Höhepunkte Teneriffas

* 5 Tagesausflüge mit leichten Wanderungen
* UNESCO-Welterbe Teide Nationalpark und San Cristóbal de la Laguna
* Besuch eines ökologisch geführten Weinguts


Nationalpark Teide (C) Fotolia.com


Garachico (C) davidionut/Fotolia.com

La Orotava (C) Miguel Garcia Saavedra/Fotolia.com

Inmitten der größten Insel des Kanarischen Archipels ragt der imposante Pico del Teide empor - ihm zu Füßen eine überwältigende Vulkanlandschaft, in der sich unter extremen Bedingungen eine einmalige Flora entwickeln konnte. Während der sonnenreiche Süden besonders bei Badeurlaubern beliebt ist, gibt es im Hinterland noch fast vergessene und deshalb ursprüngliche Landstriche zu entdecken. Im fruchtbaren Norden, mit dem Teno- und dem Anaga-Gebirge, findet man noch Überreste des einst auf der ganzen Insel verbreiteten Lorbeer- und Baumheidewaldes. Immer wieder eröffnen sich herrliche Ausblicke auf imposante Küstenabschnitte, tiefe Schluchten, fruchtbare Hangtäler und beschauliche Dörfer. Bei unserer NaturErlebnisReise bekommen Sie auch einen Einblick in die Lebensart der Tenerfeño und ihrer Kultur.


Reiseleitung: Sylvia Nockemann-Muus

1. Tag: Salzburg/Graz/Klagenfurt/Innsbruck bzw. Linz - Wien - Teneriffa Süd - Costa Adeje. Zuflüge nach Wien bzw. AIRail von Linz nach Wien. Flug mit Austrian nach Teneriffa Süd (ca. 13.15 - 17.40 Uhr). Transfer zum Hotel, das an der Südwestküste Teneriffas liegt.
2. Tag: UNESCO-Weltkulturerbe San Cristóbal de La Laguna - Anaga-Gebirge. Rasche Fahrt entlang der Ostküste nach San Cristóbal - wir erkunden den historischen Ortskern von San Cristóbal de La Laguna, der ältesten Stadt der Insel, und den Wochenmarkt mit seinen landestypischen Produkten. Anschließend Wanderung im wilden Anaga-Gebirge, wo sowohl die reichhaltige Vegetation, als auch die bizarre Bergwelt beeindrucken. Dichter Lorbeer- und Baumheidewald erwartet uns, der in seinem Bestand einzigartig ist. Von dem bequemen Höhenweg eröffnen sich Ausblicke in gewaltige Schluchten und auf bizarre Bergketten. Einkehr in eine typische Bar, wo wir sehen, wie die würzige Mojo zubereitet wird, die wir mit Papas arrugadas, Ziegenkäse, Brot und Landwein verkosten. Gehzeit: ca. 2 Std., 150 m bergauf, 250m bergab, ca. 5 km
3. Tag: UNESCO-Welterbe Teide Nationalpark - Vilaflor - Besuch eines ökologisch geführten Weinguts. Heute lernen wir die Hochgebirgsregion im Zentrum der Insel kennen. Der Kraterkessel des Teide auf ca. 2000 m Höhe wirkt wie ein gigantisches Amphitheater mit einem 2Durchmesser von mehr als 17 km. Der Pico del Teide krönt diese beeindruckende Kulisse als höchster Berg Spaniens (3718 m). Während einer leichten Wanderung bleibt genügend Zeit, die Einmaligkeit dieser Vulkanlandschaft auf sich wirken zu lassen und dabei Wissenswertes über die Entstehungsgeschichte der Insel zu erfahren. Über die Südseite erreichen wir Vilaflor und besuchen dort ein ökologisch geführtes Familienweingut. Die Winzerfamilie weiht uns in die Besonderheiten des kanarischen Weines ein. Eine Degustation schließt sich nach dem Rundgang an. Gehzeit: ca. 2 Std., 50m bergauf, 200m bergab, ca. 4,5 km
4. Tag: Orotava-Tal. Die alte Kaufmanns- und Patrizierstadt de La Orotava erhielt bereits Mitte des 17. Jh. die Stadtrechte - reiche Handelsleute aus ganz Europa ließen sich in der Folgezeit hier nieder. Entsprechend feudal gerieten die Paläste und Bürgerhäuser, die bis heute erhalten geblieben sind. Im oberen Orotava-Tal wandern wir durch ein dichtes, uriges Kiefernwaldgebiet. Manchmal herrscht mystische Stimmung - die Bäume hier scheinen nicht nur alt, sondern weise zu sein. Lange Flechtenbärte hängen von den Ästen und lautlos schleicht der Nebel durch die Bäume. Gehzeit: ca. 2 Std., 250m bergauf/bergab, ca. 8 km
5. Tag: Zeit zur freien Verfügung. Gelegenheit zum Entspannen oder zu einem individuellen Besuch des Loro Parks im Norden der Insel.
6. Tag: Teno-Gebirge mit Masca und Garachico. Vorbei an den jüngsten Lavaströmen erreichen wir über eine spektakuläre Bergstraße das Dörfchen Masca - kurzer Spaziergang durch den Ort. Anschließend wandern wir über einen alten Verbindungspfad mit schöner Aussicht tiefer in das bizarre Teno-Gebirge hinein. Den Ausflug runden wir mit einem Besuch der ersten Hafenstadt der Insel, Garachico, ab. Sie gilt als eines der Juwele von Teneriffa: Anfang des 16. Jh. gegründet, entwickelte sich der Ort zu einer blühenden Hafenstadt, bis im Jahre 1706 durch einen Vulkanausbruch ein großer Teil der Hafenanlage zerstört wurde. Heute stehen Natur und Architektur reizvoll im Einklang. Gehzeit: ca. 1,5 Std., 200m bergauf, 150m bergab, ca. 5 km
7. Tag: Sonnenpyramiden im Güímar-Tal - Malpaís. Fahrt entlang der Küste in das Tal von Güímar: Eingebettet in einen großen Botanischen Garten mit einer beeindruckenden Vielzahl endemischer Pflanzen steht ein ganzer Komplex von Stufenpyramiden. Ob es heilige Stätten der Ureinwohner sind oder Bauwerke jüngeren Datums, darüber streiten Wissenschaftler. Die Entdeckung und Aufbereitung zu einem ethnografischen Park durch den Forscher Thor Heyerdahl gibt einen Einblick in die vorchristliche Kultur der Inseln. Anschließend wandern wir durch das Naturschutzgebiet Malpaís de Güímar, das Ergebnis jüngerer vulkanischer Aktivität: Wir wandern inmitten zahlreicher endemischer Pflanzen (Kanaren-Wolfsmilch,…) über erkaltete Lavaströme - einer der wenigen noch erhaltenen unberührten Küstenstreifen. Gehzeit: ca. 2,5 Std., 130m bergauf/bergab, ca. 7 km. Beim Ostertermin besuchen wir anschließend die Karfreitagsprozession in La Laguna: Zum Rhythmus der Trommeln werden die aufwändig mit Blumen und Kerzen geschmückten, hölzernen Heiligenfiguren von Mitgliedern verschiedener Bruderschaften durch die Straßen und Gassen getragen - eine besondere, mystische Stimmung und eindrucksvolles Erlebnis.
8. Tag: Costa Adeje - Teneriffa Süd - Wien - Salzburg/Graz/Klagenfurt/Innsbruck bzw. Teneriffa - Wien - Linz/Graz. Bis zum frühen Nachmittag Zeit zur freien Verfügung. Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Wien (ca. 18.40 - 00.45 Uhr). Für die Bundesländer-Anbindung Möglichkeit zur Übernachtung in Wien (nicht inkludiert/Seite 191) und Rückflug am Morgen des nächsten Tages. Bzw. SMS-Transfer in der Nacht retour nach Linz bzw. Graz.

