Fès - Mittlerer Atlas - Beni Mellal - Marrakesch. Heute erwartet uns eine abwechslungsreiche Fahrt durch den Mittleren Atlas in den Höhenkurort Azrou, der von den Franzosen angelegt wurde. Das Landschaftsbild wird von Zedernwäldern und imposanten Vulkankegeln bestimmt. Weiter nach Kasbah Tadla, das von einer mächtigen, ockerfarbenen Kasbah (= Burg) beherrscht wird, und über Beni Mellal nach Marrakesch. Am Abend erleben wir abschließend am Platz Djemaa el Fna die Märchenerzähler, Gaukler und Schlangenbeschwörer.
7. Tag: Marrakesch - „Hauptstadt des Südens“: Majorelle-Garten. Die ganztägige Stadtbesichtigung zeigt uns die wichtigsten Sehenswürdigkeiten dieser Königsstadt (UNESCO-Weltkulturerbe). Wie keine andere verbindet sie die Kulturen der Araber und Berber: Wir beginnen den Tag im bezaubernden Majorelle-Garten - wiederbelebt vom legendären Modeschöpfer Yves Saint Laurent. Wir sehen die Koutoubia-Moschee aus dem 12. Jh. (von außen), die prachtvollen Saadier-Gräber mit ihrem einzigartigen Stuck-Schmuck, den schönen Bahia-Palast und die mächtige Stadtmauer. Besonders aufwändig gestaltet ist die Medersa (Koranschule) Ben Youssef, die einst 900 Studenten Platz bot. Ein Rundgang durch die größten Souks von Marokko zeigt die Händler und Handwerker mit ihrem reichen Warenangebot. Am Nachmittag Zeit zur freien Verfügung für einen individuellen Bummel durch den Souk. Abendessen im schönen Restaurant „Ksar Hamra“.
8. Tag: Marrakesch: Ausflug Anima-Garten - Wien - Salzburg/Graz/Innsbruck/München bzw. Linz. Ein letztes Highlight ist ein Ausflug ins Ourika Tal, wo wir den Garten Anima von André Heller besuchen, eines seiner schönsten Gesamtkunstwerke. Gegen Mittag Transfer zum Flughafen - Rückflug nach Wien (Ankunft ca. 19.00 Uhr) und weiter in die Bundesländer und nach München bzw. AIRail nach Linz.

LEISTUNGEN:

  • Linienflug mit Austrian Airlines über Wien bzw. mit Lufthansa über Frankfurt nach Marrakesch und retour
  • Rundfahrt mit einem marokkanischen Bus/Kleinbus mit AC
  • 4 Übernachtungen in ****Hotels, 2 Nächte in *****Hotels (marokkanische Klassifizierung) und 1 Übernachtung in einem Riad/Kaufmannspalast, jeweils in Zweibettzimmern mit Dusche/WC
  • Halbpension mit erweitertem Frühstücksbuffet: 1. Tag abends bis 8. Tag morgens, inkl. Abendessen in einem schönen Restaurant in der Altstadt von Marrakesch am 7. Tag (anstelle des Hotelessens)
  • Eintritte: El Jadida (Zisterne), Rabat (Chellah), Volubilis (Ausgrabungen), Fès (Koranschule), Marrakesch (Saadier-Gräber, Bahia Palast, Medersa Ben Youssef, Majorelle-Garten mit Berber-Museum), Anima-Garten
  • qualifizierte deutschsprechende marokkanische Reiseleitung
  • 1 kleiner JPM-Guide „Marokko“ pro Zimmer
  • Flug bezogene Taxen (derzeit € 110,– ab Wien, € 220,– ab BL mit Austrian bzw. € 210,-- mit Lufthansa)

Gültiger Reisepass erforderlich.

HOTELUNTERBRINGUNG: Die Unterbringung erfolgt in folgenden o.ä. Hotels (marokkanische Klassifizierung), jeweils in Zimmern mit Dusche/WC:
Essaouira  Riad „Les Remparts“ (in der Altstadt)
Casablanca  ****Hotel „Mogador Marina“
Meknès  ****Hotel „Transatlantique“
Fès  *****Hotel „Ramada Fès“
Marrakesch  ****Hotel „Les Jardins de l‘Agdal“ (im Viertel Agdal südlich der Altstadt)

>> VORINFORMATIONSBLATT: Marokko
>> PDF (Zusatztermin 28.12. - 04.01.2019)
>> KATALOGSEITE

Zustiege

EIGENE FLUGANREISE,
GRAZ, FLUGHAFEN
INNSBRUCK, FLUGHAFEN
KLAGENFURT, FLUGHAFEN
LINZ, Hauptbahnhof
LINZ, HÖRSCHING/FLUGHAFEN
MÜNCHEN, FLUGHAFEN
SALZBURG, FLUGHAFEN
WIEN, SCHWECHAT/FLUGHAFEN
H R Bezeichnung Termin Preis pro Person ab
Auf Anfrage Auf Anfrage Marokkanische Königsstädte 27.12.2018 - 03.01.2019 1.390,- €  
Buchbar Buchbar Marokkanische Königsstädte 28.12.2018 - 04.01.2019 1.390,- €  
Buchbar Buchbar Marokkanische Königsstädte 02.02.2019 - 09.02.2019 1.230,- €  
Buchbar Buchbar Marokkanische Königsstädte 16.02.2019 - 23.02.2019 1.230,- €  
Buchbar Buchbar Marokkanische Königsstädte 16.03.2019 - 23.03.2019 1.230,- €  
Buchbar Buchbar Marokkanische Königsstädte 13.04.2019 - 20.04.2019 1.390,- €  
Buchbar Buchbar Marokkanische Königsstädte 14.04.2019 - 21.04.2019 1.390,- €  
Buchbar Buchbar Marokkanische Königsstädte 04.05.2019 - 11.05.2019 1.230,- €  


Bitte Termin auswählen:


#*details*#
BusProNet® Internet - © Kuschick Software GmbH