LEISTUNGEN:

  • Flug mit Austrian nach Teneriffa Süd und retour
  • Transfers und Ausflüge mit Bus/Kleinbus mit AC
  • 7 Übernachtungen im ****Hotel "H10 Costa Adeje Palace"  in Costa Adeje (span. Klassifizierung) in Doppelzimmern mit Bad/Dusche/WC (ohne Meerblick), direkt am Meer u. ca. 50 m vom Strand gelegen
  • Halbpension (in Buffetform)
  • 5 Ausflüge und Wanderungen lt. Programm
  • Weinverkostung mit Tapas
  • 1x Mojo-Rühren inkl. Salzkartoffeln, Brot, Ziegenkäse und Landwein
  • Eintritt: Botanischer Garten im Nationalpark Güímar
  • 1 Polyglott on tour "Teneriffa"  pro Zimmer
  • qualifizierte deutsche örtliche Reiseleitung
  • Flug bezogene Taxen (derzeit € 126,- ab Wien, € 181,- bzw. € 236,- ab den Bundesländern )

Gültiger Reisepass (für die Dauer des Aufenthalts) oder Personalausweis erforderlich. 
Höchstteilnehmerzahl: 18 Pers.

! HINWEIS: Ausflüge und Wanderungen werden an die aktuellen Gegebenheiten angepasst, so gewährleisten wir einen optimalen Ablauf. Wanderschuhe und Trittsicherheit sind in jedem Fall erforderlich!

Zustiege

GRAZ, FLUGHAFEN
GRAZ, Hauptbahnhof
INNSBRUCK, FLUGHAFEN
KLAGENFURT, FLUGHAFEN
LINZ, Hauptbahnhof
SALZBURG, FLUGHAFEN
WIEN, SCHWECHAT/FLUGHAFEN
H R Bezeichnung Termin Preis pro Person ab
Buchbar Buchbar Teneriffas Höhepunkte 26.10.2019 - 02.11.2019 1.650,- €  
Buchbar Buchbar Teneriffas Höhepunkte 04.04.2020 - 11.04.2020 1.710,- €  


Bitte Termin auswählen:


#*details*#
BusProNet® Internet - © Kuschick Software GmbH